Marshall TSL 601 - Wolverine Speaker tauschen - sinnvoll?

von DJerry, 04.01.06.

  1. DJerry

    DJerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 04.01.06   #1
    Hallo!
    Ich bin seit einiger Zeit Besitzer eines Marshall TSL 601. Allerdings gefällt mir der Sound nicht mehr so richtig, irgendwie zu dumpf und zu kratzend. Mein Musikstil geht so in die Richtung Metallica/Slayer, also schon die etwas härtere Gangart. Gerade bei schnellen Riffs gefällt mir der TSL da nicht so.
    Heute habe ich den Test gemacht und einen TSL 602 gegen einen TSL100 mit 1960A Box gespielt, da hat mir der Stack deutlich besser gefallen, knackiger und direkter, trockener. Dann habe ich die 1960A mal an den TSL602 gehangen und den internen Speaker abgeklemmt, es klang etwas fetter und runder, als mit dem TSL100, aber das war nicht so ein großer Unterschied, wie zwischen den Wolverine Speakern und der 4x12er.
    Jetzt überlege ich, ob ich mir gleich eine 4x12er kaufen soll für meinen TSL, oder ob ich nicht auch den Wolverine gegen einen G12-T75 tauschen könnte. Problem ist ja, daß die 4x12 geschlossen, der TSL601 aber hinten offen ist. Klappt das, oder lohnt sich das nicht und ich sollte mir lieber eine 4x12er kaufen?
     
  2. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 04.01.06   #2
    Wie alt sind denn die Röhren?

    Dumpf klingt ein Tsl eigentlich nicht, kratzig weiß ich nicht was du genau meinst, vielleicht gefällt dir der Marshall Brat Sound ja nicht und mein TSL100 klingt auch noch sehr britisch also kratzend wenn du es so willst, obwohl ich die 1960 A spiele, vielleicht klingt es trockener als beim Combo aber schon noch britisch und vielleicht ein bissel moderner ausgelegt das Ganze, probier aber auch mal die Marshall AX Box, die klingt irgendwie noch trockener aber auch weicher, nicht so schrille Mitten und Höhen!
     
  3. DJerry

    DJerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 04.01.06   #3
    Danke für die Antwort, ich habe den Amp seit Oktober, also sollte es nicht an den Röhren liegen, der Sound des TSL100 mit der 1960A hat mir ja sehr gut gefallen...
     
  4. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 04.01.06   #4
    Hi,

    ein einzelner Speaker in einem (halb)offenen Combo wird immer anders klingen als eine geschlossene 4x12". Der Tausch würde zwar sicher den Sound des Amps verändern, aber an die 4x12" kommst Du nicht ran.
    Teste daher nochmal den 601 mit einer 4x12" und höre drauf, ob Dir das Ergebniss gefällt. Wenn ja gut, wenn nein:
    die TSL 60 klingen doch ein bisschen anders als die TSL 100


    Matze
     
  5. DJerry

    DJerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 04.01.06   #5
    Hallo Matze!
    Ja, das eine geschlossene 4x12er anders klingt ist mir schon klar, ich habe bei dem Händler ja auch einen TSL 602 an die 4x12er gehängt, der klang untenrum etwas fetter, oben weniger offen und aggressiv, als der 100er, bei identischer Einstellung. Trotzdem hat mir beides besser gefallen, als der Wolverine Speaker.
    Interessant ist, daß es bei mir immer matschiger klingt, je weiter ich vom Amp weggehe...
    Gleichzeitig klingts auch immer kehliger/dumpfer - ist schwer zu beschreiben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping