Macken im Selbstbaukorpus

von AmericanIdiot91, 07.01.07.

  1. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.01.07   #1
    Hallo erstmal.

    Und sofort zu meinem Problem!Und zwar habe ich mit meinem Onkel auf dem Schrottplatz einen Gitarrenkorpus gefunden. Ich nahm in einfach mal mit und kam dann auf die Idee eine Gitarre daraus zu ``basteln``.
    Nun ist der Korpus natürlich nicht mehr in guter verfassung aber da ich mir das Sägen und Lackieren nicht zutrauhe, dachte ich es gibt einige möglichkeiten die Macken und Kratzer, die sehr wahrscheinlich von einem Schraubenzieher stammen zu retuschieren! Habt ihr Erfahrungen mit Aufklebern (aus etwas festerem Material) um die Dellen zu vertuschen oder Polliermittel für etwas größere Kratzer. Und kann mal jemand eine Vermutung äussern was für ein Holz das ist!
    Die ganze Aktion ist nur eine spontane Idee und ich bin auch überhaupt nicht erfahren, aber mit Hilfe meines Lehrers und meines Onkels wird es bestimmt werden! Und hoffentlich mit eurer unterstützung!

    Gruß
    Tobi


    Ps: Ich versuche mal Bilder Hochzuladen aber das hat bei mir noch nie Geklappt(dauert irgendwie ewig)
     
  2. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 07.01.07   #2
    Also ich würde Holzkit verwenden für Dellen und Kratzer. Das kannst du dann schön sauber abschleifen
     
  3. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 07.01.07   #3
    Sind die Kratzer und Dellen nur im Lack oder im Holz selbst?

    Wenns nur der Lack ist, einfach gleichmäßig überall abschleifen bis alle Beschädigungen draußen sind, wenn die Lackschicht dann zu dünn ist um ordentlich zu schützen ganz ab damit und neu Lackieren (ist zwar aufwändig, aber kein Hexenwerk, Tutorials gibt es überall im Internet, hier im Board auch, u.a. sicher in der Bass-Bastelecke).

    Sollten die Macken bis ins Holz gehen und eher oberflächlich sein könnte man vorsichtig so viel abschleifen, bis nix mehr sichtbar ist, und dann neu lackieren. Sollte es richtig tief sein, oben genanntes Holzkit, wieder planschleifen und dann lackieren.
     
  4. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 10.01.07   #4
    Alsoerstmal danke für die Antworten. Aber es hat eine schnelle Wendung genommen!
    Ein Freund meiner Eltern ist Schreiner. Den habe ich angerufen und er lud mich ein meine Gitarre zu schleifen und zu kitten!
    Heute war ich bei ihm hab den Korpus selbst abgeschliffen und grundiert! Er macht nun in der kommenden Woche die nächsten schichten Grundierung, lackiert ihn blau und Spritzt einige Schichten Klarlack drauf!
    Ich brauch für meinen ``Selbstbau`` als nächstes den Hals.
    Die Mensur muss ich aber erst noch rausbekommen.
    Aber das Problem mit den Macken ist gelöst
     
  5. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 11.01.07   #5
    was für ne form ist es denn eigentlich?
     
Die Seite wird geladen...

mapping