Logic Express einschränkungen?

von musicmacher, 10.04.08.

  1. musicmacher

    musicmacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 10.04.08   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe mich eben mal wieder tierisch über den Steinberg-Support geärgert...Da zahlt man Telefongebühren wie bei einer Sex-Hotline, nur um zu erfahren das mein Problem ein bekannter Bug ist, an dem gearbeitet werde...
    Auch freue ich mich immer wieder über Bugfixes, die zum Total-Absturz von Cubase führen, und eine komplette Neuinstallation des Hosts samt aller dritt-anbieter plugs erfordern....

    Besonders Spaß machen aber auch meine drei Lieblingsbugs, die seit SX1 bestehen: Wenn man alle Kanäle verbindet und die fader runterzieht (um etwa einen zu laut geratenen Mix etwas leiser zu drehen) resetet sich das ganze Pult auf null.... Oder im Keyeditor werden manchmal die falschen Tonhöhen gespielt, wenn man die Balken verschiebt... Seit Hundert Jahren warte ich auf Bugfixes...Stattdessen ziehen diese sich durch ganze Versions-Geschichten...Aber mein absoluter Favorit: Manchmal ist eine ganze Projektdatei unwiederuflich zerstört, nachdem man abgespeichert hat.Leider weiß ich nicht wann und warum, also hab ich dafür auch keinen workarround, ausser wie ein idiot alle 10 minuten unter anderen namen zu speichern bis ich im Ordner 30 oder mehr Projektdateien habe (die ja auch immerhin ein paar MB haben).

    Ich habe darauf echt keine Lust mehr...

    Da Emagic ja inzwischen von apple gekauft wurde, und Logic 8 somit endlich das gefürchtete Envirernment losgeworden ist, und jetzt nicht mehr nur geil klingt, sondern auch die GUI bedienbar geworden ist, würde ich gern switchen. Nur kostet das ja alles auch Geld....Deshalb die Frage: Brauche ich wirklich den vollen Funktionsumfang?

    Was ich will: Mindestens 16 Virtual instruments- Slots.
    min. 8 inserts pro kanal, min. 8 aux sends. Und ganz wichtig: Die Möglichkeit 24 Spuren simultan aufnehmen zu können.

    Alles andere wie Surround, extra plug ins etc. brauch ich im Moment nicht.

    Kann Logic Express das leisten? Was sind die einschränkungen bei Logic Xpress gegenüber der Logic kompletten Studio-Suite.

    danke für euren input schon im Vorraus

    musicmacher
     
  2. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 10.04.08   #2
    Dafür gäbe es übrigens auch einen Masterfader ;-)

    Bezüglich Logic; Mac hast du (nur um sicher zu gehen)?
    Bei 7.2 waren es meines Wissens 12 Inputs, die man gleichzeitig aufnehmen konnte - wenn sich das also nicht geändert hat, dann schaut es schlecht aus mit 24 Spuren.
     
  3. musicmacher

    musicmacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 10.04.08   #3
    ja klar gibt es nen masterfader :-) Aber wenn ich mit dem runterregle, hab ich doch garkeinen peak-meter mehr der mir sagt wo ich gerade so liege...

    Klar, Mac hab ich, für ballerspiele hab ich keine zeit..

    Hm 12 Spuren wär ein bisserl wenig...

    Weiß jemand vielleicht, ob das bei Logic xpress 8 definitiv immer noch so ist?

    gruß

    music
     
  4. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 10.04.08   #4
    Das mußt du mir erklären ;-)
     
  5. musicmacher

    musicmacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 10.04.08   #5
    ja ich will ja wissen, wie ich meinen mix aussteuere....zu hoch oder zu tief....wenn man hinterher beim mastern erstmal nen limiter insertieren muss ist das schonmal scheiße... und wenn der compressor 80% seiner power zum hochholen des zu leisen mixes braucht, dann auch....

    Klar geht alles auch anders, aber ist mir zu frickelig, und auch nicht die feine tontechnische art :)(ich gehör auch zu den auf null durchgänge schneidern, obwaohl man crossfaden könnte)

    gruß

    music
     
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 10.04.08   #6
    Es macht aber für einen Stereo-Mixdown keinen Unterschied, ob alle Fader runtergzogen werden oder ob man den Masterfader betätigt. Aufs Metering hat es auch keine Auswirkungen (auch nicht auf andere Plugs im Masterfader, sofern sie post-Fader sind).

    Frickelig ist eigentlich die Variante mit den einzelnen Fadern - die funktioniert nämlich spätestens dann nicht mehr, wenn Automationen mit im Spiel sind.
     
  7. musicmacher

    musicmacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 10.04.08   #7
    naja, ich weis, dann halt nicht mehr wo genau der mix liegt....ich bin irgendwo schon angewiesen auf den peakmeter des masterfaders.

    klar für nen einzelnen song ist das alles wurscht, aber wenn man ein ganzes album produziert, und jeder song ne andere lautstärke hat ist das ziemlich unerfreulich und macht unnötige arbeit....da hilft dann auch kein normalisieren, weil irgendwo peeks im material sind, die viel höher ausschlagen...Man kann dann zwar wiederum nen brickwall limiter einschleifen, das runterbouncen, und das ergebnis wieder normalisieren, aber dann hat man auch schon wieder ne kompression drin, und beim mastern fängt dann alles viel früher an zu pumpen....

    klar geht alles, aber toll finde ichs nicht gerade....

    fader automation mache ich nicht, weil ich leider keinen daw controller habe. deshalb nehme ich immer diese kleinen nupsies in den blöcken, und die werden relativ abgespeichert, d.h. wenn ich hinterher alle fader runterziehe ist das von der automation her völlig wurscht...
     
  8. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 10.04.08   #8
    also nummer 1: das gefürchtete (warum auch immer?!) environment gibts immernoch und wird auch immer geben. 8 inserts pro kanal kannst in express leider auch vergessen (gibt nämlich maximal 5). 8 auxen gibts und zusätzlich noch 12 strereo-mixbusse ... und auf jeden fall genug virtuelle instrumente um deinen rechner in die knie zu zwingen.
     
  9. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 10.04.08   #9
    Das stimmt imho nicht; ich habe jetzt nach 9 Inserts aufgehört, weitere einzufügen.

    Das stimmt imho nicht, ich habe 64 Busse.


    Wieviele Kanäle simultan aufgenommen werden können konnte ich nicht testen, ich habe nur ein Achtkanalinterface. Ein Limit ist mir aber nicht bekannt, jedenfalls konnte ich in der Anleitung nirgends was finden.


    mfg
     
  10. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 10.04.08   #10
    Also ich meine es gibt ein Limit...
    Aber dadurch, dass die komplette Studio Version ziemlich billig ist, würde ich mir gleich die Ganze holen! :great:
     
  11. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 10.04.08   #11
    ich habe im logicuser-Forum nachgefragt und die Antwort bekommen:
     
  12. musicmacher

    musicmacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 11.04.08   #12
    was nur 255? Und was ist, wenn ich bei einem Live-Konzert mit 10.000 Zuschauern jeden Zuhörer einzeln mikrophonieren möchte für die atmo? :D

    Ja super, das reicht dicke... danke für die antwort
     
Die Seite wird geladen...

mapping