Lichtsignalwandler von DMX auf 0-10V analog!?

von Dudais, 28.12.07.

  1. Dudais

    Dudais Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 28.12.07   #1
    Hallo zusammen!

    Bei uns an der Schule haben wir vom Theater noch so alte Dimmerpacks à 4 Kanal.
    Die sind 0-10V analog über Din Kabel ansteuerbar.
    Im Rahmen der Generalsanierung nächstes Jahr soll auch eine neue Lichtanlage angeschafft werden. Allerdings sollen die alten Dimmerpacks nicht einfach weggeschmissen werden, sondern nach Möglichkeit weiter verwendet werden. Wir haben drei Stück. Jetzt hab ich mich beim Thomann mal weng umgeschaut ob es da Möglichkeiten gibt das DMX Signal von unserem neuen Pult in ein "altes" 0-10V analog Signal umzuwandeln.

    https://www.musiker-board.de/vb/f237-licht/

    Das hab ich dann gefunden. Jetzt wollte ich aber mal nochmal bei Leuten die sich da vllt etwas auskennen mal nachfragen ob des wirklich funktioniert. Von den 512 DMX Kanälen 72 weg und die können dann über die Din Stecker einfach am Gerät abgenommen werden und in unsere alten Dimmerpacks rein? Hab ich des richtig verstanden? Und die restlichen DMX Kanäle kann man ganz normal benutzen via XLR Kabel?

    Würde mich über antworten Freuen!
    Guten Rutsch! :great:

    Mfg L.
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.12.07   #2
    Meinst du den hier?

    Habe zwar mit DMX-Analog-Umwandlung bisher nicht wirklich viel am Hut gehabt, aber das einzig logische währe das,
    was du bereits erläutert hast.
    Der Demultiplexer wird als normales DMX-Gerät angesehen welches 72 Geräte belegt
    und an einer beliebigen Stelle in den Signalweg eingeschliffen werden kann.
     
  3. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 28.12.07   #3
    wir haben das teil auch in der schule.
    unser alter 18ch dimmerpack von strandLight funktioniert damit einwandfrei, und ein zero88 betapack6 auch.
    haben auf einen digitalen mischer (lc2412 (würd ich aber nicht empfehlen, ehr glp lightoperator 24 oder 48)) umgestellt, und parallel dazu einen demuxer angeschafft, um die alten dimmer weiter zu verwenden.
    unser gerät ist zwar von glp, die sind aber alle baugleich.
    hinten sind 3 35pol sub-d anschlüsse, von denen dann auf je 4x din 8pol (je 6ch) adaptiert wird.
    bei 4ch dimmern muss man evtl. speziell angepasste adapter löten, da hier meines wissens nach auch 8pol din verwendet wird, und dann einige pole nicht belegt sind.

    welche schule gehst du?
     
  4. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 01.01.08   #4
    Ja genau den mein ich! :o

    Ich geh auf ein Gymnasium im Raum Würzburg. Und bei uns wird jetzt eben alles generalsaniert usw und da soll auch die Lichtanlage erweitert bzw ersetzt werden.

    Allerdings hab ich bis jetzt immer versucht die alten Dimmerpacks auch weiter zu benutzen. Wenn man aber mal des ganze preislich sieht:
    Wir haben drei analoge "alte" Dimmpacks. Um die mit einem DMX Pult benutzen zu können müsste sich unsere Schule den Exchanger anschaffen. Der kostet 149 €. Wäre es da nicht fast sinnvoller lieber gleich drei neue 4 Ch Dimmpacks anzuschaffen bzw zwei neue 6Ch Dimmpacks? :confused:
    Des würde finanziell dem Exchanger ziemlich gleich kommen und wäre einfacher in Sachen aufbau usw. außerdem verzögern die alten Dimmerpacks das dimmen von Scheinwerfern immer ein bisschen d.h. ein schneller blind wird auch mal schnell langsam.

    Was meint ihr?
     
  5. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 01.01.08   #5
    Wenn die Anlage auf Harting ausgelegt bekommst du für 150,- nicht einmal einen Dimmer.
     
  6. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 01.01.08   #6
    Nein die soll auf keinen fall auf Harting ausgelegt werden.
    Ich dachte an diesen Dimmerpack Den hier!
    Bei uns in der Schule fummeln an dem Zeug leider viel zu viele Leute rum die davon keinen blassen schimmer haben. Trotzdem haben wir den auftrag die anlage so auszulegen, dass sie auch die bedienen können. Und wir haben schon Harting bei uns in der Mensa und da kriegen sie nicht mal den Stecker richtig rum rein.
     
  7. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 01.01.08   #7
    Ich meinte eher, ob eure Anlage derzeit auf Harting ausgelegt ist und somit weiter verwendet werden soll.
    Aber ist ja nicht der Fall :)

    Für eine Festinstallation währe das zwar nicht meine bevorzugte Wahl, aber man kann sie verwenden.
    Allerdings würde ich eher zum Showtec Multidim greifen.
    Zum einen steckt dort eine Firma hinter und zum anderen ist er dank Digitalbedienung von Laien einfacher zu adressieren.
     
  8. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 02.01.08   #8
    für eine festinstallation würde ich diese dimmer auch nicht nehmen...
    hab sie selber als baugleiche edx4...

    wobei ich auch beim showtec nicht sicher bin ob er lange hält. grade bei festinstallationen ist es ja nicht schön wenn sie laufend in garantiereperatur sind. geschweige denn, es ist noch garantie drauf.( grade solche china geräte sind oft auf genau 2jahre und vllt noch 3 monate haltbarkeit ausgelegt....)

    deshalb auch meine nachfrage im anderen tread ob das teil hier hält.
     
  9. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 03.01.08   #9
    Hey leute!

    Des ist ein missverständniss :D soll jetzt anfangs auf jeden Fall noch transportabel sein. Noch müssen wir des jedesmal in der Turnhalle aufbauen und nach der Veranstaltung wieder abbauen. In ferner Zukunft bekommen wir vllt in der Aula eine feste Kastenbühne wo des dann reingebastelt werden soll. Aber jetzt umbedingt noch nicht fest installieren!!! :o
     
  10. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #10
    Hab zwar hier wenig verloren, dennnoch würde ich
    wählen. Der hat wenigstens Sicherungsautomaten.
    In ein Rack oder ähnliches wirst du den wegen der fehlenden Steckdosen eh schrauben müssen, dann wird das auch stabiler als der Stairville oder die ATM angebotene Alternative.

    Grüße aus der Schießbudenabteilung :)
     
  11. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.01.08   #11
    Der TE will 150,- ausgeben...
    steht auch ein paar Posts weiter oben ;)

    Ein "vernünftiger" 19" - Dimmer währe zwar auch meine Empfehlung, aber mit 150,- für
    12 Kanäle kommt man da nicht weit :o
     
  12. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 04.01.08   #12
    kommrt man da überhaupt wo hin??

    und ma ehrlich, wenn ihr an der schule leute habt, die das bedienen sollen, und noch nichtmal nen harting zusammenkriegen, geschweige dem was von u*i=p verstehen oder dip-adressieren können, würde ich entweder: nur qualifizierte leute einsetzen (z.b. dich)
    oder: die ausbilden, so das sie´s können!!!

    ich weiss das es an schulen oft nicht so leicht ist, aber ich denke,, einwenig was von der fachlichen materie sollte man schon mitbekommen haben. (ich mach ja selber an einer schule licht (leider nur...))
    bei uns an der schule gibt es 4 (5) leute, die mit dem kram klar kommen, und nur die kommen da auch dran: theaterlehrer, techniker von der combo(ton) , mich als th techniker, meinen assistenten (verfolgerfahrer) (und der hausmeister(kann es aber auch nicht wirklich.....))
     
Die Seite wird geladen...

mapping