Lehrbuch für Jazz-Piano

von Tim126, 10.12.07.

  1. Tim126

    Tim126 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    16.06.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #1
    Also ich würd auf dem Piano gern was jazziges spielen können. Auf dem Gebiet bin ich aber absoluter Neuling und weiß auch nicht wie diese ganzen Jazz-Akkorde gebildet werden und so.
    Kennt vielleicht jemand ein Buch mit dem man das lernen kann bzw. nen Einstieg bekommt?

    Danke im Voraus
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 10.12.07   #2
    Da gibts einige. Ich empfehle das Jazz Piano Buch von Mark Levine, mit dem ich immer wieder gearbeitet habe.
     
  3. Westwind

    Westwind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #3
    Für die Harten unter der Piano-Sonne in drei Bänden:

    Complete Jazz for the young pianist
    Exercises, Minuets, Etudes, Pieces
    -Oscar Peterson-
     
  4. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 11.12.07   #4
    Das Jazz-Piano Buch von Mark Levine ist natürlich die Referenz in dem Gebiet, aber da steht noch viel mehr drin, als nur, wie man "Jazz-Akkorde" bildet.
    Wenn du nur das wissen willst, findest du es auch im Internet :) Einfach mal
    Google konsultieren ;)


    Mfg
     
  5. Tim126

    Tim126 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    16.06.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #5
    klor, aber ich denk die Jazz-Akkorde werden mir da noch nich reichen, um einigermaßen Jazz spielen zu können:)
    naja, ich denk ich nehm da das Jazz Piano Buch. danke für die hilfe
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 13.12.07   #6
    Hehe. Genau deswegen empfehle ich das auch immer :)

    Allein die Plattenempfehlungen auf den letzten 10 Seiten wären für mich den Preis schon wert. Was ich da schon schönes gefunden habe...thanks Mark!!!
     
  7. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 14.12.07   #7
    Mit dem Buch kannst du auf jeden Fall nichts falsch machen.
    Aber nicht verzagen, wenn du nach einer Woche (einem Monat, einem Jahr...) noch nicht die Hälfte durchhast ;)

    Mfg und Viel Spaß damit!
     
  8. asdaff

    asdaff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #8
    Wie wärs denn ersteinmal mit dem Buch Jazz Piano Voicing Concepts von philip Moehrke.
    Ich glaub das behandelt hauptsächlich nur ein oder zwei Voicing, ist aber für den Anfang recht schön da es mit cd ist und man hören kann wies klingen soll und das ist beim Jazz unglaublich wichtig "hören". d.h kommst du von der klassik tun sich viele erstmal schwer den sound hinzubekommen. Das Buch vom Herrn Levine ist sehr ausführlich und komplex, das würd ich mir kaufen wenn du merkst dass es dir Spaß macht, da das ganze auch recht theoretisch ist.
     
  9. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 27.12.07   #9
    Für jemanden, der Einsteiger ist, ist es sehr zu empfehlen. Philipp Moehrke fängt wirklich mit den ganz einfachen zweistimmigen Voicings an (Bud Powell Voicings). Es werden aber alle wichtigen Voicings besprochen. In der neuen überarbeiteten Auflage kommen auch Drop Two und Upper Structure nicht zu kurz.

    Sehr praktisch ist die AudioCD, weil man die Voicings so immer zusammen mit einer Band üben kann. Außerdem animiert die CD dazu, wirklich durch alle Tonarten zu üben, weil es einfach besser klingt und mehr Spaß macht. Das war für mich der Anreiz, mich überhaupt erst mal mit allen Tonarten zu beschäftigen. Man merkt schnell, daß man nicht in jeder Tonart gleich fit ist.

    Das Ganze ist als Arbeitsbuch zum Selbststudium aufgebaut.


    Ein weiteres Arbeitsbuch von Philipp Moehrke ist Jazz Piano Improvisations Concepts. Hier geht es um Melodien. Dieses Buch enthält gleich 2 AudioCDs mit Pentatonik-, Blues- und Approach-Übungen durch alle 12 Tonarten. Hier braucht man zum Üben eigentlich auch nur die CDs, entsprechend dünn ist auch das Arbeitsbuch mit den Anleitungen und Hinweisen.

    Gruß
     
  10. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 28.12.07   #10
    eine weitere Möglichkeit.

    Tim Richards Jazz Piano 1
    neu in Deutsch erschienen (2007)

    Band 2 vorerst nur in engl.

    LG Emanuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping