lohnt sich BassAmp Hartke A-70?

von dnalor, 07.10.04.

  1. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 07.10.04   #1
    Wieder fragt mal einer nach Bass-Amp-Combos ... ich hoffe einige haben noch die Geduld mir ein paar Tips zu geben :rolleyes:

    Ziel ist ein Verstärker max. 100 Watt und für ne Frau tragbar, also max. 25 kg, lieber weniger. Preis dachte ich so 300 bis 400 EU.
    Ich habe mich mal bisschen umgesehen und, auch von der Optik her, finde ich folgende ganz gut

    Hartke A-70 (70 Watt, 12") für 319,--
    Warwick Take 12 (80 Watt, 12") für 333,--

    Der Take 12 ist ja hier im Board ab und zu kommentiert, aber zu dem Hartke find ich nix. Die Kickback-Reihe scheint da populärer zu sein, aber für das Preissegment käme nur der Kickback 10 mit nem 10" Lautsprecher, und ich fürchte der bringt nicht so die Bässe rüber ...

    also ich würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andre vielleicht nen Hinweis hat!
    dnalor
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.10.04   #2
    von Hartke im allgemeinen bin ich nicht so überzeugt (ist natürlich meine persönliche Meinung)
    trotzdem solltest du noch den Warwick Sweet 15 in Betracht ziehen. Der hat auf jeden Fall einen deutlich besseren Wirkungsgrad als der Take 12.
    Wenn du etwas stöberst, wirst du viele gute Stimmen über das Teil hören.
    Der wäre natürlich genau an deiner Budget- und deiner Gewichtsgrenze (25kg)
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_SWEET15_SolidState_Combo_15.htm

    Über den Ashdown gibt es auch schon die eine oder andere sehr positive Stimme. Der hat aber wenn ich es richtig gelesen habe keinen Hochtöner.
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Ashdown_5_Fifteen_Bass_Combo.htm
     
  3. Insinuant

    Insinuant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 07.10.04   #3
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.10.04   #4
    ich hab ihn zwar nicht gespielt, aber hier ist auf jedenfall der cube100 angebracht
     
  5. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 07.10.04   #5
    Stimmt...Der Cube100 ist was Größe und Gewicht angeht genau das Richtige.
    Habe den Cube30 schon probiert und der ist schon wirklich gut, wenn der noch die höhere Leistung hat....
    Auch die Austattung z.B. die Effektesektion des Amp ist wirklich gut und das Geld wert...kostet zwar mehr als die oben Erwähnten, aber die meisten kaufen sich ja doch noch irgendwelche Effekte dazu und das ist schon alles mit drin - in recht guter Qualität.
     
  6. dnalor

    dnalor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.10.04   #6
    Tja, der Cube100 scheint von der Leistung her schon gut zu sein. Optisch ist er natürlich nicht so der Bringer, und der Preis ist auch an der Schmerzgrenze...

    Hat jemand den Ashdown schon mal gespielt (Gewicht, Sound)? Ist ja ein ziemlicher Kampfpreis für die Leistung und nen 15-Zoller. :confused:

    Habe noch den Hier gesehen:
    BT-100 Bass Combo Kennt den jemand?

    Danke sagt dnalor
     
Die Seite wird geladen...

mapping