Leistungsstarkes 15" Chassis für Horn

von MGG, 29.06.06.

  1. MGG

    MGG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #1
    Hallo! Ich suche für meine großen Hörner ein sehr leistungsstarkes Chassis (700 - 1000 W RMS) mit guten Wirkungsgrad. Preislich soll's so auf ca. 300 - 400 Euronen kommen > pro Speaker versteht sich!

    Ich hab da so an einen RCF LF 15 X400 gedacht. Was sagt ihr zu dem Lautsprecher für ein Horn? Auf der Homepage von RCF steht zumindest das er auch für Hörner geeignet ist. Ich sollte vielleicht dazusagen das meine Hörner eine Hornlänge von ca. 3,5 Meter haben. Endstufenleistung liegt jeweils bei 1350 Watt RMS gebrückt....

    Vielleicht gibt's da ja gute Alternativen zum RCF (im Preislichen Rahmen) die mir vielliecht jemand empfehlen kann > B&C, 18-Sound, Oberton, JBL usw.

    Jedenfalls bedank ich mich schon jetzt mal für die Infos!

    Gruß, Martin---
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Das man nicht einfach irgendeinen horntauglichen Treiber in irgendein Horn bauen kann, weist Du hoffentlich. Um einen passenden Teiber zu finden, bräuchte man schon mal die genauen Daten des Gehäuses.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.06.06   #3
    naja bei hörnern ist das meist eher unspektakulär! entweder n treiber ist horngeeignet, oder eben nicht, er muss:
    guten antrieb haben (güte im bereich von 0.23)
    und ne stabile membran!
     
  4. MGG

    MGG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #4
    Hallo!
    @ lini:

    Prinzipiell hast du schon recht, aber ich hab mal zum Spaß einen 400 W RMS starken Eminence Kappa 15 reingeschraubt und selbst der drückt einem mit diesem Gehäuse das Hirnschmalz aus den Ohren > Also keine Sorge :-)! Will garnicht dran denken was mit den diversen RCF dann los ist :-)! Natürlich wäre es optimal für jeden Subwoofer und den dazugehören T/S Parametern ein Horn zu berechnen und zu bauen. Aber wie gesagt ich hab schon die verschiedensten - und das waren eher billige 15" Tröten - drinnen gehabt und die waren alle mehr als ordentlich vom Pegel usw. und deshalb mich ich mir da überhaupt keine Sorgen!!!!!!!!!!

    Nun wieder zur Sache... Jetzt bin ich aber auch beim Überlgen ob ich nicht statt des RCF LF 15 X400 den RCF L 15 S800 reinschrauben soll. Der geht zwar nicht so weit runter und hat 100 W RMS weniger aber dafür hat er 99,5 dB Wirkungsgrad und das ist schon ein deutliches Plus vom Pegel her im Vergleich zum LF 15 X400.

    Hmmm, und dann gibt's da noch den RCF LF 15 G401. Der Geht auch bis 30 Hz runter und hat 900 W RMS. Zudem hat er 97 dB. Was noch dauzu kommt ist das die letzten zwei auch noch um einiges günster sind als der X400. Dennoch tendiere ich eher zum L 15 S800... Wegen der Daten und Leistungsangaben und vom Preis her...

    Naja, mal gucken was ihr so dazu zu sagen habt's :-)!

    Gruß, Martin---
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 30.06.06   #5
    Na wenn Du da irgendwas reingeschraubt hast und zufrieden warst, dann mach das auch weiterhin... Ohne Angaben über die genaue Bauart und die Abmessungen der Hörner hat das Herumraten sowiso keinen Sinn.
     
  6. MGG

    MGG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #6
    Nun, wie schaut's aus. Mal abgesehen von der Bauart, Größe usw. vom Horn.... > welchen Lautsprecher würdet ihr eher bevorzugen im Bezug auf Leistung und Wirkungsgrad usw.... Eher den RCF LF 15 X400 oder den RCF L 15 S800???

    Dankeschön!

    Gruß, Martin---
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.07.06   #7
    Hi Martin,
    du solltes dir mal den Oberton 15 B 450 ansehen, der ist für Hornkonstrukte sehr gut geeignet, und zudem recht leistungsstark ! :great:
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 05.07.06   #8
    Ich würde den LF 15 X 400 nehmen, der sieht hübscher aus :D :screwy:

    Was erhoffst du dir aus deiner schwammigen Fragestellung eigentlich ? :rolleyes:
     
  9. MGG

    MGG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.06   #9
    Hallo Paul!
    Danke für deine Antwort. Danke das du mich auf eine Alternative aufmerksam machst - ist ja nicht selbstverständlich (leider) hier in diesem Forum > genaue Fragestellung hin oder her....

    100 dB im Schnitt sind schon recht ordentlich - aber gibt's von Oberton einen 15" Treiber mit mehr Leistung für Hornkonstrukte? Preis/Leistung ist sehr gut bei Oberton wenn ich das mal so pauschal sagen darf :-)! Jedenfalls schon mal danke für den Hinweis...!

    Gruß, Martin---
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.07.06   #10
    warum weigerst du dich mit infos über das horn rauszurücken??

    stacks brauchen andere speaker als einzelhörner
    lange hörner andere chassis als kurze hörner
    bandpasshörner andere chassis als geschlossene hörner


    also: wieso weigerst du dich infos rausgzugeben,
    der oberton geht in kleinen stacks noch ganz ordentlich, bei nem einzelnen horn kann man ruhig einen hochgütigeres chassis wählen, dmait noch n bisschen tiefgang da ist

    in nem bandpasshorn ist der speaker imho nicht gut aufgehoben
     
  11. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.07.06   #11
    Hi MGG !

    Das RCF-Chassis ist zu neu als dass ich es kenne; die älteren Chassis waren schon die Wucht, von den Daten her nehme ich an der neue sicher noch besser.
    Sieht mit dem Beyma 15G450/N vergleichbar aus, das spielt in Martin 115-Bins sehr gut, selbst in einem Einzelhorn auf dem Boden schon.
    Aber es ist schon richtig, von den T/S-Parametern her ist RCF LF15X400 noch viel eher ein Horntreiber als Beyma 15G450/N.

    Grob überschlagen braucht der RCF LF15x400 mindestens 20 l ( Qts - Einbau .707 )Rückkammer in´nem frontloaded Horn, mehr als 48 würde ich ihm nicht geben ( dann Qts Einbau von .5 )

    Ich verstehe völlig, dass Du keine ausführlichen Details schreibst.

    Mit etwas Geduld und den Eckdaten und auch ohne Konstruktionszeichnung (brauch ich nicht bei Bass) kann ich Dir das mal graphisch mit AJhorn 5 darstellen. Dazu sind nur Hornanfangsfläche, Druckkammer, Länge, Endfläche und Rückkammer nötig, und 5 Euro ins Kaffeekässle.

    Als Basser mit tiefer H-Saite am Instrument und P.A.-Mann mit eignenen Anlagen bin ich eben falls an einem Projekt mit viel Tiefbass bis 32 Hz dran.

    Unter Umständen wäre das einfacher im P.A.-Forum darzulegen, allerdings bekam ich als Neuling dort auch nur von den Profis gute Response.
     
  12. Christian84

    Christian84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    24.07.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.06   #12
    Hallo,

    ich benutze momentan B&C 15pl40 geht im mehr als 4 stk. pro seite Kurzhornstack sehr gut, evntl. auch der Nachfolger B&C 15PL100, QTS 0.2! Wenn die chassis viel Leistung verkraften haben sie in der Regel auch mehr hub und das muss je nach stack nicht immer unbedingt gut sein...

    Gruß
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping