Linse am CD- Player reinigen?

von jf.alex, 22.10.13.

  1. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.815
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.090
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 22.10.13   #1
    Wie oft macht man das erfahrungsgemäß? :confused:

    Ich habe in letzter Zeit Probleme mit dem Abspielen von CDs gehabt - Prasseln, Verzerrungen, Knistern, Wischgeräusche. Betroffen waren zu 90% meine kürzlich selbstgebrannten CD-Rs. Ich habe daraufhin heute erstmals die Linsen von CD- Player und Laptop- Brenner mit Alkohol und Q-Tip gereinigt. Der Laptop hat zwei Jahre auf dem Buckel, der HIFI- CD- Player bereits 25 Jahre. Jetzt hab ich mir zum Test eine Audio- CD-R gebrannt, und die läuft sauber durch. Mein Problem ist damit anscheinend vorerst gelöst. :)

    Jetzt bin ich bloß noch neugierig: Gibt's da Erfahrungswerte, was "normal" ist? :gruebel:

    Alex
     
  2. Megamixer

    Megamixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 22.10.13   #2
    Da es sich um einen Halbleiterlaser in den Geräten handelt, lässt dieser mit der Zeit an Leistung nach. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass manche CD Player, die älter als 10 Jahre sind, gebrannte CDs nicht mehr richtig abspielen. Hinzu kommt noch, dass gebrannte CDs maximal 70% Reflektion bringen. CD-RW sogar nur bis 30%. Damit hat es der Laser pro forma schwerer beim Lesen.

    Man kann die Linse reinigen, dieses sollte man in einer Raucherumgebung regelmäßig tun, da Nikotin sich überall festsetzt und somit die Linse (blind) macht. Ist der CD Player allerdings in die Jahre gekommen, dann sollte man die Lasereinheit austauschen, wenn sein Herz an diesem Player hängt und man sich keinen anderen CD Player kaufen möchte.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. jf.alex

    jf.alex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.815
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.090
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 22.10.13   #3
    Ich habe noch mal nachgedacht, nachgerechnet und nachrecherchiert. Das Gerät ist wahrscheinlich "nur" etwa 15 Jahre alt. Ich hatte vergessen, dass ich vorher einen anderen hatte. :o

    Bei mir ist er aber wahrscheinlich so viel gelaufen wie woanders in 25 Jahren. ;)

    Dann werd ich mich mal darauf gefasst machen, dass irgendwann ein neuer fällig werden muss. :(

    Das ist blöd. Das Teil hat damals keine 150DM gekostet, da lohnt sich eine Reparatur kaum. Lässt sich aber super schnell bedienen, programmieren und ablesen. :gruebel:

    Und 1999 hab ich mit dem Rauchen aufgehört. In der Wohnung hab ich aber schon vorher nicht gequalmt. :)

    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping