Live mit Backing Tracks

  • Ersteller Starvin' Marvin
  • Erstellt am
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Hi,

meine band spielt live mit Backing Tracks. Unser Drummer bekommt den Click-Track ins Ohr per in ear. Das Problem ist, dass unser Drummer mit unserem bisherigen Setup den Click nur in einem Ohr hört. Nun wäre es gut, wenn wir das so hin bekämen, dass der Click auf beiden Ohren zu hören ist. Wir wollen aber minimalen Aufwand betreiben und nach Möglichkeit kein eigenes Mischpult mitnehmen. Unser Setup sieht folgender Maßen aus:

- Der Drummer hat ein Tablet mit zwei Ausgängen. Der Stereo-Kopfhörerausgang geht per in ears in die Ohren vom Drummer. Darauf spielt dann ein Stereo Backing Track. Auf dem rechten Kanal läuft der Click, auf dem linken Kanal läuft der Backing Track.

- Der zweite Ausgang ist Mono und läuft dann per klinke zum Mischpult, sodass nur der Backing Track, aber nicht der Click über die PA hörbar ist.

--> Fazit: Wenn unserem Drummer mal aus Versehen der rechte in ear während dem Konzert aus dem Ohr fällt, hört er den Click nicht mehr.


Meine Frage: Können wir es irgendwie schaffen, durch Adapter oder durch Veränderungen der Backing Tracks, dass der Drummer Click und Backing Track auf beiden Ohren hört, aber der Mischer trotzdem nur den Backing Track ohne Click an die PA gesendet bekommt? Oder brauchenwir dazu zwingend ein extra Mischpult?


Danke für die Hilfe!
Marvin
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Philmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.21
Registriert
02.05.11
Beiträge
609
Kekse
1.508
Nehmt einen Adapter, der aus dem Stereosignal ein Monosignal macht. Dann hat euer Drummer auf beiden Ohren sowohl Klick als auch den Backingtrack.
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Danke für die Antwort, da hab ich mir auch schon überlegt, war mir aber nicht sicher, ob das geht. Danke!
 
DerUnkurze
DerUnkurze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.20
Registriert
10.03.14
Beiträge
256
Kekse
391
Ort
Wien
Das sollte sich eigentlich rein mittels Software umsetzen lassen.
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Hey,

Wir haben das jetzt mit Adapter versucht, aber es hat nicht funktioniert =(. Zwar mischt der Stereo-Mono-Adapter das signal korrekt auf Mono um, aber wenn unser Drummer dann seine inears aufsetzt, hört er das neue Monosignal nur auf einem Ohr. Das macht auch sinn, da die inears ja Stereo sind.

Also Fazit, er hat jetzt den Backingtrack und den Clicktrack als Monotrack auf einem Ohr und auf dem anderen Ohr hört er nichts.

Habt ihr noch andere Vorschläge?

Grüße,
Marvin
 
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
802
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Hey,

Wir haben das jetzt mit Adapter versucht, aber es hat nicht funktioniert =(. Zwar mischt der Stereo-Mono-Adapter das signal korrekt auf Mono um, aber wenn unser Drummer dann seine inears aufsetzt, hört er das neue Monosignal nur auf einem Ohr. . . .
Kommt drauf an, was das für ein Adapter ist und wie der verschaltet ist. Ich gehe jetzt mal von einer Klinkenverbindung aus. Der Adapter muss natürlich auch zwei Ausgänge haben, sonst landet das gemischte Signal nur auf der Steckerspitze eines Anschlusses. (Auf dem Ring des Mono-Klinkensteckers liegt nur Masse.)

Ich weiß jetzt nicht wie deine Verbindungen genau aussehen (bzw. die In-Ears), aber im Hintergrund musst du immer im Auge haben, wie die Klinkenstecker prinzipiell belegt sind (s. auch Wikipedia). Beim Stereostecker: Spitze = Li. Signal, Mittelring = Re. Signal, Schaft = Masse. Beim Monostecker fehlt halt der mittlere Ring und es gibt nur ein Signal. Manche Adapter legen das re. Signal einfach auf Masse, um auf Mono zu kommen. Aber das war bei euch ja offens. nicht die Ursache, denn ihr hört ja noch beide Signale (auf einem Ohr).

