Limbonic Art

von Limbo, 09.10.07.

  1. Limbo

    Limbo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 09.10.07   #1
    Ich stell Euch hier mal meine Lieblings-BM-Band vor.
    Meine Favoriten im extremen, schwarzen Metalbereich sind zwar Cradle, aber die nehmen bei mir eine Sonderstellung ein und überhaupt haben die sich nie als BM definiert oder sind als solches ernsthaft anerkannt worden, aber das wisst Ihr eh schon, also egal.

    Jedenfalls bevorzuge ich skandinavischen Black Metal, insbesondere den aus Norwegen. Und Limbonic Art sind hierbei eben etwas ganz Besonderes: spirituell + aggressiv + melodisch + orchestral + x (das x steht für ein undefinierbares Element, welches sie gegenüber Bands, auf welche die anderen Attribute auch zutreffen wie z.B. Dimmu Borgir, Tidfall, Mactätus etc., zu etwas Besonderem macht).

    Hört mal rein: http://www.myspace.com/limbonicart (lauter machen)

    "Lycanthropic tales": vom neuen (sechsten) Album, das hoffentlich bis zum Wochenende bei mir eintrudelt
    "Abyssmal necromancy": vom 2. Album, das noch stark im melodischen Black Metal verwurzelt war
    "In embers of infernal greed": vom 4. Album, eines meiner absoluten Lieblings-BM-Scheiben
    "Darkzone martyrium": vom 1. Album, welches äußerst orchestral daherkommt, aber dabei eine verdammt kranke und seltsame Atmosphäre verbreitet

    Ich denke, dass der Unterschied zu musikalisch ähnlich ausgerichteten Bands mit diesen Hörproben deutlich wird. Wer auf LA steht, sollte auch mal Apotheosis' "Farthest from the sun" antesten.
     
  2. Limbo

    Limbo Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 09.10.07   #2
    Ich hör mir grad "The ultimate death worship" an und muss dazu sagen, dass deren Mucke nie optimal produziert wurde (sie könnte druckvoller sein) und dass diese Band schon immer einen Drum-Computer benutzt hat, was aber meiner Meinung nach nur bei diesem Album leicht negativ in Gewicht fällt weil das Schlagzeug hier ziemlich steril klingt. Trotzdem gibt es für mich im norwegischen BM keine bessere Symbiose aus melodiösen, orchestralen Arrangements und einer krassen Stimme, welche sowohl Kälte und aufrichtige Leidenschaft ausstrahlt.

    Und jetzt zieh ich mir "Reinkaos" von Dissection rein, das sich zwar deutlich von den bisherigen 2 Alben abhebt, aber dennoch die Essenz dieser genialen Band repräsentiert, wenn man Zugang zum hiesigen antikosmischen Metal des Todes findet. :o
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 09.10.07   #3
    Ich bau den Threadtitel mal in Limbonic Art - Sammelthread um! ;)
    Wäre geschickt (wenn es noch keinen Thread zu der Band gibt) wenn ihr das zukünfitg immer so macht! :)

    Gruß
    Dime!
     
  4. Drummer-Kev

    Drummer-Kev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    3.06.16
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 10.10.07   #4
    Limbonic kenn ich nur das neuste Album, hab da die Promo bekommen. Ist recht nett, aber ich hab nicht das Verlangen, sie ständig zu hören, was ne gute Band für mich ausmacht. Genaueres kannste auf dem Link in meiner Sig lesen, das Limbonic Review ist von mir.
     
  5. Limbo

    Limbo Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 10.10.07   #5
    Also meine Lieblingsbands will ich nicht ständig hören weil ich deren Alben ziemlich gut kenne und Abwechslung schätze. ;)

    Deinem Review nach wird mir das neue Album gefallen. Ich versteh zwar nicht wie Du beurteilen kannst dass die Keyboards zurückgefahren wurden wenn Du nur dieses Album kennst (oder hast Du das vom Promo-Text übernommen?), aber das würde mich freuen da mein Lieblingsalbum von LA mit Abstand das brachiale "Ad noctum - Dynasty of death" ist, auch wenn die typischen Synthies hier nicht fehlen. Und deren Geblaste mag ich sowieso. :)



    Edit: Hier noch 2 Lieder für Interessierte:

    http://youtube.com/watch?v=8YBXZVQOr_A (vom 1. Album)

    http://youtube.com/watch?v=-o7keYopKX4 (vom 5. Album)

    Das aktuelle Werk "Legacy of evil" ist übrigens das 6.
     
  6. Drummer-Kev

    Drummer-Kev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    3.06.16
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 10.10.07   #6
    Ja, das hab ich aus dem Info-Text übernommen. Das Album ist auch definitiv kein schlechtes, aber es ist anfangs schwierig und nichts was man imemr hören will, bzw immer hören KANN. Kommt auf die Stimmung an.
    Aber ich vermute mal, es wird dir gefallen.
     
  7. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 25.03.11   #7
    ich find das gerade gut, dass deren musik nicht allzu überproduziert wurde. black metal klingt druckvoll einfach nicht gut, weil das die atmosphäre zerstört. aber das mit dem drumcomputer stimmt schon.

    ich kannte die band zwar, aber bin erst wirklich in sie hereingekommen, als ich die demos gehört habe (dort sind die keys ambientaler, weniger präsent als beim debut). die neueren sachen sind mir ausserdem zu hektisch, die ruhe von so epischen tracks wie "in mourning mystique" fehlt einfach.

    soweit ich weiss, haben die sich ja vor einiger zeit aufgelöst. bin mal gespannt, wie die band ohne morpheus wird.
     
  8. M-Punkt

    M-Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.09
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Limburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.03.11   #8
    Genaugenommen ist Morfeus ausgestiegen und Daemon hat allein weitergemacht. Das Album "Phantasmagoria" sollte somit im Alleingang entstanden sein. Persönlich finde ich den neuen Stil sehr anspruchsvoll und absolut stimmig. Allerdings fehlt mir schon der Charakter der alten Scheiben. Lachendes und weinendes Auge sozusagen. Aber auf jeden Fall ist das neue Album eine Steigerung zu "Legacy of Evil", finde ich...
     
Die Seite wird geladen...