Marshall DSL50 vs. TSL60

von grünes blau, 01.01.08.

  1. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 01.01.08   #1
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Amp. Ein Band und Bühnentaugliches Halfstack soll es sein. Dabei bin ich auf Den Marshall JCM2000 gestossen. Sollte für 80's Hardrock sehr gut sein.

    Jedoch stellt sich die Frage, welche Version des JCM2000 am besten für mich geeignet ist.
    Ich Spiele die Leadgitarre. Brauche also von den Channel her einen Cleanen, einen Overdrive und einen 2. Overdrive Channel für Soli. (vielleicht auch mit mehr gain als der 1. OD)

    Theoretisch könnte ich einen DSL50er nehmen und den OD Channel mit einem Overdrive während den Soli boosten.

    Welche möglichkeiten würde mir der TSL60 im Bezug auf die Channel geben ?,
    kann ich dann auf 3 unabhängige Channel zurückgreifen ?
    Und wesshalb ist der günstiger als der DSL50, trotz (nehme ich mal an) aufwändigerer Bauweise. Kommts vom Sound ?

    und zum Schluss: Welchen würdet Ihr in meiner Situation nehmen ? und warum ?

    Vielen Dank für die Antworten
     
  2. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 01.01.08   #2
    jap desweiteren ist gesagt das der tsl60 wohl eher moderner ausgelegt ist als der dsl, der tsl klingt nicht wirklich nach den alten marshalls
     
  3. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 01.01.08   #3
    genauso siehts aus...
    der unterschied ist nich brachial aber der dsl ist mehr an die alten angelehnt...
    d.h. nich das tsl scheisse klingt...aber wenn man auf der suche nach marshall sound is


    (konnte direkt den tsl100 mit meinen 800er 2210 vergleichen)
     
  4. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 01.01.08   #4
    hhmmm...dann meint Ihr der DSL50 ist besser.
    Reicht ein Boss Sd1 oder ein Tubescreamer zum Boosten, oder brauch ich noch was anderes als n OD pedal ? ?
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.01.08   #5
    Auf jeden Fall den DSL. Der TSL hat zwar den schöneren clean-kanal und einen Mastervolumen-regler, aber der DSL punktet dafür mit recht gutem Sound. Der TSL klingt einfach nicht mit der internen Zerre.
    Und zum soloboosten reicht da an sich ein TS aus, aber mit nem EQ hab ich da bessere Erfahrungen gemacht (du kannst halt die mitten mehr anheben, was den sound noch besser vorstechen lässt).

    Der DSL hat aber mit der Grundbestückung noch einen etwas britzelnd-bröselnden und in den Bässen leicht mumpfigen sound. Abhilfe schafft hier eine von den teureren JJ-Vorstufenröhren (die kostet so 15-20€). Die liefert zwar etwas weniger Verzerrung (glaub mir, der amp hat eh mehr als genug davon), dafür hast du strafferse Bässe, seidigere Höhen und einen besseren Punch von unten her. Das sind zwar an sich nur nuancen, aber sowas unterscheidet zwischen "heiss oder scheiss" ;)
     
  6. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 02.01.08   #6
    Warum denkste denn schön jetzt an Pedale?! Klar is der TS z.b. ein Booster, jedoch verändert er auch das Signal. In erster Linie sollte, meiner Meinung nach, der Amp ohne jegliche Pedale klasse klingen. Hab mir "damals" auch diverse Pedale gekauft. Auch nen schönen alten TS9 und was is nu? Ich schließe meine Klampfe immer direkt an den Amp...Das schöne Geld :/
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 02.01.08   #7
    Zum einen geht es ihm nur um den soloboost, zum anderen machen das auch viele andere. Ich nehme mich da nicht aus und mein amp klingt beileibe nicht schlecht ohne ;) Gerade mit nem TS davor ist es nicht schlecht, da die Bässe etwas beschnitten werden und alles insgesamt etwas definierter klingt.
    Es geht mir halt nur darum WAS am ende rauskommt, WIE ich das mach ist eigentlich scheissegal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping