Logic Audioaufnahme plötzlich erheblich verzögert (ca. 5200 Samples)


gdop
gdop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
27.04.14
Beiträge
258
Kekse
210
Ort
München
Hallo zusammen,

ich habe im Logic Thread eine ähnliche Problembeschreibung gefunden, jedoch keine Antwort mit Bezug darauf. Außerdem war Eintrag fünf Jahre alt, weshalb ich mein Problem noch mal formuliere.

Ich habe nun schon ein zwei Mal erlebt, dass ich inmitten der Arbeit plötzlich und unerwartet einen erheblichen Versatz zwischen Eingangssignal und Aufnahme habe: ca. stolze 5.200 Samples.
Das macht Aufnahmen schlichtweg unmöglich.
Ich wollte es erst auf's Audio Interface schieben, weil mein MOTU M4 gelegentlich herum spinnt.
Aber: als ich testweise ein neues Logic Projekt aufmachte, funktionierte die Aufnahme wieder fehlerfrei. Zurück zum eigentlichen Projekt, hatte ich wieder die Aufnahmeverzögerung.
Also muss es doch irgendwie mit dem Projekt zusammenhängen...

Das erste Mal habe ich zur "Lösung" die Spuren in ein neues Projekt kopiert und komplett neu angefangen. Mit den ganzen Bussen und PlugIns... das totale Drama!!!

Heute habe ich das Problem ein weiteres Mal und bin jetzt echt verzweifelt! :weep:

Hat das schon mal jemand beobachtet und/oder eine Idee, woran das liegen könnte?
Da ich zwischen den beiden Erlebnissen mein MacBook gewechselt habe, möchte ich vorsichtig ein Hardware-Problem ausschließen.

Danke im Voraus!

Viele Grüße,
Hauke
 
Eigenschaft
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.507
Kekse
11.400
Hi:hat:

Also wenns nur bei einem fortgeschrittenen Projekt der Fall ist, vermute ich mal, dass du bereits verschiedene Plugins geladen hast. Diese verursachen Latenzen, welche von der automatischen Latenzkorrektur alle auf den selben Wert gebracht werden, damit alles synchron läuft. Zum bearbeiten kein Problem, wenn man den ganzen Song einfach etwas verzögert hört, allerdings fürs Monitoring geht das nicht.

Wähle mal:
--> Einstellungen --> Audio --> Allgemein --> und aktiviere da ziemlich unten, den "Low Latency Modus".

Das sollte eigentlich die Latenz verhindern. Allerdings laufen dann die Spuren nicht mehr wirklich synchron. Wenigstens hörst du dich beim Einspielen selbst nicht verzögert. Nach der Aufnahme solltest zum Bearbeiten den Low Latency Modus auch wieder deaktivieren.

Es empfiehlt sich, besonders rechenintensive Plugins erst zu benutzen, wenn alle Aufnahmen im Kasten sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mihaly
Mihaly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
11.06.07
Beiträge
232
Kekse
374
Hallo Hauke

dass du bereits verschiedene Plugins geladen hast. Diese verursachen Latenzen

Ein grosses Corpus Delicti ist oft ein aktivierter Adaptive Limiter, der vielleicht nach einem Bouncen noch aktiviert ist.
Also erstmals alle Plugins deaktivieren (grau, nicht löschen), testen ob die Latenz OK, dann schrittweise aktivieren und den Fehler eingrenzen.

als Test könntest du auch die Audioeinstellungen eines funktionierenden Songs Importieren:
Ablage -> Projekteinstellungen -> Projekteinstellungen importieren ... -> (funktionierender Song) - "Audioeinstellungen" markieren

und ganz notfalls die andere Variante: das Projekt in einen neuen Song importieren:
Ein neues Projekt, dann -> Ablage -> Importieren -> Logic-Projekte ... -> "Fehlersong" -> Auswahl der Tracks/Inhalt/Plugins

ich kenne diese Importfunktion noch nicht lange, aber sie kann vielleicht auch sonst mal interessant sein.

Viel Glück und Gruss
Mihaly
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gdop
gdop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
27.04.14
Beiträge
258
Kekse
210
Ort
München
Hallo zusammen,

Vielen Dank für die ersten beiden Rückmeldungen.
Ich werde das ausprobieren und berichten.

Ich komme nicht immer gleich dazu, weshalb ich vielleicht "gefühlt" spät auf Eure Vorschläge reagiere.

In der jetzigen Home Office Zeit muss ich mein Musik Setup immer in ein Büro Setup umbauen und umgekehrt.

Was ich noch sagen kann ist, dass ich in beiden Fällen alte Cubase Projekte in Logic rekonstruiert habe. Also Wave Stems ex- und importiert.

Bei dem Versuch dann die Vocals neu aufzunehmen entsteht die beschriebene Verzögerung, die ich in beiden Fällen erst mal als gleich lang empfunden habe. Deshalb hatte ich die Plugins zunächst nicht unter Verdacht.

Bei nativen Logic Projekten gehe ich in der Regel auch so vor, dass ich die Vocals am Ende aufnehme. Problemlos.

Kann aber auch Zufall sein.
Wie gesagt, ich werde es spätestens am Wochenende probieren.

Danke noch mal.
 
gdop
gdop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
27.04.14
Beiträge
258
Kekse
210
Ort
München
Hallo Ihr 2,

besten Dank! Ich habe den "Übeltäter" gefunden: Waves Linear Multiband Compressor!
Jedoch verzögert der auch deaktiviert, also ausgegraut!

Herausbekommen habe ich es aufgrund des Tipps
das Projekt in einen neuen Song importieren
Da habe ich beim zweiten Mal nur die Audiospuren importiert. Dann war das Delay weg.
Danach habe ich das "defekte" Projekt wieder geladen und alle PlugIns zunächst deaktiviert.
Immer noch delay.

Dann habe ich mit offenem Mikro ein PlugIn nach dem anderen "weg geklickt" und mit dem Entfernen des LinMB PlugIns "klickte" es auch im Kopfhörer wieder in dem Moment, indem ich auf der Maus klickte!

Also, nochmal neu geladen, nur den LinMB entfernt und: alles schick! :great:
Super! Besten Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße,
Hauke
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben