Mackie SRM 450 oder RCF310A als Monitor?

von hennesguddy, 16.05.08.

  1. hennesguddy

    hennesguddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    der Titel verrät mein Anliegen eigentlich schon recht passend.

    Wir haben unsere Gesangsanlage im Proberaum in den letzten Monaten auf ein korrektes Niveau gebracht (2 x RCF322A, der Yamaha MG166-Mixer ist bereits geordert), nun suchen wir noch eine Monitorbox für unsere Sängerin, speziell für Live, aber auch, um im Proberaum ihr den Wunsch-Level zu ermöglichen, ohne die ganze Anlage aufdrehen zu müssen. Der Raum ist gross genug, so dass jeder seine Nische hat, in der er seinen Pegel fahren kann, ohne die anderen (allzuviel) zuzudröhnen.

    Da aktuell die Mackie SRM 450 abverkauft werden und preislich interessant werden, meine Frage, ob die als Monitor taugen? Hat die jemand und kann was dazu sagen? Oder lieber die RCF310A als Monitor? Kann man 10er als Monitor speziell für weiblichen Gesang überhaupt in Betracht ziehen? Oder gibt es andere Empfehlungen? Die Mackies sind derzeit wegen des Kurses interessant, allzulange wird man die aber wohl nicht mehr dafür kriegen, schätze ich. Allerdings bin ich auch von RCF total überzeugt:great:. Wir haben uns schon ne ganze Menge angehört, und die RCF waren immer bei den besten Ergebnissen in unserer Preisklasse (so bis 500 Euronen).

    Freue mich auf Eure Meinungen,

    gruß und danke,

    Hennes
     
  2. Lape

    Lape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    355
    Erstellt: 16.05.08   #2
    Wenn man das Geld hat, würde ich einfach die RCF 310a empfehlen.
    + geringeres Gewicht
    + Qualität und Sound

    Oder aber: Ihr bestellt einfach mal beide und hört sie euch an... das wäre wohl das Beste in der Preisklasse ;)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.05.08   #3
    dto. - die Mackie wäre mir schlicht und ergreifend zu schwer
     
  4. hennesguddy

    hennesguddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #4
    Danke für die schnelle Antwort.

    Sind den 10er überhaupt geeignet für Gesangswiedergabe? Ich meine immer gelesen zu haben, dass hier 12er das Mass der Dinge sind.
    Tendiere ansonsten auch zu den RCF, da die grossen Brüder einen wirklich guten Job erledigen.

    Gruß Hennes
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.05.08   #5
    aber holla
    die 10er hat natürlich selbstredenderweise nicht den Druck und die feine Auflösung einer 322er mit 2" Treiber, aber das ist schlichtweg DIE Gesangsbox und somit der optimale Kompromiss zwischen (äusserst) geringem Gewicht und gutem Sound
     
  6. hennesguddy

    hennesguddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #6
    Also für Begriffsstutzige wie mich :confused: bitte noch einmal ganz deutlich nachgefragt:

    Die RCF 310A ist eine geeignete Box für die Anwendung als Monitor (ausschliesslich für Gesang im Proberaum und bei Gigs), die wir unserer Sängerin empfehlen können, obwohl hier "nur" ein 10er zu Werke geht?
    Das wird Ihr also im Nahbereich trotz lauter Band (Rockmucke, Marshall-Halfstack, Markbass-Bassanlage mit 2x12 und lautem Drummer) ermöglichen, sich dort noch besser zu hören und damit den Gesang noch besser zu kontrollieren?

    Bitte hierzu eine klare Aussage, da ich hier noch irgendwie skeptisch bin (kann ich nicht begründen, wohl ein Vorurteil), was die 10er angeht.

    Da die Mackie hier ja bislang keine Fürsprecher zu haben scheinen, erklärt sich wohl auch der derzeitige Ausverkauf bei den grossen Versandhändlern für mich. Oder stosst Ihr Euch lediglich am Gewicht? Wirklich wichtig zuallererst ist uns der Klang und die Durchsetzungsfähigkeit, Grösse, Gewicht usw. nehmen wir dafür in Kauf.

    Gruß Hennes
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.05.08   #7
    so ist es

    das siehst du falsch
    es gibt bereits ein Nachfolgemodell, deshalb

    ich schon, die meisten anderen in meiner Altersklasse vermutlich auch
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.05.08   #8
    Was heisst hier "nur"? Pauschal gesagt, kann man beim Gesang alles unter 100Hz komplett vergessen; da spielt sich nix mehr ab. Bei einer Frauenstimme lässt sich diese Grenze noch höher ansetzen und so weit kommt ein Zehnzöller problemlos runter.

    Natürlich. Zur Lautstärke wäre noch zu sagen, daß der Monitor ja nur um die zwei Meter von des Sangesmädels Lauschern entfernt ist. Nach der grauen Theorie würde so die vier Meter entfernte Gitarrenanlage bei gleicher Lautstärke um sechs dB leiser bei der Sängerin ankommen. In der Praxis sollte man natürlich die Gitarrenbox auf das Ohr des Gitarrenbedienpersonals ausrichten und nicht die Sängerin in den Strahl dieser beamenden Box stellen. Sobald sich dann der Gitarrist eine Weile darüber geärgert hat, daß man ein Halfstck nicht schräg stellen kann ohne einen geeigneten Platz für's Top einrichten zu müssen, wird er ohnehin vernünftig und kauft sich 'nen Combo. :D


    domg
     
  9. hennesguddy

    hennesguddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #9
    Also unsere sweet sixtenn-Zeiten liegen auch schon deutlich hinter uns. Der Basser wird 30 und ist das Bandküken. Sehe das daher auch als "gewichtiges" Argument an.

    Wir möchten halt sicher sein, dass wir nicht etwas kaufen, was es dann doch nicht ist - nach unserer Erfahrung hat sich das leider noch immer gerächt.

    In jedem Fall schon mal gedankt für Eure schnellen Antworten. Wer noch weitere Meinungen einbringen möchte, immer her damit.

    Gruß und danke,

    Hennes
     
  10. hennesguddy

    hennesguddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #10
    Da kann ich mir als Gitarrist die Antwort nicht verkneifen :D.

    Selbstverständlich beame ich mich, zudem etwas den Drummer (er will es so) an und nicht die Sängerin, die hat schliesslich keinem was getan ;). Die Box steht bereits deutlich erhöht, um mir nicht die Beine, sodern die Ohren zu beschallen. Damit lässt sich die Lautstärke schon auf ein nötiges Minimum reduzieren.
    Hab mir trotzdem letztes Jahr einen 40 Watt-Combo gekauft, da Verstand bei mir nur unterdrückt wird, aber grundsäaetzlich vorhanden ist. Samt dem genialen Comboständer vom grossen T. eine schnuckelige Angelegenheit, aber der Sound des offenen Gehäuses war nun unserer Sängerin wieder ein Dorn im Auge bzw. Ohr, da zwar nun etwas leiser, aber nun raumfüllender, da das Gehäuse hinten offen ist und das Teil den ganzen Raum bestrahlt.

    Du siehst, es ist nicht einfach.

    Gruß Hennes
     
  11. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.325
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.094
    Kekse:
    30.231
    Erstellt: 17.05.08   #11
    Ich hau noch mal in die 1. Kerbe.
    Die RCF ART310A ist eine super Box auch als Monitor und sicher laut genug und spielt so manchen 12" (sogar manchen 15") Lautsprecher baßmäßig an die Wand. Die Box habe ich selber und kenne den Vergleich zu meiner alten 15" Box.

    Die Mackie SRM 450 kenne ich von diversen Auftritten, und die klingt sehr gut und ausgewogen, ist aber einfach fast doppelt so schwer wie die kleine RCF. Da müßt ihr halt eure Rücken befragen.

    Mit keiner der Boxen machst du einen gravierenden Fehler, beide sind sehr gut.

    Gruß
    Christoph
     
  12. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.05.08   #12
    Der Abverkauf liegt eher darin begründet, das eine neue Version der SRM450 am Start ist:
    http://www.musik-service.de/mackie-srm-450-v2-prx395763081de.aspx
    Ein recht feines Teil, sehr durchsetzungsfähig und ausgewogen, habe sie zur Zeit als
    Monitore im Einsatz.

    Was das Gewicht der alten 450 angeht: Die wiegt doch gerademal 24 kg, schwer ist was
    anderes :rolleyes:
     
  13. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 19.05.08   #13
    Hallo,

    Spät aber doch - auf jeden Fall die RCF 310 aus meiner Sicht.
    Die SRM450 konnte mich nie wirklich begeistern, die quakt ab einem gewissen Pegel fuerchterlich find ich. Da greift der Limiter der 310, obwohl auch sehr beherzt, doch fast noch angenehmer.

    Die 12" Version der RCF hat mih dann auch wieder nicht so vom Hocker gehauen, die kann bei weitem nicht das Mittenbrett (Gesang!), dass einem die RCF um die Ohren haut, auch wenn die manchmal fast etwas "spitz" wirkt. ich verwende die 310A oft und gern, gerade als Gesangsmonitor einzeln hinter einem SM58, wer mit nem Beta antanzt oder unseres nimmt, hat Glueck und kriegt 2 310er. Da gabs noch nie Beschwerden. Mit Subs auch als Brachialsidefills auf kleinen Buehnen :)

    cu
    martin
     
  14. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 25.05.08   #14
    Hallo Leute,

    Eigentlich wollte ich schon zu der srm 450 greifen, dann habe ich diesen recht negativen Bericht gefunden. Was meint ihr dazu? Stimmt das mit den billigen Bauteilen der Chinaversion?

    Hier der Bericht:
    Bericht
     
Die Seite wird geladen...

mapping