Mark Bass / Hi Hi Hilfe

von weipl, 10.03.06.

  1. weipl

    weipl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #1
    hallo bassisten, spiele e-bass und einen upirght k-bass. leider ist mein EBS Gorm 350 w mir einfach zu schwer und den gewünschten sound bekomme ich nicht so rüber wie ich will (beim upright). ich werd mein liebling also verkaufe. jetzt such ich einen geeigneten und leichten Combo und bin auf den italiener MARK BASS gestossen. leider relativ neue serie daher wenig infos. Bitte um eure hilfe: wer hat schon erfahrung gemacht mit MARK BASS , bzw. wer kann mir tips geben, welcher" leichter" amp optimal wäre ( für e und upright bass).
    l.g.
    pet
     
  2. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.03.06   #2
    Hallo Weipl!

    Also Hilfe bzw meine Erfahrungswerte dazu kann ich dir gerne geben!

    Ich spiele unter anderem einen Mark Bass Kombo und zwar den 121 H. Das ist ein 12er mit Hochton Horn und LMKII Top Teil. Gewicht des Teiles sind 17 kg. Die Abmessungen so, dass ich sie zusammen mit meinem Headless Bass in den Kofferraum meines Autos bringe.

    Ich habe mich für die etwas teurere Variante mit Horn entschieden, da mich ein Horn im direkten Vergleich zum Piezo Hochtöner überzeugen konnte. Das Horn klingt in den Höhen seidiger und nicht so harsch. Auch ist die Definition in einigen Metern Entfernung sehr viel besser. Die Piezo Kombo hat für mich nur einen Vorteil: Es wiegt lediglich 13 kg.

    Unabhängig von Piezo oder Hochton Horn, kann ich dir zur Lautstärke sagen, dass das Ding so extrem Laut ist - eigentlich unvorstellbar. Man möchte nicht glauben, was aus dem Teil rauskommt.

    Hm zur Klangregelung - es gab mal jemanden der meinte Eden träfe den Sound am besten. So sehe ich das nicht. Die Center Frequenzen sind ganz andere. Ich finde den Mark Bass ein kleines bisschen rockiger aber dennoch seidig in den Höhen.

    Zum Kontrabass - ein befreundeter Basser hat mal seinen Silent angeschlossen und war überzeugt vom Sound. Ich kann das nicht beurteilen, weil ich keinen Vergleich habe. Er meinte, das wäre sein Amp.

    Sehr gut finde ich die ich die VLE Regler, der ähnlich einem Enhance Regler funktioniert.

    Nicht so gut finde ich folgendes: Send/return effect pre/post parallel/seriell muss im Amp umgestellt werden.

    Alles in allem eine ernsthafte Konkurrenz zu meinem Eden Zeugs ;)
     
  3. seBASStian

    seBASStian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 10.03.06   #3
    Ich kenn mich bei upright bässen nicht so aus.
    Welche kabel benutzt man denn da um in den amp zu gehen?? Ich besitze selbst einen Markbass amp und der hat einen xlr eingang vorne.Is der für solche bässe gedacht???
    Ansonsten bist du bei Markbass wirklich gut aufgehoben, denn sie entsprechen eigentlich deinen Vorgaben
    Sie sind leicht (bsp LMK II hat nur 2,7 kg)
    und sie klingen geil (meine Meinung)
    außerdem spielen viele Kontrabassisten Markbass (das scheint gut zu klingen und Markbass scheint sich um Kontrabassisten sehr zu bemühen)

    Also von mir aus is Markbass ne dicke Empfehlung :great:
     
  4. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 10.03.06   #4
    Also ich spiele Mark Bass little mark II mit einer Glockenklang duo box :great: ich bin mit der leistung und des soundes mehr als zufrieden. ich hab auch mal kontrabass durch gespielt, der klang kam sehr schön durch! von dem tranaport dieses amps ist gar nicht zu sprechen :D. meistens reicht eine laptop tasche , ich benutze einen alu koffer...
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 10.03.06   #5
    ich hab nen little mark angespielt und der hatte schon genug bassfundament, um da was brauchbares rauszuholen. es ist erstaunlich, wie klein und leicht die teile sind.
    absolut empfehlenswert.
     
  6. Sepp!

    Sepp! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.03.06   #6
    Ich hab den Markbass F1 ebenfalls, bin voll zufrieden mit dem Teil, wenn man glück hat bekommt man ihr für knapp über 300€ bei Ebay!:great:
     
  7. weipl

    weipl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #7
    Danke für eure tollen infos. Laut Werksinfo ist der MB auch optimal für Kontrabässe.
    Nur hab ich von einem Freund erfahren, daß der Ventilator extrem laut ist und es ihn sehr stört, jedoch hat keiner von euch dies erwähnt. Ist da was dran?

    ja ich hab einen normalen klinkenausgang beim upright bass....
     
  8. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 13.03.06   #8
    naja, der kühler stört einen vielleicht, wenn man neben dem verstärker hockt, der band oder dem publikum wirds nicht auffallen, geschweige denn man hört es von mehr als 3 metern entfernung... also nichts besonderes.!
     
  9. wironl

    wironl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederlande, Groningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 13.03.06   #9
  10. pattofener

    pattofener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.03.06   #10
    könntest Du das genauer mitteilen,- warum sind die Boxen Deiner Meinung nach nicht so gut??

    mfg pattofener
     
  11. wironl

    wironl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederlande, Groningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Die boxen von Markbass sind vergleichungsweise teuer. Versuche mal andere und du werdest das unterschied bemerken.
    Die combo's von Acoustic Image haben 8" speakers und sind nach unten gerichted. Dadurch erklingen sie nicht gut.
    Nach meiner geschmack sind 12" speakers am besten für contrabas. Für bassgitarre ist es gut ein horn dabei zu haben.
     
  12. weipl

    weipl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #12
    hallo wiro, ´meinst du generell sind die combos nicht so optimal, oder nur beim mark bass. ich brauch einen amp für beides also "Upright und e-bass". und da dachte ich ein combo 12" mit Horn wäre optimal...?(mit wenig gewicht)
    danke für eure hilfe
     
  13. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #13
    @weipl: was ist denn dein preislimit für combo oder allenfalls amp & box?
     
  14. weipl

    weipl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #14
    bis EURO 1000,00 !
     
  15. wironl

    wironl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederlande, Groningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.03.06   #15
    Ich kenne nicht alle combo's. Aber den ich kenne von AER, Acoustic Image, Trace Elliot sind alle nicht so gut in vergleichung mit ein individueller top und cabinet dabei.
    1000 euro ist nicht viel geld für etwas gutes. Aber wenn du es nicht eilig hast. Dan muss es klappen irgendwie:
    Kaufe ein gebrauchter Markbass top für 350 euro und ein 12" cabinet 4ohm. Später wenn du mehr pegel hast kaufe dann noch ein cabinet dabei. Mit zwei cabinetten lauft das alles unter 2 ohm und gibts die optimaler leistung.
    Hier sind einige beispiele:
    http://www.seanm.ca/bass/cabs.html
    Avatar ist gut und billig aber ist nur in West Niederlande zu bekommen so weit ich weiss. Glockenklang und Tech haben auch ein 4 ohm version.

    Welches pu hast du für dein kontrabas?
    Ist ein pre-amp dabei für die richtige impedance?
     
  16. weipl

    weipl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #16
    hab den PlatinoP.VE500 Upright Kontrabss, hier ist die elektronic schon eingebaut. Probleme ist die tiefe E saite, die wird ganz schwach abgenommen. Jetzt hab ich den Flach-Tonabnemher mal umgedreht und siehe da, jetzt wird die G Saite sehr schwach übertragen. Weiß nicht was ich da noch machen soll.. evt. neue Elektronik? oder einen geeigneten AMP.
    zum spielen ist der Platino jetzt supa (jazz, swing), hab ihn bei einem bass-bauer überarbeiten lassen !
     
  17. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #17
    zur info: markbass amps sind NICHT 2 ohm stabil (4 ohm)
     
  18. wironl

    wironl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederlande, Groningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.03.06   #18
    Ich kenne den Platino nicht. Aber wegen die eingebaute electronic muss der impedance richtig sein.
    Keine ahnung warum die E oder die G saite schwach signal übernimmt. Frage den bass bauer mal.
    Oder schau mal bei unsere Amerikanischer collegen:
    http://www.talkbass.com/forum/showthread.php?t=221493&highlight=palatino

    This one comes from the Talkbass thread:
    So what to do...I first decided to get a Behringer Sustain\ Compression Pedal new for about $40 it did improve the sound but that low E note still did'nt ring right. It was like there was too much harshness being transferred from strings through the bridge to the transducer. So Soften it!!!!

    WELL!!! My wife had just bought a roll of.....THIN... anti skid rubber matting for the kitchen draws, about $2 for 1.5 metres, this is the same stuff you put on the car dashboard to stop your glasses from slipping off.
    I took out the bridge on the bass, gently lifted up the piezo pickup, cut a piece of this rubber grip mat to fit inside the full length and width of the block, cut a slit in the middle to the middle to accomadate the piezo lead, put the pickup back in its place and decided to also put a small pieces under each foot of the bridge to cushion the pickup.
    Put it all back together, retuned, plugged into the Amp..........
    WOW!!!!! What a difference!!!!!!!
    Full WOOOD TONES ,,,, even increased the Volume, and the Tone control now has a full tonal sweep from DEEP to TREBLE but without the Harshness. I even removed the rubber sponge I had under the tail peice, nor do I use the Sustain Pedal.....well I haven't tried it since adding the rubber mat....might try it again but I doubt if it could improve the GREAT Sound I'm Getting now. TOTAL COST.....What I used.............20cents!!!!!!!!!!!!!

    Try it ....What have you got to Loose?
    Things to NOTE FIRST.....
    1..Take notice which way the bridge is facing as the shape of the bridge is important. in the middle of the bridge is an S shape design. On mine the bottom tail of the "S" points to the low E string.
    2.. The FEET of the bridge...Which is Left and Right and which way they are facing.
    If you don't put it back correctly the bridge will have a twisted efect because the bridge has been designed to lean back slightly with its feet flat on the pickup..(leaning towards the tailpeice.) I also have my bridge fully lowered, but this may not suit your style so just experiment.....
    Good Luck if you try this and hope yours will sound as good!

    SeeYa, LUKE

    Oeps! :o Entschuldigung. Das war AI.
    Mit 4 ohm gesammt wirds einfacher: Kaufe zwei 8 ohm cabinetten. Fast jede marke hat diese. EBS und Eden sind gut und nicht teuer.
     
  19. wironl

    wironl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederlande, Groningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.03.06   #19
    Here's my $0.02 on the Palatino. I tried the bike inner tube under the pickup and the bridge feet but found that it sounded too muddy. It appears that the bridge angle has the biggest effect on getting it to sound good. The bridge does not naturally fall on the few points of contact that gets a full and loud sound. So, I took a piece of paper, folded to 10 layers, and 1/2 the width of the pickup and placed it between the pickup and the bass body to move the angle toward the tailpiece. The net effect was to change the bridge angle such that the bottom side of the bridge is perpendicular to the bass (just like how a bridge looks on an acoustic upright).

    I also replaced the screws on the bridge with longer ones that ran up the bridge as far as possible. Doing this helped a lot with the sustain and stabilty of the bridge (the bridge had collapsed so often that the falling pieces put a bunch of dings in the bass). Doing these two things significantly improved the sound. It was much louder, fuller, and the tone control is very usable.

    To stop the tailpiece from ringing, I bent the middle ring of the wire section out a little to keep it out of contact with the other wire parts of the tailpiece and that fixed it the feedback noise right away.

    The Palatino now sounds excellent and I've yet to change the strings! I had a Carruthers SUB-1 a couple of months ago and I don't miss it at all after I adjusted my recently acquired Palatino. I think the ebony fingerboard and satin finish on the back of neck really helped to keep the feel of a double bass. Also, unlike the SUB-1, the fingerboard has a "diving board" which added to the feel. Some non-musicians also thought the VE-500 had a more "traditional bass" look than the SUB-1 due to it's headstock scroll and shaped body.

    As another user put it, "the Palatino really is the SX of EUBs". It just need a great deal of patience to set up. Thanks to everyone who posted on this site. It really changed my mind about the VE-500!
     
  20. weipl

    weipl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #20
    he spitze, dieser dürft das problem gelöst haben, nur eine (große) bitte hät ich noch, würdest du mir diese info etwas ausdeutschen, da meine englischkentnisse etwas begrenzt sind....
     
Die Seite wird geladen...

mapping