maßgefertigte In-Ear VS. otoplastiken für In-Ear

von orphee, 05.02.08.

  1. orphee

    orphee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    MV
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Hallo!
    Hier nun mein zweiter Treat.
    Ich würde gerne pro und contra zwischen maßgefertigte In-Ear & Otoplastiken In-Ear Hören.
    Ich habe derzeit die UE-SF5Pro, aber mit den Silikon oder Schaumstoff Adaptern fliegen mir die Dinger immer noch aus den Ohren. Ich agiere sehr stark auf der Bühne (vor allem mit dem Kopf)und bin daher auf den perfekten halt angewiesen.
    Nun würde ich gerne wissen reichen mir die angefertigten Otoplastiken für die UE-SF5Pro, oder sind da große unterscheide zu den maßgefertigten?
    Ich Danke Euch schon mal.
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 05.02.08   #2

    Äh wo ist der Unterschied?
     
  3. orphee

    orphee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    MV
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #3
    Es gibt doch In Ear Hörer die speziell angefertigt werden von Fischer Amps oder auch von Hear safe. Und es gibt die angefertigten Otoplastiken wo mann entweder seinen Hörer rein stecken kann (die werden speziell für Dein Hörer angefertigt - Fischer Amps), oder aber auch einfach nur Filter.
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.02.08   #4

    Ach so meinst du. Soweit ich weiß gibt es für die UE's keinen passenden Aufsatz für Hearsafe-Otoplastiken.
    Wenn du eh IEM machen willst und nicht zusätzlich noch einen Gehörschutz für andwerweitige Dinge brauchst lass dir die Hörer anfertigen. Das ist nicht wirklich teurer als Hörer + Otoplastik, sorgt aber für den besten Sitz, Tragekomfort und Klang bei der maximalen Unauffälligkeit der Hörer.
    Wenn du willst kannst mal auf unserer Band-Webseite schauen wie das dann aussieht. Fällt kaum mehr auf, dass da was im Ohr hast.
     
  5. orphee

    orphee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    MV
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #5
    ich denke ich spare auf ein UE-5 Ambient. dann habe ich wohl das ideale für mich
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.02.08   #6
    Lass die Ambient-Bohrungen erstmal weg. Die kann auch nachträglich noch reinmachen. Schau erstmal ob du die wirklich willst
     
  7. orphee

    orphee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    MV
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #7
    genau davor hatte ich große angst, nicht mehr genug mitzubekommen. Gerade als Frontmann muss ich mit dem Publikum Agieren. Ich denke ich habe dafür einen Proppen damit ich es evtl. verschließen kann???
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 07.02.08   #8
    Wenn du wirklich Ambience brauchst dann sind Ambience-Mikrofone die bessere Wahl, hier kannst du den Anteil nämlich regeln, bei Ambience-Bohrungen geht das nicht
     
  9. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 15.02.08   #9

    Dazu die Anschlussfrage:

    Gibt's irgendwas, das bei der Wahl von Ambienc-Mikros zu beachten wäre?

    Typ, Charakteristik etc., oder reichen 10€-Teile:-)D)?
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 15.02.08   #10
    das ist anhängig davon was du damit machen willst und wo du sie positionieren kannst...
    wenns darum geht wirklich nur das publikum zu bekommen find ich Keulen ganz schick die in die Reihen zielen.. von kleinenSstativen an der Bühnenkante aus, oder an den Fronttower geschraubt o.ä.

    ist aber natürlich wie so oft Geschmackssache. billige Wegwerfteile würd ich auch dafür nicht nehmen, schließlich hast du das signal ja auf dem ohr.
     
  11. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 15.02.08   #11
    Na gut,
    die 10€ waren auch eher als Joke gedacht.:o

    Meine Überlegung ging in Richtung "e 825".

    Was wiederum zu der Frage führt:

    Ein Mikro mittig, oder mehrere an der Bühnenkante verteilt?
    ... und die (wenn mehrere), wie auf die In-Ears gemischt; Mono oder nach Micposition?


    Irgendwie kommt man bei dieser Materie immer vom Hundertsten ins Tausendste:o:D
     
  12. orphee

    orphee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    MV
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #12
    Ich glaube ich würde die Mics umrennen. Bei Scheinwerfern die von unten kommen & die mann ja noch besser sehen kann ist es mir schon bei 3/4 aller Gigs gelungen die von der Bühne zu kicken, aber nicht mit Absicht. Gab immer ärger, ich remple auch zu oft mit unseren Saitenschwingern an. Ich mach wohl zu viel Aktion... egal. auf jeden Fall brauch mann ja auch immer den Platz im Mischer für die Mics, wenn man die nicht hat....
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.02.08   #13
    ich würd als ambience mics 1-2 kleinmembrancondenser einsetzten. können auch relativ günstige sein. auf jede seite ein etwas seitlich hinter den boxen plaziert
     
Die Seite wird geladen...

mapping