Mastermind Victor Bailey

von Hans_3, 25.04.05.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.04.05   #1
    Gestern hatte ich das große Vergnügen einen meiner Lieblingsbasser hautnah zu erleben: Victor Bailey.

    http://www.victorbailey.com/

    Solche Leute, die seit mehr als 2 Jahrzehnten zu den besten der Welt zählen, 2 Stunden lang auf gerade mal 3 Meter Entfernung auf die Finger zu sehen (Jazzclub Minden/Westf. als Basser bei Bill Evans/Sax.), ist für mich ein echtes Konzert-Highlight.

    Bailey wurde hier ja schon öfter mal erwähnt. Natürlich spielte er seinen V.B. Fender Signature Bass, über ein Fullstack mit Hartke-Boxen. Trotz seiner erst 45 Jahre leidet er leider an einem Gebrechen, geht mit spindeldürren Beinen am Stock und sitzt auf einem Barhocker.

    Was er spielt und wie kann man nur als genial und outstanding bezeichnen. Traumhaft sicher, jeder Ton sitzt perfekt in Timing, harmonischem Zusammenhang und Dienst an der Songgestaltung. Die 4-Finger-Anschlagstechnik ist bei schnellen 16teln in Verbindung mit Slaps optisch so ausgefuchst, dass sie eher noch im Ohr als optisch verfolgbar ist.

    Das für mich Beste daran ist, dass er seine Möglichkeiten niemals vordergründig einsetzt (was mich an Marcus Miller leider nervt). Alles dient der Musik.

    Aufgefallen ist mir auf die Nähe noch, dass Bailey extrem schlanke, nahezu "zarte" und zerbrechlich wirkende Finger und Unterarme hat. Was wieder mal bestätigt, dass selbst am "kraftraubenden Bass" perfekte Spieltechnik keine Kraftfrage ist.
     
  2. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 25.04.05   #2
    Victor Bailey ist wirklich sehr geil. Schade das er nur drei CD's gemacht hat.
    Am besten gefallen mir die letzten beiden. Richtig klasse finde ich wenn er unisono zu seinem Spiel singt, das hat er echt drauf und auf der "low blow" bringt er das auch sehr eindrucksvoll zu Gehör.
    Er gehört zu den Bassisten die nicht nur durch wildes gefrickel oder rumgeslappe beeindrucken können sondern sich in erster Lniie durch wirklich gefühlvolles Spiel auszeichnen. Eine Wohltat im Dschungel der Frickelkönige! :great:
     
  3. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 27.09.05   #3
    Victor Bailey & Band

    12.10.05 Berlin, Quasimodo
    13.10.05 Hannover, Jazzclub
    14.10.05 Siegen, Oase
    15.10.05 Minden, Jazzclub
     
  4. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 28.09.05   #4
    Mist, ich bin nicht in Deutschland, den Hannovergig hätte ich mir gerne angetan. Ja, Victor ist wirklich außergwöhnlich gut, er ist unter den bekannten Basser, die aber immer mit dem ''Extra'' spielen zusammen mit Alphonso Johnson mein absoluter Favorit. Ich hatte das Glück, Weather Report mit Victor vor vielen Jahren in Philadelphia zu sehen, da kommt Victor her, glaube ich, und als die Band auf die Bühne kam, wurde er gefeiert wie ein König.

    Witzig finde ich, wie aus verschiedenen Richtungen inzwischen eine gewisse Abgenervtheit bezüglich Marcus Miller kommt, die ich schon lange Empfinde.
    Technisch ist der toll, aber irgendwie habe ich das Gefühl, der spielt immer dasselbe, oder sein Ton ist irgendwie langweilig geworden oder wie auch immer. Die Beobachtung, die von Dir kommt, Hans 3, ist auch schon bei talkbass veröffentlicht worden.
     
  5. maschi

    maschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.06   #5
    Am nächsten Sonntag gibts in Iserlohn die Gelegenheit Bailey kostenlos auf dem Jazz an den Kirchen "Festival" zu erleben. Ich werds mir auf jeden Fall anschauen (is ja auch nur 10min Fußweg von mir entfernt ;) )

    Wer sichs auch nicht entgehen lassen will, unter www.jazzandenkirchen.de gibts nähere Infos.

    Gruß, Konstantin
     
  6. Funkmachine

    Funkmachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    2.11.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    am schönen Rhein zwischen Köln und Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 01.06.06   #6
    Am Freitag tritt Victor Bailey bei der Jazzrally in Düsseldorf auf. http://www.duesseldorfer-jazzrally.de
    Ist übrigens auch insgesamt eine echt lohnende Veranstaltung mit einer Bandbreite von Jazz über Soul, Pop bis hin zu Elektro und Drum´n Bass Einflüssen.

    Viele Grüße,
    FM!
     
Die Seite wird geladen...

mapping