Lernender (PC-messages) MIDI-Looper/Switcher gesucht

  • Ersteller DeadboZ
  • Erstellt am

DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Moin,

Ich möchte gerne Booster, Octaver und Tubescreamer vor einem Amp Midi-Steuern. Für weitere Midi-Steuerung habe ich bereits einen Nobels MS-4, entsprechende Midi steuerbare Effekte (Strymon) und nutze das Roland FC-50.

Was ich jetzt gefunden habe an Geräten ist recht teuer, nun ich aber mein Setup so wie es ist drauf ausgelegt, dass der Looper lernen kann. Damit fallen meines Erachtens die G-Lab-Produkte sowie der Looper von One Control Minimal weg.
Gefunden habe ich bisher nur den Voodoo Lab Hex und Mornungstar ML5, die aber schon wieder zu viel des Guten sind.

Gibt es noch weitere Produkte, die in Frage kämen?
Ich kaufe gerne gebraucht ;)
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.165
Kekse
8.326
Ort
In a castle made of sand
Was genau meinst Du denn genau mit einem "lernenden" Switcher? *-> Edit: Im Titel ergänzt*
 
Grund: siehe Edit (in grün) by C_Lenny
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Ich meine Switcher Looper, denen ich quasi Program Change beibringen kann. Also wann denn der entsprechende Loop aktiviert wird, wenn ich die entsprechende Taste auf dem Fußschalter betätige.
Der Morningstar ML5 zB. kann das. Auch das Nobels MS-4 kann das problemlos.
 
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
24.10.14
Beiträge
5.179
Kekse
105.114
Ort
Eichstätt / Bayern
Wie viele Loops muss das Teil denn verfügbar haben?
Welches Format soll es haben?
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
@DerThorsten Danke, den habe ich mir auch angeguckt. Ist etwas überdimensioniert für mein Vorhaben.
Wie verhält es sich mit dem Umsetzen von Midi-Befehlen? Ist der da zuverlässig?

Es reicht einer, zwei wären perfekt.
Es sollen ja nur Boost und Fuzz+Octaver vor dem Amp geschaltet werden.
Also das G-Lab M2L oder One Co trol Solo Stereo Loop wären genau richtig. Aber die sind zu unflexibel und ich weiß nicht, wie beide auf das FC-50 reagieren. Das FC-50 hat keine Konfigurationsmöglichkeiten.
 
DerThorsten
DerThorsten
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
07.01.15
Beiträge
1.258
Kekse
2.637
Ort
Wästmünsterland
Ich schalte per Midi zwei Eventides, ein GFI Systems und ein Empres Zoia um, incl. Midiclock. Die Ctl-Buchsen nutze ich um den Verstärker und einen externen Preamp umzuschalten, klappt alles tadellos. Natürlich ist die Menüführung etwas fummelig, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Andere das sehr viel eleganter lösen. Einen PC/Mac-Editor gibt es auch, der macht natürlich vieles leichter. Leider funktioniert der aber nicht per USB, sondern man muss den Switcher über MIDI IN und OUT an ein Interface anschließen, bei mir ein Steinberg UR22, damit klappts prima.
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Eine vielleicht leichtere Idee wäre, einen Looper Switcher zu finden, der sich statt mit Fußschalter mit externem Schalter schalten lässt. Den könnte ich dann mit dem Nobels MS-4 ansteuern, so wie ich den Kanal beim Amp wechsle. Ich glaube, dass es so etwas nicht gibt. Bisher habe ich nur den JHS Looper gesehen, der aber immer über Kippschalter den Loop ansteuern muss. Ließe sich aber sicher über Musik-Ding selber bauen.
 
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
24.10.14
Beiträge
5.179
Kekse
105.114
Ort
Eichstätt / Bayern
Dein Vorhaben, die drei Effekte mit Deinem Roland Floorboard zu schalten, sollte sich problemlos mit einem Rocktron Patchmate Loop 8 umsetzen lassen:

rpl8.jpg


Ich weiß aber nicht, ob Dir das Format zusagt.
Die Effekte dazu könntest Du in einer Rackwanne unterbringen, so mache ich das:

full


Den gäbe es eh nur noch auf dem Gebrauchtmarkt.


Nachtrag:

Zur Funktion:

Du kannst den programmieren. Das ist wahrscheinlich das, was Du mit "Lernen" meinst.

Wenn Du auf Deinem Floorboard Taste 1 drückst, sollen die Loop 1 und 3 aktiv sein.
Wenn Du auf Deinem Floorboard Taste 2 drückst, sollen Loop 1, 4 und 5 aktiv sein.
Etc., so als Beispiel.

Das Ding kann auch Amp Kanäle schalten, entweder via MIDI, oder über Relais.
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Sehr cool, das meine ich. Etwas groß, aber ob ich nen Pedalboard oder Rack habe ist dann ja auch egal.

Ich habe noch so ein Gerät von Efex bei EK gefunden. Allerdings sagt mir die Firma und damit entsprechend die Qualität deren Produkte nichts.
 
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
24.10.14
Beiträge
5.179
Kekse
105.114
Ort
Eichstätt / Bayern
Das war ein deutscher Amp- und Gear Hersteller, Jochen Koeckler.
Leider bereits verstorben.

Der hat qualitativ durchaus brauchbares Zeug designt und hergestellt.

Der Rolls Patchwork RP93 basiert auf seinem Loop Switcher.
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.042
Kekse
41.617
Ort
Süd Hessen
G-lab hat auch Looper Erweiterungen gebaut, die Midi steuerbar sind und das ganze Schaltergedöns nicht haben und deshalb recht günstig sind:
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
@InTune Kennst du die? Soweit ich das erkannt habe sind die fix auf CC eingerichtet, da muss ich also ein neues Midi-Board für holen. Beim FC-50 kann ich nämlich nichts programmieren. Sonst wäre es genau mein Artikel.
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.042
Kekse
41.617
Ort
Süd Hessen
Ich habe ein 2x Looper von G-Lab in Betrieb. Der bekommt PC# von meinem GLab GSC3. Es ist jedoch vordefiniert , welcher PC# Befehl zu welcher Loop an/aus Kombination gehört. In sofern muss beim Controller konfigurierbar sein, welchen PC# er senden muss. Von daher kann der 4x Looper da nix „lernen“.
(Im Gegensatz zu einigen Amps und Geräten, die man irgendwie einstellt; denen dann einmal einen bestimmten Midi Befehl sendet und dann das Empfängergerät „lernt“, bei welchem PC# es die entsprechende Programmierung abrufen soll.
Das ist bei unintelligenten uralt Controllern, die stumpf z.B. PC 01 bis PC x entsprechend der Zahl/Position der Schalter auf der Midi Leiste, rausfeuern, ganz praktisch.)
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Ich versuche erst einmal ohne teures Gerät auszukommen: ich habe einen Looper Switcher bei Musikding bestellt, der dann statt mit Schaltern über Buchsen gesteuert wird durch das Nobels MS-4. Sollte wohl so hinzubekommen sein.

Danke für eure Vorschläge. Vielleicht läuft mir das eine oder andere Gerät über den Weg, dass ich abgreifen kann. Denn vom Tisch ist die Idee nicht ;)
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
So, meine Idee klappt nun doch nicht.
Es wird wohl auf ein Morningstar ML5 hinauslaufen.
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Es ist ein RJM Mini Effect Gizmo geworden. Das ist zwar nochmal teurer, bietet ein paar mehr Optionen und funktioniert grandios.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben