Licht für Schule

von niethitwo, 07.05.04.

  1. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.05.04   #1
    Hi!

    Wir überlegen (wir sind die coolen "Techniker"), ob wir nächstes Jahr einen Moving-Head beantragen.
    So was in der Art:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Eurolite_TMH150_DMX_Moving_Head.htm

    Wie steuert man sowas?? PC?? oder Hand??

    Sollte aus 30m Entfernung noch wie ein Spot wirken, Farbwechsel solte drin sein. Für SChulkonzerte mit Big Band, Tanz-Ag und Chor.

    Sollte auch für kleinere Freiluftveranstaltungen reichen.

    Wir haben zwar ein Bühnenlicht mit 4 Farbspots, allerdings Uralt,davon ist einer "zugemauert", einer tut nicht und bei den anderen tun die arbwechsler nicht mehr richtig. 2 Bühnenspots (1 tut net) sind auch Uralt, und deshalb wolen wir 3 Spots anschaffen:
    den Moving Head und 2 Bühnenleuchten,(mit oder ohne Farbwechsler, aber eher ohne) die allerdings etwas weiter entfernt (etwa 15m) aufgehängt werden sollen. Der Moving-Head soll auf eine Empore am anderen Ende der Halle gestellt werden.

    Die 3 Spots sollten zusammen nicht mehr als 1500€uronen kosten!

    Da rentiert sich so was bestimmt!
     
  2. Utsch

    Utsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.04   #2
    ich kenne das gerät jetzt nicht, aber wenn ich "soll aus 30 meter entfernung also spot dienen" und "150 Watt Lampe" lese, glaub ich, dass ihr damit nicht glücklich werdet.
    Kann euch leider bei Verfolgern wenig weiterhelfen, vielleicht ist aber jemand hier, der sich damit besser auskennt.
     
  3. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.05.04   #3
    also für schulen würde ich lieber ein paar PAR's und einen gescheiten lichtmischer nehmen, als irgendein laserbeamer zeugs.
     
  4. Utsch

    Utsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.04   #4
    naja, laser ist das hier ja nicht !

    hab aber die antwort zur steuerung vergessen:
    Da braucht ihr ein Licht Mischpult für.
    billige variante wäre sowas:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Behringer_Eurolight_LC2412.htm

    aber ich würde euch von nem moving head abraten. sieht zwar cool aus, wenn man sowas hat, aber sinnvoll ist das nicht.
    2 4er bars ( also 8 Par scheinwerfer ) auf stativen und dazu ein mischpult.
    damit kann man die bühne schön ausleuchten und bei theateraufführungen können mit farbfiltern noch verschieden Stimmungen erzeugt werden.
     
  5. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.05.04   #5
    Was fürn Spot bräuchten wir denn um von der Empore mit Farbfilter und Handbedienung die Bühne beleuchten zu können. Es muss ein Spot sein, weil die Bühne beleuchten können wir schon, nur die Spots sind alle kaputt.
    Wir haben in der Halle, ungefähr mitte (15m) seitlich extra zwei senkrechte Stangen in 3-4 m Höhe, an denen man zusätjzliche Bühnenspots anbringen kann. Da soll auf jeder seite einer hin, und von hinten ein größerer Handspot!

    Wie viel Watt ca. brauchen wir für die 30 m???
    Ich kenn mich halt mit Licht net aus!
     
  6. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.05.04   #6
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 07.05.04   #7
  8. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.05.04   #8
    Sowas haben wir gesucht!!! :D bloß n bissle teuer :(
    Aber des war ja klar!

    Mit was kann ich so nen Farbwechsler ansteuern???
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 07.05.04   #9
    Du must einfach mal nach verfolger suchen in den verschiedenen läden:

    Beim grossem T
    zB
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 07.05.04   #10
    Nehmt 8-12 PARs bzw. Theaterscheinwerfer (je nachdem ob auch viel "Disko-Licht" gemacht wird, dann PARs), Farbfolien dazu und nen einfachen Lichtmischer.
    Nur Farbwechsler wird zu teuer. Evtl. 4 Farbwechlser und 8 PARs.

    Farbwechsler steuert man per DMX an, man braucht also ein DMX-Pult. Aber auch die PARs hängen an Dimmerpacks dran, die wiederum mit DMX angesteuert werden (Analog 0-10V gibts auch noch, aber kauft eigentlicht keiner mehr neu).

    Kauft was gscheits bzw. was robustes, in Schulen wird damit nicht immer sanft umgegangen.
    Und das Pult muss einfach zu bedienen sein, denkt dran da kommt auch mal der Hans aus der 4. Reihe der das dann bedienen soll.

    Moving-Heads rentieren sich nicht, das is ne andere Anwendung.

    Für die Entfernung einen bzw. evtl. zwei Verfolger. (Bzw. einen kaufen und bei Bedarf einen zweiten dazu mieten).
    Aber schau drauf dass der Verfolger nicht zu hell ist, zu starke Verfolger sind normal zu hell für drinnen. Das blendet dann nur die Zuschauer und auch die Kamera falls jemand filmt.
    Bei Verfoglern wechselt man übrigens die Farben sehr wohl per Hand.

    Aber ich würde empfehlen jemanden mit Ahnung vor Ort hinzuzuziehen, d.h. entweder gleich nen Händler oder Verleiher oder sonstwer der sich damit besser auskennt.

    P.S. 1500 € nur für Licht? Geile Schule...
     
  11. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.05.04   #11
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Eurolite_DMX_Scene_Setter.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Eurolite_KLS20_KOMPAKT_Lichtset.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Eurolite_TC5_DMX_Farbwechsler.htm

    Kann ich mit der Leiste im Komplettset die PAR-56 leuchten schon steuern?? oder wäre es besser die dann auch ans Lichtpult zu schließen?? Was für Kabel brauch ich dafür??

    Was für Kabel brauch ich um den Farbwechsler an das DMX-Board anzuschließen??

    Die Lampen müssten einzel Dimm-und Abschaltbar sein!
    Ist dafür das DMX board nicht zu groß?? das hat so viele schalter, ich bräuchte 2x Farbwechsler =2
    dann die 4 Scheinwerfer x2 für beider Seiten =8
    2x Spot =2
    zusammen:12 Dimmerregler
    + 2 DMX Kanäle für Farbwechsler
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 08.05.04   #12
    Ich sach doch, frag mal jemanden der dir Vorort helfen kann.

    DMX Signale werden normalerweiser per 3-Pol (oder 5-Pol) XLR-Kabel geschickt.

    Das Komplettset würde ich mal beiseite lassen. Lass dir ein Angebot machen. Die Fußschalter-Steuerung ist für Theater und Bühne nix.

    Was der Farbwechsler taugt weiß ich auch nicht, für sowas sollte man mehr ausgeben.

    Die Lichtmischer haben normal zwei Ebenen, d.h. eine ist aktiv und auf der anderen wird das Licht für die folgende Szene eingestellt, und dann kann man überblenden. 24-Kanäle für 12 Scheinwerfer ist völlig normal.

    Das Lichtpult muss aber für Farbwechsler bzw. Effekte geeignet sein, der Eurolite Scene Setter ist das meines Wissens nach nicht.
    Farbwechsler benötigen 2-3 DMX-Kanäle, damit muss das Pult umgehen können und die auf einen Fader legen.

    Die PARs werden an Dimmerpacks angeschlossen, die wiederum werden per DMX angestuert. Es gibt auch Dimmer-Bars, da ist das Dimmerpack in einer Traverse miteingebaut. Für Festinstallationen würde ich aber einzelne Packs nehmen.
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Eurolite_EDX4_DMX_Dimmerpack.htm
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Licht/Eurolite_DTB405_4_Kanal_Dimmer_Bar_5a.htm

    Der Spot bzw. Verfolger wird nicht per DMX oder Pult angesteuert, der wird per Hand bedient vom Verfolgermann.


    Und Gebrauchtequipment ist auch nicht zu verachten. Da bekommst du mehr für's Geld.
     
  13. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.05.04   #13
    Ist das dann das gleiche wie XLR Mikrokabel???
     
  14. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 08.05.04   #14
    Im Prinzip ja, nur wird das Kabel anders genutzt (+ und - bei Pin 2 und 3 vertauscht). Aber die Kabel an sich sind dieselben.
     
  15. Seiman

    Seiman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.04
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 17.05.04   #15
    Ganz normale XLR-Mikrokabel kannst du getrost verwenden.Nur solltest du daran denken nach spätestens 50 Metern einen DMX Booster dazwischen zu schalten, weil sonst die Signalstärke nicht mehr ausreichend ist um ein zuverlässiges DMX Signal bereit zu stellen.

    Simon
     
  16. Unprofi

    Unprofi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    27.08.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.04   #16
    Ich bin auch so ein "cooler" Techniker in der Schule... :great: ;)
    Also XLR-3 Kabel sollte man vor allem richtig kennzeichnen, damit nicht der Tontechniker auf dumme Ideen kommt und dir deine richtig gepolten Kabel zieht...
    Unsere Schule hat 8 Pars, einen Verfolger und seit neuestem zwei Robe Spot 250 XT. Wir sind super zufrieden damit! Als Steuerung kann ich dir entweder ein Notebook mit (und wirklich nur diesem Programm und auf keinen Fall Office..) "Tabu LightControl" da musst du halt alles programmieren, bist nicht sehr spontan, wenn´s aber einmal "steht" die BESTE Methode. Ansonsten kauft euch ShowTec Lichtcommander II (sollte stimmen, sonst such unter dem, der ist baugleich: SCAN OPERATOR 12 PT). Wir kommen mit allem super zurecht. Verfolger sind absolut nicht zu vergleichen mit Scannern und umgekehrt. Für Konzerte und Shows (also gute Effekte), sind Moving Heads besser, für Personenverfolgung halt Verfolger. Die Scanner sollten bei dir jeweils mind. 500 Watt haben, wegen der 30 m. Für draußen wäre mehr besser. Halt eine Frage des Preises...
    Hoffe dir geholfen haben zu können
    Unprofi :rock:
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.922
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 15.08.04   #17
    Das ist eigentlich egal, denn die Kabel sind bei DMX und Ton beide jeweils 1:1 durchverdrahtet. Lediglich die Belegung auf Geräteebene ist eben umgekehrt.
    Man sollte allerdings dann seine Kabel besonders kennzeichnen, wenn für DMX-Verbindungen keine Standardkabel verwendet werden, sondern die eigentlich dafür gedachten 110Ohm-Kabel. Sowas macht dann Probleme bei Audio...

    Jens
     
  18. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.08.04   #18
    ich mach in den herbstferien erst mal eine Woche lang ein Praktikum bei ner professionellen Lichttechnikfirma.

    Da ich sowieso komplett alleine eigentlich die Technik mache , macht das nichts. Ich hab die Ordnung in die Technik gebracht!!:rock:

    die anderen aus dem Team: Matze, wozu isch den die Taschte da da *drück* *peng**pfeif*
    das war die Aux3PostMasterfadertaschte!! :mad:
     
  19. martinkuen

    martinkuen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Sonthofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #19
    Ich kenne dein Problem. Ich habe das auch 6 Jahre lang in der Schule gemacht. Aber am besten sind einfach 8 lampen auf Stativen 8mit Steuergerät) und ein Spot dazu. Als Grundausrüstung reicht das normalerweise leicht. Alles was drüber hinausgeht ist natürlich auch nicht schlecht.
     
  20. Gast 2331

    Gast 2331 inaktiv

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.04   #20
    Hallo zusammen!
    Ich bin auch so ein Techniker, aber kein cooler... :great: Weil hier alle ihr Equipment auflisten muss ich da auch mal mithalten... Wir nehmen das bei uns an der Schule alle ein bisschen ernster und haben auch fast alle erfahrungen bei externen firmen sammeln können... lichttechnisch haben wir ca. 12x 1KW Theaterscheinwerfer 10xCoemar 2x 2KW Theaterscheinwerfer 20x Par56 4x Par64 2x Verfolger 2KW und son paar alte Scheinwerfer sowie Discokugel + Beleuchtung. dann haben wir im dimmerrack den entsprechenden controller + 8x 6 Kanal-Dimmer. Unser Pult ist ein Zero88 Sirius48. weitere Infos auf unserer HP: http://home.arcor.de/die-technik sind ein paar wenige fotos... und ich will nicht behaupten dass behringer gut ist... *g*
    aber mal zum eigentlichen thema dieses threads:
    wieso wollt ihr dem armen immer stative andrehen? man kann doch je 6-8 Par64 (Kannen/Cans) auf jeder der Rohre an der Seite anbringen. und in gut sortierten läden gibts sogar barndoors dafür.... kannen kosten nix, sind unkaputtbar, und die 64er Version macht auch auf 15m noch gut Licht.
    ich würde dir von verfolgern abraten (zu teuer) und lieber die komplette bühne gut ausleuchten. wirkt auch professioneller... follows verbreiten so ne gala-atmosphäre die man in schulen vom niveau nicht halten kann. ich würde auf jeder seite je 1-2 kannen mit nem spot-leuchtmittel ausstatten so dass man jeweilige redner noch schön alleine ausleuchten kann wenn z.b. die bühne gerade umgebaut wird... dazu die dimmer zum an die rohre klemmen und den eurolite dmx scene-setter. noch ne andere frage: habt ihr da kraftstrom? so rote dosen...

    hoffe dir geholfen zu haben. setz dich doch einfach mal mit mir in verbindung...
     
Die Seite wird geladen...

mapping