Grundsätzlich sollte es schon gehen, dass das gemischte Signal auf beiden Hörern anliegt, wenn der Adapter entsprchend geschaltet ist und zwei Ausgänge (z.B. Buchsen) hat.

Sowas könnte z.B. funktionieren (aber man erlebt ggf. Überraschungen mit der Verschaltung, wenn es dazu keine Produktangaben gibt...). Sicher gibt es sowas auch in besserer Quali beim Big-T!?
https://www.amazon.de/Klinkenstecke...coding=UTF8&psc=1&refRID=Z0QAP6G4Y81XEAE9GQK6

LG
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Vielen Dank für die Antwort. Aber so ein Adapter würde doch dann auch wieder ein Stereosignal an beide Ausgänge senden. Wenn unser drummer dann seine in ears anschließt, hört er doch wieder nur den Click auf einem ohr... es verändert sich ja nichts am Signal oder?
 
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
802
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Also Fazit, er hat jetzt den Backingtrack und den Clicktrack als Monotrack auf einem Ohr und auf dem anderen Ohr hört er nichts.
Moin,

das klingt so, als hättet ihr bereits einen Adapter, der li. und re. vom Stereosignal tats. zusammenführt Das wäre schonmal super! Sowas meinte ich eigentl. auch.

Das scheint es aber nicht von der Stange zu geben... Die allg. erhältlichen Stereo/Mono Adapter, bzw. Y-Peitschen trennen offens. nur das li. und re. Signal auf, statt es zu mischen. Das meintest du glaube ich auch mit deinem Einwand.

Aber - euer Adapter mischt ja scheinbar. Da könnte mir vorstellen, dass euer Problem eine ganz einfache Ursache hat:

Ich stelle mir mal vor, euer Adapter hat eine Mono-Buchse, in die ihr mit einem Stereo In-Ear Stecker reingeht. Dann würde dieser Stereostecker natürlich nur das linke (!) Signal für die Steckerspitze (Tip) abgreifen. Der Ring (Sleeve) des Steckers für das re. Signal hätte Kontakt mit dem Masseschaft der Buchse und bleibt unbelegt. Der Drummer dürfte dann nur noch auf dem linken Hörer ein Signal haben.

Wenn das tats. der Fall ist, müsste man jetzt einen Weg finden, das Mono-Signal von der Monobuchse auf beide Kontakte des Stereosteckers zu kriegen. Da müsste ich auch erst gucken, ob man da was konfektioniertes findet; weiß ich spontan nicht.

Wenn das zu viel Gefrickel oder Gelöte wird, ist es vll. doch am einfachsten einen billigen Mini-Mischpult o. ä. zu nutzen. Problem ist eben, dass das Tablet auch den Mixer - ohne Click - bedienen soll. Sonst ließe sich gleich ein Monosignal aus dem Tablet ausgeben.

Musst mal gucken; vll. ist das Problem ja der Stereostecker in einer Monobuchse!?

LG

Nachtrag:
Sowas geht vll., wenn euer vorhandener Adapter über eine Monobuchse ausgibt - Monostecker auf Stereobuchse:
http://www.ebay.de/itm/like/331309103101?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true

Mit zwei Adaptern könnte das so aussehen:
Stereo_Mono.jpg

C:\Users\goessi\AppData\Local\Temp\msohtml1\01\clip_image001.jpg

Stereo_Mono.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Aber besteht da nkcht die Möglichkeit dass der mono-auf-stereo stecker einfach das signal wieder trennt?
 
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
802
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Aber besteht da nkcht die Möglichkeit dass der mono-auf-stereo stecker einfach das signal wieder trennt?
Ich würde vermuten, dass nicht. Nagel mich aber nicht darauf fest :D

Theoretisch sollte sich das Monosignal (also der Mix aus Backingtrack und Click) auf Tip und Ring der Stereobuchse verteilen; somit wäre das gleiche (gemischte) Signal auf links und rechts, wenn der In-Ear Stereostecker da rein gesteckt wird. Voraussetzung ist natürlich, dass der erste Adapter das Stereosignal auf seine Monobuchse mischt und nicht nur eines der beiden (li./re.) ausgibt.

Ich würde sagen: "Versuch macht kluch". Ich könnte es auch nur ausprobieren... Kostja fast nix :)

Es wäre jedenfalls eine sehr wackelige Lösung und diese Billigadapter taugen auch nicht viel.

Beide Adapter gibt es u.a. hier: https://www.adaptare.de/adapter-klinke-cinch-mono-stereo-rca-audio

Was habt ihr denn überh. für einen Adapter vorliegen?
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Hi,

also wir haben diesen Adapter gekauft:

https://www.amazon.de/Buchse-Stereo...257&sr=8-23&keywords=mono to stereo converter

Nochmal zur Klarstellung:

1. Der Backing Track ist hart links gepannt, der Click hart rechts.
2. Unser Drummer hört also mit seinen Kopfhörern links den Backing Track und rechts den Click
3. Mit dem Adapter hör unser Drummer Click und Backing Track zusammen, allerdings nur auf einem Ohr (weiß nicht mehr welches). Auf dem anderen Ohr hört er gar nichts.


Würde hier tatsächlich ein weiterer Mono auf Stereo Adapter helfen? Ich kanns mir nicht vorstellen...
 
P
Philmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.21
Registriert
02.05.11
Beiträge
609
Kekse
1.508
Würde hier tatsächlich ein weiterer Mono auf Stereo Adapter helfen? Ich kanns mir nicht vorstellen...

Ich behaupte mal, das würde funktionieren. Allerdings halt ne wackelige Sache. Warum kauft ihr euch nicht einen Stereostecker, eine Stereobuchse und ein Stück Stereokabel? Und dann lötest du einfach beide Signale vom Stecker auf beide Kontakte der Buchse. Würde genau das gleiche machen, wie die Adapter, wäre aber etwas "professioneller".
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
11.05.10
Beiträge
152
Kekse
64
Weil ich nicht löten kann und mir auch keinen Lötkolben extra dafür kaufen möchte =(. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es keinen Adapter gibt, der genau das macht, was ich brauche.
 
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
802
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Weil ich nicht löten kann und mir auch keinen Lötkolben extra dafür kaufen möchte =(. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es keinen Adapter gibt, der genau das macht, was ich brauche.
:nix: Dann bleibt wohl nur ein Minimischpult.
Es wird doch wohl einen Papa eines Bandmitglieds oder einen Kumpel geben, der mit einem Lötkolben aushelfen kann?

Und - es wird so einen Adapter nicht geben, weil die Anwendung {Stereostecker/Stereosignal => Stereobuchse/Monosignal} normalerweise nicht gebraucht wird...

Mit den zwei Adaptern wird wohl gehen, aber auf der Bühne wäre das ein absolutes No-Go. Nach meiner Erfahrung machen diese Adapter irgendwann Ärger, selbst wenn du sie ´bewegungslos´ in Kunsharz eingießen würdest. 3,5 Klinke ist IMHO sowieso nicht ´roadtauglich´!?

Falls doch löten, würde ich ein Kabel {6,3 Stereostecker auf 3,5 Stereobuchse} nehmen und die Signalkontakte des Steckers brücken; Cordial CFM 3 VY ist bsw. ein Kabel, das man vlll. missbrauchen könnte!? (natürl. nur wenn man man Stecker öffnen kann)

Das ist doch DIE Gelegenheit mit dem Löten anzufangen. Kannstes net, bleibts ein ewiger Makel für den Mucker...

Jo, nun müsst ihr irgendeine Lösung wählen, auch wenn es kein Wunschkonzert wird - It´s a long way to the top, if you wanna rock ´n´roll :D

Viel Erfolg

ps.
Dein Post ist eigentlich auch im falschen Forum für so eine Technikfrage. Da gäbe es irgendwo auch Spezialforen, mit fachlich fitteren Leuten als mir...
 
Zuletzt bearbeitet:
Carrera_124
Carrera_124
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
13.11.10
Beiträge
658
Kekse
329
Ort
Hessen
Das Forum ist schon richtig. Sowas macht man mit einem kleinen Mischer um von der Miniklinke schnellstmöglich wegzukommen. Es liest sich etwas nach Sparbrötchen, sorry.
 
T
TauTau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.20
Registriert
12.08.10
Beiträge
38
Kekse
0
wir haben nen kleinen Kopfhörer Amp (primär wegen taubem Drummer :D) und der hat nen "Mono" Schalter, sprich er macht aus dem eingehenden Signal Mono und gibts auf beiden Seiten aus
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben