Leiser Übungsverstärker für Blues-Rock-Metal bis 300€

von Rat92, 10.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rat92

    Rat92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.20
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.20   #1
    Hallo zusammen,

    vorab erstmal: Ich bin vom Skill Level her fortgeschrittener Anfänger und habe zuhause aktuell nen Orange Crush 35RT stehen. Der ist leider viel zu laut. Die Volume-Regler drehe ich gefühlt in Millimeter-Präzision auf die erste Stellung, bei der Töne aus den Boxen erklingen.

    Nach vergeblicher wochenlanger Recherche diverser Beiträge in diversen Foren und auf YouTube, hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt. :)

    Ich suche einen Übungsverstärker, der ausschließlich zuhause zum Einsatz kommen soll.
    Da ich keinen extra Raum zum Gitarre spielen habe, übe ich Abends im Wohn-Esszimmer während meine Frau ein paar Meter weiter fern sieht.
    Deshalb suche ich einen Verstärker, der leise ist und dabei noch gut klingt. Leise bedeutet in diesem Kontext tatsächlich in etwa TV-Lautstärke oder bisschen darüber.
    Mit Kopfhörern spiele ich ungerne, deshalb sollte es am besten ein "von Haus aus" leiser Verstärker sein und kein großer Amp, an den ich einfach nur Kopfhörer anschließe.

    Was mir soundtechnisch so gefällt:
    - Bei den Clean und Crunch Sounds gefällt mir der Fender Sound sehr:love:
    - Mit mehr Verzerrung (Richtung Rock) gefallen mir die Briten schon etwas mehr als die Amerikaner
    - Spätestens in Richtung Metal gefallen mir die Fender Amps überhaupt nicht mehr, die klassischen Briten klingen aber auch nicht so richtig metallisch. Da fehlt mir das Wissen, wie ich nen vernünftigen Metal Sound bekomme.

    Kosten darf das ganze ruhig bis 300€, wobei ich nicht weiß, ob so viel Geld für einen so kleinen Amp notwendig ist.
    Schnick Schnack am Verstärker ist mir egal (Bluetooth, etc.).

    Ich sage schon mal Danke im Voraus und Grüße in die Runde
     
  2. Schobbeschligger

    Schobbeschligger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.16
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.494
    Kekse:
    9.329
    Erstellt: 10.07.20   #2
    Moin,
    Ich finde die Yamaha Thr Serie sehr gelungen. Der Thr 10 2 liegt knapp über den 300 und klingt leise wirklich ausgesprochen gut. Versuch macht kluch.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.340
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.870
    Kekse:
    17.047
    Erstellt: 10.07.20   #3
    dann such mal hier im Forum nach bedroom amps, kommt einiges zum Vorschein ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    3.084
    Erstellt: 10.07.20   #4
    Du kannst ein Verzerrer- oder Sustain-Pedal nehmen und vor den Amp schalten. Wenn das Pedal aktiviert ist, bekommst du einen zusätzlichen "Lautstärkeregler" in deinen Signalweg. Du kannst den Amp dadurch schon etwas weiter als im Millimeterbereich aufdrehen und dann die Lautstärke am Pedal ganz bequem nach Wunsch reduzieren.

    Mit einem Verzerrer (oder wahlweise auch verschiedenen Zerrern aus dem Overdrive und Distortionbereich) kannst du den Sound deines Amps zusätzlich in verschiedene Richtungen ändern. Mit einem Sustainer/Compressor kannst du ihn weitestgehend beibehalten. Ein bisschen Kompression ist ausserdem ganz nett. ;) Falls nicht gewünscht, kann man diese Geräte aber auch sehr zurückhaltend einstellen und trotzdem vom zusätzlichen Volumen-Regler profitieren. (Kompressoren machen übrigens sogar "leiser" und brauchen den Volumenregler vor allem, um den Lautstärkeverlust wieder auszugleichen.)

    Von deinem Plan, einen anderen Verstärker zu kaufen, will ich dich nicht abbringen. Aber diese Alternative sollte zumindest immer wieder mal genannt werden.
     
  5. Rat92

    Rat92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.20
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.20   #5
    Danke schon mal soweit für eure Antworten.

    @Schobbeschligger: Den THR habe ich in dem Kontext schon öfter gelesen, werde ich bei Gelgenheit mal antesten!

    @Rostl: Das habe ich alles schon durch, das Problem ist dass jeder eine andere Definition von "leise" oder "Bedroom Level" hat und da von leise bis laut alles dabei ist.

    @Dietlaib: Interessanter Vorschlag, die Idee kam mir auch, nachdem ich letztens mal einen Harley Benton American Truetone hatte und damit ganz gut die Lautstärke Drosseln konnte. Das Pedal kam aber zurück, weil es mich insgesamt nicht überzeugt hat. Das Gute daran ist, dass ich meinen Aktuellen AMP nicht verkaufen müsste. Kannst du konkrete Verzerrer empfehlen?
     
  6. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.177
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    5.559
    Kekse:
    16.840
    Erstellt: 10.07.20   #6
    In der Preisliga wirst du natürlich gewisse Kompromisse machen müssen, was jedoch dem Spaß am Sound nicht im Wege stehen muß.

    Da du von Clean bis Metal interessiert bist, werfe ich mal einen Modeller in die Runde, der auch noch um einiges unter deinem Budget liegt.
    Der VOX VT40X. Ich hatte das Vorgängermodell gut zwei Jahre als ich anfing zu spielen. Sound und gebotenene Ausstattung waren zufriedenstellend.



    Außerdem käme als flexible Lösung die deine Ansprüche abdeckt auch noch der BOSS Katana in Frage.


     
  7. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.340
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.870
    Kekse:
    17.047
    Erstellt: 10.07.20   #7
    ja, so ist es halt mit Foren :D
    Sind mit Vorsicht zu genießen
    Du fragst nach Les Paul und es wird dir eine Strat vorgeschlagen, nur als Beispiel
    diese Situation kann ich mir gar nicht vorstellen :eek:
     
  8. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    484
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    5.139
    Erstellt: 10.07.20   #8
    Also wenn denn deine Frau "nur ein paar Meter entfernt" noch stressfrei hören möchte was aus dem TV-Gerät tönt, dann würde ich auch mal von einem herkömmlichen Amp Abstand nehmen.
    Ansonsten könnte ich gut verstehen das deine Frau irgendwann ein bisschen "Abstand" nimmt oder gar mit harten Gegenständen wirft. ;-)

    Irgendeine dieser kleinen Wohnzimmer-Mikroben, wie z.B. die kleinen Yamaha und ähnliche Geräte, ist bei den gewünschten/angemessenen Lautstärken sicher eine sinnvolle Alternative.

    Kein klassischer Amp, mit bsw. einem 12er Speaker würde mir da klanglich gefallen.
    Selbst wennn man das Ding leise genug betreibt. Die wollen halt ein zumindest ein kleines bisschen laut sein. ;-)

    Diese kleinen "Wohnzimmer-Amps" wurden ja genau deswegen entwickelt und erfreuen sich größter Beliebtheit.
    Nicht als Ersatz, aber als zusätzliches Gerät.
     
  9. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Fränkische Pampa
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    2.858
    Erstellt: 10.07.20   #9
    Ich habe mir für genau den Zweck (Zimmerlautstärke und nur zu Hause) die Tage einen gebrauchten THR10 gekauft, das Vorgängermodell vom THR10 2. Bin begeistert. Klingt auch leise gut, und kann wenns sein muss trotzdem auch ganz schön laut, zumindest deutlich zu laut für zu Hause :)
     
  10. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    3.084
    Erstellt: 10.07.20   #10
    Theoretisch schon, aber das würde dir nicht so viel bringen, weil ich ein ganz anderes Anwendungsspektrum habe. Vom Prinzip her würde ich mich an den Klassikern orientieren und einfach mal ein paar Geräte ausprobieren. Es gibt schon welche, die nur 20 oder 30 Euro kosten. Overdrive und Distortion sind sehr unterschiedlich, es gibt welche, die einen bestimmten Mittenbereich betonen, andere arbeiten frequenztechnisch gesehen breitbandiger, es gibt Boost,- Low- oder High-Gain Geräte. Den Amp leiser machen, könnte man mit jedem von ihnen. Aber bei allen wäre das nur ein Nebeneffekt und nicht der Hauptanwendungsbereich.

    Deswegen ist es wirklich Geschmacksache, was man da nimmt. Deine spezielle Übesituation, was klingt noch am besten, ohne eine ein paar Meter entfernt fernsehende Frau zu stören, kann ich absolut nicht einschätzen.
     
  11. Rat92

    Rat92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.20
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.20   #11
    Die klingen beide Super, aber ich denke da werde ich das gleiche Problem mit dem leise spielen haben wie momentan.

    Ja das ist einerseits zwar blöd, aber andererseits spiele ich momentan jeden Abend 2-3 Stunden und die Frau ist dennoch Happy, weil ich mich zwischendurch mit ihr Unterhalten kann :tongue:

    Ja das ist natürlich richtig. Ich werde mich mal durch die Klassiker wie den TS9 und einige Boss-Pedale durchprobieren.

    -

    Die THR Beiträge habe ich jetzt nicht nochmal zitiert, aber ich werde das mal näher in Erwägung ziehen.
    Hat hier jemand mit dem THR5 auch Erfahrungen?
     
  12. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    484
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    5.139
    Erstellt: 10.07.20   #12
    THR-10 und THR-5 sind klanglich vergleichbar.

    Nur nicht mit dem THR-5A verwechseln.
    Der ist für akustische Gitarren gedacht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    1.063
    Kekse:
    7.886
    Erstellt: 10.07.20   #13
    Die Yamahas sind gut. Ich habe aber einen anderen Ansatz gewählt: Roland Micro Cube RX. Der läuft auch mit Batterien, damit auch für die Gartensession oder Straßenmusik tauglich, ist klanglich ordentlich, bringt ein paar Effekte mit (falls man die einsetzen möchte). ist klein, leicht, Roland-typisch unkaputtbar etc. Der Yamaha ist da "irgendwie cooler", ohne dass ich das aber bräuchte. Da halte ich die Option, das Ding mit Batterien zu betreiben, für mich für wichtiger.

    Nachtrag: Die verschiedenen Amp-Modelle finde ich auch brauchbar, du findest eben 7ender genauso wie Vox, Marshall oder den Rectifier. Ein kleiner Fender oder ein klassischer Boogie fehlen, aber dafür gibt es notfalls auch noch andere Trampeldosen zum Vorschalten. Ein Jazz Chorus, ultraclean, ist ja auch dabei.

    (Und, falls jemand auch im Bass-Teil des Forums mitliest: Ich habe tatsächlich einen Bass RX und einen Gitarren-RX. Den Gitarren-RX habe ich auf Grund der guten Erfahrungen mit dem Bass-RX gekauft und finde ihn genauso klasse, setze ihn nur seltener ein, da ich seltener Gitarre am Amp spiele, als Bass.)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Bluesbaker

    Bluesbaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    1.178
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    667
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 10.07.20   #14
    Den THR 5 hatte ich zuletzt bei mir zu Hause.
    Die (wirklich) kleine Kiste kann in der Tat in einigen Punkten beeindrucken! Allerdings mit einem für mich großen Aber:
    Wenn du auf klassisch angezerrte Blues/Rocksounds bis hin zur AC/DC Liga stehst, funktioniert das nur richtig gut mit der App.
    Dort kann man ein anderes Verstärkermodell anwählen. Das Modell, welches der Amp selber drinne hat zerrt nicht so gut.
    Etwas unpraktisch, weil man dann immer die App zu Hand haben bzw. starten muß, weil man beim THR 5 nichts abspeichern kann.
    Aus diesem Grund war der THR 5 für mich leider nichts. Wirklich leider, denn ansonsten hätte es voll gepasst.
    Stattdessen habe ich nun den THR 10 II.
    Bei dem kann man mit der App Sounds zurechtfummeln und dann im Amp als Presets (5 an der Zahl) abspeichern. Man braucht die App also nicht immer.
    Bei der Gelegenheit kann man die Effekte, es sind dann mit App ein paar mehr, auch über weitere Paramter genauer abstimmen anstatt nur in der Internsität. Delay z.B die Delayzeiten. Tremolo Speed, etc.
    Der THR 10 II im Format des THR 5 wäre für mich der absolute Burner!
    Aber ich bin auch so sehr zufrieden und spiele den Amp bereits stundenlang mit großen Vergnügen....:great:
     
  15. Rat92

    Rat92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.20
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.20   #15
    Danke für die weiteren hilfreichen Beiträge und Vorschläge.

    Gut zu wissen, damit fliegt der THR5 bei mir aus den selben Gründen wie bei dir raus!
     
  16. Rockhardandfast

    Rockhardandfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.13
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    367
    Kekse:
    963
    Erstellt: 11.07.20   #16
    Den Vox Vt40x hätte ich dir sonst auch empfohlen von Clean bis Rectifier alle Sounds dabei. Wenn deine Frau im selben Zimmer fernsieht, wirds wohl schwierig. Daher nimm doch einfach den Vox Adio und werde glücklich.
    Der hat quasi die selben Sounds wie der große 40Watt Amp, ist aber ein Homeamp, der ähnlich wie der Yamaha Thr aufgebaut ist. Unbedingt mal testen auch wenn er wie eine missratene Handtasche aussieht.

    Vox Adio Air GT
     
  17. Rat92

    Rat92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.20
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.20   #17
    Das Teil ist echt hässlich :eek:
    Ich werde ihn mal antesten, vox klingt ja in der Regel ziemlich gut. Danke für den Input :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Schobbeschligger

    Schobbeschligger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.16
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.494
    Kekse:
    9.329
    Erstellt: 12.07.20   #18
    Moin,
    Ich hatte den Adio schon vor dem THR gehabt, undbeide lange genug verglichen. Der Adio klingt für sich sich selbst betrachtet gut, ist aber in den für den meiner Meinung nach für Gitarre wichtigen Mittenfrequenzen dem THR unterlegen. Dazu gibt es beim THR 30 II die Möglichkeit mit Sender zu spielen, durch den eingebauten Akku ist man von keine Steckdose abhängig.Deswegen mußte der bei mir der Adio gehen, der THR durfte bleiben. Ein teurer Amp der THR, aber für mich und meinAnforderungsprofl aber jeden Euro wert. Gruß
     
  19. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    500
    Erstellt: 12.07.20   #19
    Der alte THR10X ist auch mein ÜbungsAmp und macht sich vorallem im Alltagsleben bezahlt.. Egal zu welcher Uhrzeit und mit welcher Lautstärke: das Teil klingt super!

    Wenn ich mal lauter aufdrehen kann spiele ich auch gerne mal meinen Joyo Zombie an der Palmer 1x12 (mit Gov Speaker), aber da geht es mir so wie dir mit deinem Crush: mm Arbeit beim Vol Regler..
    Wobei dir da ein TS helfen kann.. Einfach das Signal damit etwas abschwächen.. Und leise Zerr-Sounds profitieren auch noch vom Anschieben durch den Booster ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    2.346
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    5.590
    Erstellt: 12.07.20   #20
    Gebrauchter H&K Zenamp fiele mir hier ein. Damals mal sau teuer, heute für unter 300,-€zu bekommen. Sehr guter Modeller! Bietet dir Fender, Vox, Marshall, Soldano und Mesa Boogie..... Plus Effekte....
     
Die Seite wird geladen...

mapping