Lüfter Ampeg SVT3 Pro

von Micha2010, 27.01.07.

  1. Micha2010

    Micha2010 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hallo,

    habe heute endlich meinen "neuen" alten Ampeg SVT3 Pro erhalten. Ist auch alles in Ordnung, nur fiel mir auf, dass der Lüfter so klingt, wie als ob er nicht 100% richtig läuft (leichter Anschlag bzw. leichte Umwucht). Wenn ich spiele, dann verändert sich dieses Störgeräusch am Lüfter auch (ich nehme mal an durch die Bass-Schwingungen). Der Verkäufer meinte, dass das ein altes Ampeg Problem sei. Frage: Sollte man den Lüfter durch einen neuen ersetzen? Und wenn, dann durch was für einen? Ich hatte beim Betrachten so das Gefühl, dass es sich um einen Standard 80x80 Lüfter handelt, der auch in PCs verbaut wird. Wäre das ne Alternative? Was kann passieren, wenn der jetzige Lüfter mal ausfällt? Gibt dich hoffentlich ne Schutzschaltung, oder?

    Micha :)
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 28.01.07   #2
    soweit ich weiß gibt es eine Schutzschaltung. Wenn noch Garantie drauf ist würde ich den Amp zur Garantie bringen. Wenn nicht dann dürfte der Tausch des Lüfters die richtige Antwort sein
     
  3. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 31.01.07   #3
    joa ist sehr wahrscheinlich dass es nur ein standart lüfter ist.
    sollte die garantie wirklich abgelufen sein, kannst du ja mal in das gerät reinschaun und nachsehen ob irgendwelche daten auf dem lüfter zu finden sind.
     
  4. Micha2010

    Micha2010 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #4
    Naja, mittlerweile ist es so, dass der Amp immer wieder auf Mute schaltet - soll heißen, die Peak LED leuchtet und der Ton ist weg. Das Muster ist mir allerdings völlig unklar. Der Ton ist immer mal wieder weg. Werde den Amp diese Woche mal zu einem Musik-ETechniker bringen, mal schauen was das ist... :(
     
  5. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 01.02.07   #5
    ist sicher ne schutzschaltung:
    überhitzt der amp wird die endstufe abgeschaltet. dein amp geht also auf "mute"

    liegt also tatsächlich die vermutung nahe, das der lüfter ne macke hat.
     
  6. Micha2010

    Micha2010 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #6
    Naja, was ein wenig komisch daran ist - auch wenn ich ihn einschalte ist es schonmal sofort passiert - und da ist der Amp ja noch nicht warm. Ich hoffe ja noch auf einen Wackelkontakt im Mute-Schalter... Mal schauen, was der Techniker nächste Woche sagt.

    Micha
     
  7. Micha2010

    Micha2010 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #7
    Es war ne Schraube!!! Die lag drinne und ist in unregelmäßigen Abständen an nen Kondensator (glaube ich) gestoßen. Die war schon ziemlich schwarz geschmorrt. Deswegen ist der Amp immer wieder auf Schutzschaltung gegangen.
    Lasse mir aber trotzdem den mörderlauten Lüfter wechseln gegen einen ultra-low-noise-bla-bla-bla tauschen. Wird so 30 Euro kosten. Ebenso werden die Speakeranschlüsse nachgerüstet mit nem Speakon-Anschluss wegen der Rauszieh-Sicherheit.

    Wollte es nur mal als Info posten für Leute, deren Ampeg-Lüfter eventuell auch sehr laut läuft. Kann man also relativ kostengünstig beheben. Falls Interesse besteht, kann ich auch gerne mal die genaue Lüfterbezeichnung posten.

    Micha :)
     
  8. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 06.03.07   #8
    Ist schon interessant zu lesen, welch minderwertige Krawallteile (Lüfter) auch in eigentlich hochwertigen und teureren Tops verbaut werden.
    Spannend ist auch, daß kürzlich ein Ampeg Topteil bereits neu mit defektem Lüfter in die Redaktion einer Musiker-Zeitschrift zum Test gelangt ist und auch dort wegen thermischer Probleme ausgestiegen ist!
    Da die heutigen Amps wegen der kompakten Bauweise häufig auf Lüfterkühlung angewiesen sind, kann die Zuverlässigkeit eines Amps nicht nur mehr von der Schaltung, sondern eher am Lüfter hängen
    Amp hält mind 15-20 Jahre, Lüfter 5 Jahre :-)
    - rosige Zeiten!!!!!
     
  9. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 06.03.07   #9
    Hab vor ein paar Jahren den Laney DB400-Lüfter, der wie ein Kettenfahrzeug bei langsamer Fahrt klang, gegen nen damals recht teuren PC-Lüfter augetauscht, der nen eigenen Temperaturfühler hatte.
    Klappt wunderbar.
    Is aber zu lang her, als das ich noch wüsste, was das für einer war.
     
  10. Runoratsu

    Runoratsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    60
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.03.07   #10
    Das sollte ich bei meinem R5 vielleicht auch mal tun. Zumindest solange ich zu Hause bei gemäßigten Pegeln übe, ist es nämlich schon störend - ich habe jedesmal beim Anschalten das Gefühl, der Amp hebt gleich ab... :rolleyes:

    Wie teuer dürfte so ein Wechsel des Lüfters denn werden? Weil selber weiß ich nicht, ob ich mich ’rantraue... will schließlich nichts kaputtmachen...:o

    Jojo
     
  11. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 06.03.07   #11
    Du meinst sicher die Papst-Lüfter...

    gibt zwar auch schon andere billigere gute Lüfter, aber die Papst sind immer noch die besten; habe selbst (Hobby!) auch einige verbaut; werden von deutschen und Japan-Firmen z.B. in auch Nobel-Hifi-Anlagen eingebaut.
    Ich kenne auch Lüfter (160x160, Vollmetall) die laufen bei uns seit mehr als 10J problemlos im 24Std-Dauerbetrieb und das bei minimalen Geräuschen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping