"Lichtorgel" für Daheim

von gupjek, 15.02.17.

  1. gupjek

    gupjek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    195
    Erstellt: 15.02.17   #1
    aus dem Recording-Bereich, mit dem es nun wirklich nichts zu tun hat ;) nach hier verschoben. MfG. Basselch

    Ich würd am Wohnzimmerdeckenrand entlang gern ein paar bunte Lampen montieren für Film-/Muiskhör-/Feierbeleuchtung. Eigentlich hätte ich mir dafür nur ein paar RGB-Glühbirnen gekauft um se mit ner Fernbedienung zu steuern. Aber an sich wär's natürlich sehr sehr cool, wenn das Licht selbstständig auf Audio reagiert und/oder man das Licht zentral steuern kann.

    Nach ein bisschen Stöbern in der Thomann-Kategorie "Steuerpulte & Dimmer" (Sub-Kategorie von "Licht- und BÜhnenequipment"), dämmert mir, dass das nicht so einfach ist wie ich dachte.

    Ich will ein paar Lampen zentral steuern mit der Möglichkeit einer automatischen Steuerung (d.h. "Sound-to-light"?). Sehr cool wär's natürlich, wenn ich die Chose auch direkt vom PC aus steuern könnte. Perfekt wär's wenn man die Steuerungskommandos am Ende vll sogar auf einigen Bühnen umsetzen könnte. Dann hätte ich die Möglichkeit mir daheim rudimentäre Light-Shows für Sets auszudenken, aber das is wohl ein etwas gieriger Wunsch.

    Welche Geräte müsste ich dafür anhäufen? Welche Lampen würden sich dafür eigenen? Ist ja für Daheim gedacht, muss also kein road-taugliches Pro-Equipment sein. Suchscheinwerfer die die Stromrechnung explodieren lassen sind auch eher unerwünscht - es geht eher um drogenfreundliche, also nicht unbedingt ultra helle, aber bunte Beleuchtung.
     
  2. fko56

    fko56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    280
    Erstellt: 15.02.17   #2
    Wenn Du mit PC steuern willst gibts dazu jede Menge Programme (Freestyler, D-Pro usw.).

    Lampen kannst Du im Prinzip jede nehmen solange sie DMX kann. Fast alle diese (LED-) Par, Movingheads usw. haben auch eine SoundToLight Steuerung eingebaut. Lassen sich im Master/Slave-Betrieb so auch ohne Pult oder Software benutzen.
     
  3. gupjek

    gupjek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    195
    Erstellt: 16.02.17   #3
    Okay, das waren genug Schlagwörter um anzusetzen, danke. So wie ich mir das dachte wär das anscheinend relativ teuer. Überrascht mich doch was so ein Mehrkanal-Dimmer kostet. Überhaupt scheint jede Bühnenlösung Overkill für zu Hause zu sein. Das lass ich wohl sein.

    @Basselch Hopalla, ne in den Recording-Bereich gehört's nicht. Sorry, da binich wohl im Subforum verutscht.
     
  4. fko56

    fko56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    280
    Erstellt: 16.02.17   #4
  5. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 16.02.17   #5
    Ganz ehrlich. Für zu Hause würd ich sowas nicht nehmen (schon wegen des extrem geringen WAF). Lieber n paar LED-Stripes. Die bekommt man billig und die lassen sich auch halbwegs steuern. Musiksteuerung haben die wenigsten aber Übergänge sollten alle drauf haben.
     
  6. fko56

    fko56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    280
    Erstellt: 16.02.17   #6
    @chrisderock Na, ja. LED-Stripes und Bühne passen eher nicht zusammen. Wenn Du unter "Stripes" die lichterkettenartigen Girlanden meinst.

    Er will ja vom PC aus steuern und eventuell auch auf der Bühne verwenden.
    Da sind LED-Pars oder LED-Bars die wesentlich sinnvollere Investition.
     
  7. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 16.02.17   #7
    Wenn, dann Bars aber auch die haben einen sehr geringen WAF (und brauchen wohl um einiges mehr Strom als eine bunte Wohnraumbeleuchtung.
     
  8. fko56

    fko56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    280
    Erstellt: 16.02.17   #8
    Den hatte ich schlagartig erhöht als ich alles (ca. 25 Stk.) herumstehen hatte und andeutete, daß ich die jetzt ordnungsgemäss versorge.
    Als dann die "Verpackung" in Form von etlichen Metern Truss kam schlug das in die Gegenrichtung um. Is mir bis heute nicht klar warum :engel:
    Die hängen wirklich schön geordnet an der Decke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping