Lispeln, De-Esser oder sind's die Ohren?

  • Ersteller murmichel
  • Erstellt am
murmichel

murmichel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
29.11.14
Beiträge
948
Kekse
3.610
Ort
Bonn
Ich habe vor einer Weile Sam Brown, die mit Stop! aus den späten 80ern, für mich wiederentdeckt. Leider wird mein Genuss ein wenig getrübt, weil es für mich häufig so klingt, als würde sie lispeln.

Hier zwei Videos desselben Lieds, einmal Studio, einmal Live.


Besonders bei langen S-Lauten fehlt (mir) da etwas. Kurze S-Laute kommen richtig bei mir an.

Ich rätsele nun, was die Ursache sein mag. Liegt es einfach an der Stimme? Spielt mir vielleicht ein übereifriger De-Esser einen Streich? Oder sind es gar meine Ohren, obwohl die eigentlich bei 8 kHz noch ganz ordentlich funktionieren?
 
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.275
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
Lispeln ist das eigentlich nicht, denn das beschreibt mehr den Kontakt der Zunge mit den Zähnen, oder ganz schlimm mit den Lippen.
Ich höre da jemenden, der ein ausgesprochen lautes s zischt, was in der Studiovariante ziemlich erfolglos mit deesser bekämpft wurde. Und ja, wenn man das einmal bewußßßßßt wahrgenommen hat, fängtssss an zzzu nerven.:rolleyes:
 
Zelo01

Zelo01

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.118
Kekse
9.010
Ja die S-Laute stören mich hier auch etwas. MMn ist die Ursache dafür eine Mischung aus DeEsser und schlechter Youtubequalität. Da fehlt ein ganzes Stück in den Höhen und ist mit Artefakten übersäht. Nicht nur bei den S-Lauten, sondern zB auch bei den Becken der Drums.

Am extremsten fällts mir bei der Studioversion auf, und zwar zu Beginn, wo die Stimme zig-fach gedoppelt ist. Vermutlich ging man da mitem DeEsser ziemlich krass auf die Dopplungen los, wenn die nicht sogar komplett abgeschnitten wurden. Das hab ich selber auch schon gemacht, wenn das Timing nicht 100% mit der Leadstimme überein stimmt. Bei Dopplungen fallen kleinste Timingprobleme in den S-Lauten besonders auf, wenn die nicht absolut deckend übereinander liegen. Das kleinere übel ist es mMn wenn man die S-Laute nur von der Leadstimme durchkommen lässt, und alle anderen Zischlaute gnadenlos bekämpft. Das klingt gleich viel tighter, nur muss man halt damit leben, dass es manchmal etwas gelispelt klingt. Genau diesen Eindruck hab ich hier, denn auch bei genauem hinhören, hör ich nur die Zischlaute einer einzigen Stimme, obwohl da mehrere Stimmen sind. Dass die gute Sam das soooo genau eingesungen hat, dass die S-Laute so perfekt deckend sind, als ob es nur eine Stimme wäre, bezweifle ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.275
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
,,,chorische Verschlußlaute. :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben