Laptop-Gitarrensound über Amp oder direkt in die PA-Anlage?

von MVRCK, 23.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MVRCK

    MVRCK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.20
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.02.20   #1
    Heyo an alle GitarrenNerds da draußen - ich hätte mal ne Frage und vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen: Ich bin mir gerade ein neues Gitarren-Set-Up für Live Auftritte am zusammenbauen. Da ich neben dem Gitarrenspielen hauptsächlich produziere möchte ich meine Gitarrensounds übern Mac abfeuern. Das ist auch alles ready: hab ein Pedalboard mit Interface etc. und das Signal wird gut übertragen (Latenz kaum wahrnehmbar). Jetzt bin ich am hin und her überlegen, ob es für Auftritte besser ist, damit in die Anlage (PA) zu gehen (da ich ja "virtuelle Amps" drauf habe) oder ob es für nen guten Gitarrensound doch in nen Amp laufen sollte - oder ist das zuviel des Guten?
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    8.820
    Erstellt: 23.02.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...

    Bist du zufrieden mit dem Sound aus deinen (zuhause) Boxen?
    Bist du zufrieden mit dem Sound aus der PA (Proberaum)?
    Hast du einen Vergleich (Amp vs. PA) ausprobiert ?
    Hast du einen passenden Amp oder müsstest du ihn kaufen?
    Hab ihr ein "gescheites" Monitoring für den Gig?
     
  3. EmorionMarc

    EmorionMarc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.10
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Bingen
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.20   #3
    Hi, aus eigener Erfahrung kann ich dir wärmstens empfehlen direkt in die PA zu gehen, da du ja laut deinen Angaben über vernünftige Softwareamps verfügst.

    Da ich nicht weiß, in welcher Größenordnung die Konzerte bei dir sind, wäre es ggf. eine Überlegung wert, ob man live noch eine fullrange Aktivbox (EV ZLX 12P z.B.) hinter sich aufbaut, also ein Signal an FOH und eins in die Box. Das hat den Vorteil, dass Zuschauer in den vorderen Reihen, die vielleicht nicht optimal von den PA-Boxen des Clubs „versorgt“ werden, ebenfalls einen Eindruck deines Sounds bekommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    1.146
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    483
    Kekse:
    1.568
    Erstellt: 24.02.20   #4
    Nur mal als kurze Offtopic Frage. Wie stabil läuft denn so was. Da ich aus der Windows Welt komme, würde ich nie und nimmer live nen Win Rechner einsetzen. Mac hört man ja, dass die stabil laufen. Aber ich hätte da immer ein ungutes Gefühl, wie gesagt, Windows geprägt. Und auch klar, normale Amps können auch den Geist aufgeben. Würde mich nur mal interessieren.
     
  5. EmorionMarc

    EmorionMarc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.10
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Bingen
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.20   #5
    also ich habe eine Zeit lang Amplitube live verwendet unter Windows 7. Auf dem Laptop war ansonsten nichts installiert, lief daher auch unter Windows sehr stabil. Wichtig ist glaube ich vorallem auch ein sehr stabiler Audiotreiber
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. 666morpheus

    666morpheus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.10
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    614
    Erstellt: 25.02.20   #6
    Gegenfrage: Wann hat sich denn das letzte Mal bei euch ein aktuelles Windows aufgehängt? Seit Win7 hab ich keine Probleme mehr gehabt. Diese Diskussionen hören sich immer so an, als ob noch alle auf Win95 unterwegs wären.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping