Mal wieder Monitore / externe LS

von livebox, 14.08.07.

  1. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 14.08.07   #1
    n'Abend zusammen!

    In kürze (paar Wochen) hab ich hoffentlich mein eigenes SP in Händen, das aber keine integrierten LS hat. Habe nen qualitativ guten Kophörer zum Üben, aber irgendwann drückt der auch und auch vom Räumlichen her würde ich lieber mit Boxen spielen.
    Habe bloß das Problem, dass es die Boxen, die ich suche, eigentlich gar nicht gibt! :eek:
    Hätte nämlich gerne Folgendes: Was zum Üben, das auch ein bisschen Qulität mitbringt (oder für was zahle ich sonst viel Geld für den schönen Sound?), aber das ich gleichzeitig auch auf der Bühne einsetzen kann! Habe eben nicht das Budget, um mir beides einzeln zu kaufen.
    Habe mir jetzt ein paar LS rausgesucht, die in meinen Preisrahem passen würden (ca. 200€ - ich weiß, ist echt nicht viel, aber... was will man machen). Übrigens an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an trapp - durch dich bin ich auf ein paar dieser Dinger gestoßen! :great:
    Ach ja - wenns Studiomonis werden sollen, dann gleich ein Paar. Bei nem PA-Moni würde ich einen einzelnen nehmen (weil 2 Stück in diesem Preisrahmen keinen Sinn machen würden. Wer billig kauft... ihr wisst ja!).

    Da wären also...
    db k 82
    ESI nEar05
    ESI nEear05 Experience
    Die ESI könnte ich z.B. später noch schön mit dem passenden Sub erweitern. Ansonst - was ist denn vom
    Samson Resolv 65 oder Fostex PM-04 zu halten?

    Als PA-Moni hab ich die Craaft KAM12 im Blick... Ich weiß, dieses Musikhaus ist nicht grade beliebt, und ich hab auch gehört, wie die Qualität der meisten Instrumente... naja. Aber über diesen Moni hab ich von ner Zeitschdrift und auch von anderen Pianisten eine überraschend gute Meinung gelesen - am Preis gemessen natürlich.
    Ansonten hab ich nicht wirklich was im Bereich PA-Monitore gefunden - der FBT Jolly 5 scheint mir fast ein bisschen klein zu sein...

    Bin grad noch auf den hier gestoßen, der hat irgendwie ne Ähnlichkeit mit dem Craaft-Teil... :rolleyes::D

    Wäre dankbar für Meinungen und ein paar pro/contra-Punkte!

    Ach ja, umgebung auf der Bühne wäre noch:
    - Chor, bis zu 50 Personen (singen aber net alle laut ;) )
    - Gitarre und evtl ein paar Streicher / versch. Flöten neben mir
    - keine Drums

    Studio-Monis würde ich dann auf der Bühne wie mal hier vorgeschlagen auf Ohrenhöhe bringen und relativ nahe an mich ranstellen. Aber die Roland CM-30, die damals glaub ich vorgeschlagen wurden (okay, sind zwar keine Studio-Teilchen) sind mir dann stereo doch etwas zu teuer...


    MfG, livebox
     
  2. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 15.08.07   #2
    Hallo Livebox,

    über dieses Thema scheiden sich ja sämtliche Geister, was auch okay ist. Für zu Hause würde ich Dir keinen Bühnenmonitor empfehlen, die sind dafür nicht gebaut.

    Bei Deinem Preisrahmen von 200 Euro für den Bühnenmonitor bleibt nicht viel Auswahl. Die üblichen Forums-Favoriten (H&K, KME und DYNACORD liegen da alle drüber. Ich habe vor zwei Wochen die CRAAFT/SOLTON gekauft, allerdings für unseren Kindergarten und die brauchen Mikro-Eingang und CD-Player-Anschluss, da gibts nix vergleichbares. Ich habe die Box zu Hause ausprobiert mit dem Epiano und muss sagen, dass sie ganz ordentlich klingt. Ich benutze ansonsten eine JBL-EON 10er Box, der 12er in der CRAAFT-Box bringt da natürlich mehr Bass. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis wirklich gut. (Anekdote am Rande: ein großes Musikhaus/Kette verkauft eine Aktivbox mit Eigennamen für 179,-- Euro. Als ich dort angerufen und mich erkundigt habe, hat mir der Mitarbeiter sofort vom Kauf abgeraten, da die Boxen nur als "Abschreckungsbeispiel" angeboten werden!).

    Gruß
    Bobbes
     
  3. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 15.08.07   #3
    Hey,
    Ich kann von einem Bühnenmonitor um die 200€ nur abraten; da wirst du etwas auf Dauer zufriedenstellendes nichts finden.
    Zum Üben zu Hause allerdings würde ich dir auch billige Nahfeldmonitore empfehlen - ich hab mir z.B. jetzt die nEar05 bestellt (über die ich meinen rp-x und triton studio, sowie multimediaanwendungen und hin und wieder einen vsti laufen lassen werde) Für zu Hause sind die sicherlich sehr passabel; für die Bühne nicht wirklich...
     
  4. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 15.08.07   #4
  5. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.08.07   #5
    Hallo Livebox!

    Ich möchte (wieder mal) die Lanze für einen guten offenen Kopfhörer brechen: Zum Üben daheim gibt's nix bessers! :rolleyes:

    Man sollte nur darauf achten das der KH die Ohren umschliesst und keine Druckstellen hat. Das offene System hat den grossen Vorteil das man unter dem Kopfhörer nicht schwitzt und die Umgebung noch gut mitbekommt - wenn z.B.: Telefon oder Türglocke läuten...

    Ich empfehle immer den AKG K-501 bzw. Nachfogler AKG K-601. :great:
    Dieser ist leicht und hat perfekten Tragekomfort - die Pianosounds klingen angenehm und akkurat. Nur der Bass ist etwas dünn durch das offene System - das ist aber kein Fehler da der Klang dadurch entspannter ist.

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  6. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 15.08.07   #6
    Ich benutz zum Üben auch immer offene Kopfhörer.

    Die beidne AKGs haben einen sehr guten Tragekomfort und Klang. Was bei mir momentan auch hoch im Kurs steht ist der Sennheiser HD595. Der Tragekomfort ist ähnlich gut, der Klang vielleicht ein bisschen transparenter, dafür bassiger, das gibt sich aber nicht viel. Allerdings gibt's einen entscheidenden Vorteil. Der HD595 braucht deutlich weniger Pegel für eine bestimmte Lautstärke. Je nach E-Piano kann es beim AKG schon mal vorkommen, dass man sich die Lautstärke ein wenig höher wünscht (der zieht ziemlich viel).

    Das hängt aber vom verwendeten Kopfhörerverstärker im Gerät ab.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  7. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.08.07   #7
    @Leef: Danke für den Link! Ja, den Thread hab ich irgendwann schon mal gelesen.


    Die Sache ist die, dass ich zwar schon Kopfhörer hab, wie gesagt mit denen zufrieden bin. Und wenn sie zu Drücken anfangen, mach ich halt mal ne halbe Stunde Pause (damit die HA's auch noch gemacht werden, wenn das SP da ist ;) ).
    Einen Punkt den ich noch nicht erwähnt hab ist das Spielen im kleinen Kreis - hab paar Freunde die gerne mal dazu singen, einfach so, ohne Probe für einen Anlass o.ä.
    Oder vielleicht auch mal in nem kleinen Gottesdienst spielen (is keine Kirche --> zwei StudioMonis reichen da vom Pegel). Die o.g. "Umgebung" wäre bei Auftritten mit dem Chor. Hier denke ich dann wieder an die Lösung mit Monis auf Ohrenhöhe. Falls das mit der Höhe überhaupt nötig ist - unser Bühnenpegel ist eigentlich net allzu laut.

    Da also ein PA-Monitor für 200 wohl rausfällt, geh ich doch in richtung der kleinen Brüllwürfel. Gibts vielleicht dazu noch Meinungen? Ich meine, hat einer davon besondere Vorzüge oder selbst für diesen Preis gravierende Mängel?

    Ach ja, was hat Mama mir beigebracht (es jedenfalls versucht)? Immer schön Danke sagen!! Also, vielen Dank für die bisherigen Postings! Würde mich über ein paar weitere zum angesprochenen Thema noch freuen! :)

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping