Maton aus UK

von wo1823, 15.10.08.

  1. wo1823

    wo1823 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    570
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 15.10.08   #1
    Liebe Leute,

    wie der eine oder andere schon mitgekriegt hat bin ich ja seit längerem auf der Suche nach einer Steel-String. Angespielt habe ich in der Zwischenzeit diverse Lakewood, Launhardt, Towet, Welsch, Gibson, Albert & Müller etc.
    Da für ein Instrument nach meinen Vorstellungen zwischen 2.5 und 4k Euro aufgerufen werden habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt mir aufgrund des günstigen Wechselkurses ein Instrument aus den USA zu importieren.
    Ein Kumpel aus London hat mit heute nun folgenden Link für eine Maton EBG808C 'Michael Fix' geschickt, die 1295 GBP sind ca. 1670 Euro. Bei Mailorder in Berlin kostet die gleiche Gitarre 2490 Euro. Will heißen, nach ordnungsgemäßem Verzollen bleibt noch eine deutliche Ersparnis und ein Wochenende in London :)
    Maton habe ich zwar von Tommy Emmanuel schon viel gehört allerdings noch nie selbst gespielt.

    Any thoughts?


    Wo1823
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 15.10.08   #2
    Da die Gitarre aus UK kommt, musst du da keinen Zoll und keine Einfuhrumsatzsteuer zahlen. :)
    Nur die englische VAT, aber die ist ja in dem Preis bereits inbegriffen.

    Was Maton betrifft hatte ich bisher nur 2 oder 3 in der Hand, aber die hatten eins gemeinsam: Genialer Klang über die Pickupsysteme, akustisch eher verhalten.

    Gruß,
    Matthias
     
  3. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    570
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 16.10.08   #3
    ... ich fürchte ich werde am Ende mindestens 150 Gitarren angespielt haben und mich am Ende zwischen meinen Ausgangspunkten Lakewood oder Albert & Müller zu Entscheiden :(
     
  4. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 16.10.08   #4
    So ist es ja meistens. Und da man mit einer Gitarre doch nie ganz glücklich wird, hat man ein paar Jahre später dann sowohl eine Lakewood, eine Albert&Müller als auch eine Maton daheim. :D

    Gruß,
    Matthias
     
  5. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    570
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 16.10.08   #5
    ja, wenn das liebe Geld nicht wäre...

    Zumindest bei meiner Traudt Konzertgitarre möchte ich bleiben "bis das der Tod uns scheidet", habe zwar vor kurzem erst in Südamerika wieder eine Meistergitarre in Aufrag gegeben. Allerdings spricht alleine der Preisrahmen dort schon dafür, dass das gute Stück eher eine Gitarre für alle Fälle werden wird.

    Die Western die jetzt ansteht sollte in der Traudt Liga spielen und soll mich auch den Rest meines Lebens begleiten. D.h. entweder Lakewood oder A&M oder Maton.

    Aber das sind alles noch ungelegte Eier, zunächst mal eine mein Eigen nennen und dann neu darüber nachdenken :D

    Gruß
    Wo
     
  6. Chetnut

    Chetnut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.08   #6
    Hi, als Tommy Emmanuel Fan bin ich sehr interessiert an einer Maton EBG808TE und habe auch schon überlegt, wo ich die günstig kaufen könnte, denn der Normalpreis von ca. 2300-2400 € ist echt viel zu viel für mich, da müsste ich mein letztes Hemd für hergeben. :rolleyes: :D

    Ein günstigstes Angebot habe ich hier entdeckt: http://www.musicstore.de/is-bin/INT...uctUUID=0&CatalogCategoryID=&JumpTo=OfferList

    Bei Ebay gibt es ja ab und zu auch nette Angebote, z. B.

    http://cgi.ebay.de/Maton-EBG808TE-E...119993031QQcmdZViewItem?hash=item350119993031

    Ich bin allerdings skeptisch. Mich schreckt es einfach ab, ein Instrument zu kaufen, das ich vorher nicht ausprobiert habe. Andererseits könnte man wirklich viel Geld sparen, wenn man das Risiko eingeht. Wobei ich nicht weiß, was man nun bei einem Import noch alles zusätzlich zahlen muss (Steuern, Transport etc.).

    Kennt jemand einen Händler, der gebrauchte Matons verkauft? :D
     
  7. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 05.11.08   #7
    Bei einem Import aus England zahlst du einfach wie in Deutschland die (englische) Mehrwertsteuer (bzw VAT) und die Versandkosten. Es fällt kein Zoll und keine Einfuhrumsatzsteuer an.

    Gleiches git für die anderen EU-Staaten.

    Wenn du in Deutschland beim Händler bestellst, hast du halt den Vorteil, dass du die Gitarre grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückschicken kannst (Fernabsatzgesetz).
    Wobei es natürlich nur fair ist, dem Händler die Gründe zu nennen, und ihm die Chance auf eine Nachbesserung oder einen Umtausch zu geben.

    Gruß,
    Matthias
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 07.11.08   #8
    nur mal so am rande: ich hatte vor einiger zeit das T.E. signature modell von maton in den fingern.
    lag so bei 2.800,- . ich war sehr entäuscht. bespielbarkeit war klasse, aber nicht überragend. der sound: dünn und topfig. keine gitarre, die ich mir kaufen würde.
     
  9. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    570
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 07.11.08   #9
    Ich glaube die Kompetenz der Matons liegt eher im verstärkten Bereich ...
     
  10. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 08.11.08   #10
    das wäre eine einschränkung, die ich in dieser preislage für mich nicht akzeptieren könnte.
     
  11. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    570
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 12.11.08   #11
    Warum ist das Kaufen einer hochwertigen Gitarre nur so schwer? Je mehr Erfahrung ich mitbringe, desto schwerer fällt mir die Entscheidung .....

    Beste Grüße
    Wo1823
     
  12. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 12.11.08   #12
    ich find das gar nicht so schwer. man testet ein paar duzend gitarren, verliebt sich, verkauft ein paar tanten und andere überflüssige verwandte und gönnt sich seine traumgitarre.

    oder nicht?
     
  13. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.20
    Beiträge:
    5.201
    Ort:
    Westwood
    Kekse:
    32.965
    Erstellt: 12.11.08   #13
    Joa an überflüssiger Verwandschaft hab ich ca. 12 Personen... :D
    Wie wird das denn nun gerechnet?? Ich hoffe die werden pro kilo abgerechnet:p
    Also was bekämm ich denn dafür??? Schon Lakewood oder eher noch Crafter??;)
    Mfg Peter
     
  14. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 12.11.08   #14
    das kommt auf angebot und nachfrage an :D

    wie gesagt: je teurer die gitarre, um so mehr schalte ich bei der kaufentscheidung den kopf aus und den bauch ein. ich hatte letztens eine gibson songwriter deluxe für knapp 2 t in der hand. ich mag gibson nicht. ich brauche keine dreadnaught mit pickup. aber diese gitarre hätte ich aus dem stand gekauft. hammergeiles si-so teil.

    leider hab ich zur zeit keine verwandten frei... alle schon vertickt.
     
  15. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 12.11.08   #15
    Das Problem ist ja auch, dass es die Traumgitarre nicht gibt. Jedenfalls für mich nicht.

    Da gibt es dann eine für's Fingerpicking, eine für die Songbegleitung usw... Aber welches Hobby ist schon billig? Ok, Yoga vielleicht. :D

    Gruß,
    Matthias
     
  16. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 12.11.08   #16
    na, wäre ja auch schlimm. und da mehrere frauen zu haben in unserem kulturkreis nicht akzeptabel ist, freuen wir uns alle, dass das für gitarren nicht gilt :-)

    ich denke auch, es gibt da mehr eine kette von gitarren, die die persönlichen träume abdecken. ein für alles: oh graus nein!
     
  17. Chetnut

    Chetnut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.08   #17
    Das Britische Pfund fällt immer weiter. Im Moment würde es sich lohnen, 'ne Gitarre aus UK zu bestellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping