Master-EQ WIE??

von Guwurst, 10.02.06.

  1. Guwurst

    Guwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.06   #1
    Moin.
    Also hab mal wiedern kleines Problem:
    Ich besitze einen 2x31 Band EQ. Diesen hab ich zurzeit noch als destruktiven EQ für Bassdrum und snare laufen, jetzt würde ich ihn aber gerne in mein Recording Setup (vereinfacht: Mic -> Mixer-> Soundkarte[PC]) intergrieren, und zwar so, dass ich zb ein singnal abspielen kann, es durch den EQ "jagen" und sich das aufgenommene Audiomaterial verändert. Da ich wie gesagt keinen digitalen EQ hab, stellt sich mir dieses Problem. Frage: Geht das überhaupt, so wie ich mir das vorstelle, den EQ zum mastern zu benutzen, da ich keinen externen Recorder hab.
    Quasi stell ich mir das so vor:
    PC -> Audiosignal -> EQ -> Pc (Audiosignal verändert), also quasi als "Insert" am PC.
    Achso ich werd mir in den nächsten Tagen die M-Audio Delta 44 kaufen, also bezieht bitte die Antworten auf diese Karte.

    Danke.
    (Ich hab das gefühl das wird nix... :p )
    Guwurst
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.02.06   #2
    Doch, das wird was :-) Wenn Du dann die Delta44 hast, passt das sogar gut. An Ausgang 1/2 schließt Du wie bei jeder anderen Soundkarte auch deine Boxen an. Die Ausgänge 3/4 kannst Du dann als InsertOut verwenden, gehst also an diesen Ausgängen raus aus der Soundkarte in den EQ. Aus dem EQ gehst Du dann wieder rein in die Soundkarte auf einen beliebigen Eingang.
    In deiner Software musst Du dann in der Spur, auf welcher der EQ angeschlossen wird, einen Send auf den physikaischen Ausgang 3/4, und auf einer neuen Spur nimmst Du dann das Signal vom EQ auf.
     
  3. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 10.02.06   #3
    Hi,
    genau so kannst du vorgehen. Der Nachteil besteht halt darin, dass du eine D/A und A/D Wandlung zusätzlich hast. Was natürlich ein Stück weit die Qualität beeinflusst! Wobei bei einem qualitativ hochwertigen Analog EQ immer noch besser als mit nem schlechten Digitalen!

    Gruß Ingo
     
  4. Guwurst

    Guwurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #4
    okay aber ich versteh es jetzt so: Ich muss praktisch wenn ich was mit dem analogen "Insert"-EQ was verändern will, die ganze sache abspielen, und gleichzeitig wieder aufnehemen? Sehe ich das richtig? weil sonst würde ja beim reinen Abspielen nichts mit meinem "digitalen" audiomaterial, sprich meiner "wellenform" nicht passieren, oder? irgendwie blick ich da grad noch nicht ganz durch...
    d.h. ja dass ich quasi sone art schleife bilden müsste Soundkarten OUT -> EQ-> SK IN
    oder?? Also funzt es nicht so wie ein wirklicher Insert EQ (wie zb als Plugin?)
    Es geht halt ums Mastern, wie würdet ihr das machen, eher über plugins???
    brauch tips, bin noch am anfang ;)

    boah hab ich grad bock musik zumachen....:)
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.02.06   #5
    Ja, das siehst Du schon richtig mit der Schleife. Nur funzt es durchaus wie ein richtiger Insert nur eben in der analogen bzw. linearen Welt. Wenn Du mit Mischpult und Mehrspurbandmaschine abmischt, musst Du ja auch das veränderte Signal quasi neu aufnehmen.
    Und ja, wenn es nicht gerade ein sehr hochwertiger EQ ist, den ich liebe und schätze und den ich gut kenne, würde ich alles über PlugIns machen.
     
  6. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 12.02.06   #6
    zumal da ein parametrische sowieso meist sinvoller ist, grafische sind besser um z.b. live räume auszugleichen etc.

    im recording-umfeld bist du in den allermeisten fällen mit nem parametrische besser bedient.
     
Die Seite wird geladen...

mapping