Mehr Attack und weniger Nachhall auf Toms

von SkaRnickel, 10.08.10.

  1. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.02.19
    Beiträge:
    3.825
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 10.08.10   #1
    Hallo,

    vorweg: Ich habe keine Ahnung von der Materie, da ich in unserer Band den Bass spiele, frage hier aber stellvertretend für unseren Drummer.

    Er hat sich vor einiger Zeit ein gebrauchtes Set zugelegt (Sonor S-Serie glaube ich) und ist damit auch sehr zufrieden, bis auf einen Punkt. Die Toms. Gerade die Floor Tom klingt eher nach "Wikingerschiff" als nach irgendetwas anderem, was schnelle Figuren auf den Toms einfach nicht möglich macht, da alles verschwimmt und an sich recht grausam klingt. Bekommt man einen Sound mit mehr Attack und weniger Sustain mit Stimmen hin, oder kann hier ein Felltausch helfen? Ich kann mir nicht vorstellen dass die Toms an sich "untauglich" dafür sind.

    Ein Sound der seinen vorstellungen nahe kommt wäre der von Muse auf den Album "The Resistance" (ich weiß dass der CD-Sound unerreichbar ist, aber er war auch live schwer begeistert).

    Danke und schönen Gruß,

    Tim
     
  2. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.364
    Ort:
    Heinsberg
    Kekse:
    5.341
    Erstellt: 10.08.10   #2
    Stimmen ist immer schonmal ein sehr guter Ansatz. Stimmen ist etwas, was alle behaupten zu können und nur 5% können es wirklich. Es gibt ein paar Fibeln zu diesem Thema, welche alle recht aufschlussreich sein können.

    Fellwechsel macht immer dann Sinn, wenn einem die grundlegenden Klangeigenschaften nicht gefallen oder das Fell durchgenudelt ist.
    Da wär die Frage: Welche Felle spielt er, wie lange schon und wie ist seine Spieltechnik (Um mal vom Verschleiß her zu rühren)

    Zudem gibt es im Board einige Themen zum Stimmen und Traumsound. Da wäre die Suchfunktion zu Füttern. Die ist immer hungrig.
     
  3. Crashtestdrummi

    Crashtestdrummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    25.11.10
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #3
    Das würde mich auch mal interessieren, welche Felle dein Drummer hat. Neue Felle können echt Wunder bewirken!
    Ich könnte sonst zu Remo Pinstripe Fellen raten. Die sind doppellagig (also sehr haltbar), sind sehr voll im Klang und haben einen eingearbeiteten Dämpfungsring. Das verschlingt, wie schon erwähnt, den Sustain und hebt somit den Attack mehr hervor.

    Wenn das alles nichts helfen sollte, ist Triggering eine Möglichkeit. Davon kann ich aber eher abraten, weil man dazu ne gewisse Erfahrung braucht und weil das auch sehr kostspielig ist.
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.02.19
    Beiträge:
    3.825
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 11.08.10   #4
    Also die Felle hat er gerade erst gewechselt, und das Set danach mit seinem Lehrer durchgestimmt. Welche Felle es genau sind kann ich nochmal erfragen, aber laut seiner Aussage hat sein Lehrer die auch auf dem Set und bei ihm hätten sie mächtig Punch.
    Wenn ich ihm Triggern vorschlage, fliegen die Sticks in meine Richtung glaub ich :D

    Aber schonmal danke für die Antworten! Ich werde dann für ihn ein wenig die SuFu quälen im Puncto Stimmen, und hoffen dass es ihm hilft.
     
  5. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.364
    Ort:
    Heinsberg
    Kekse:
    5.341
    Erstellt: 11.08.10   #5
    Dann würde ich eventuell auch mal das Schlagzeug an sich unter die Lupe nehmen. Sind die Gratungen der Kessel sauber? Wie ist die Verarbeitung der Hardware und wie ist sie aufgebracht? aus welchem Holz ist das Drumset.. das sind alles Kriterien, die ein Schlagzeug ausmachen.
     
  6. Crashtestdrummi

    Crashtestdrummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    25.11.10
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.10   #6
    In dem Fall würde ich auch mal ganz schwer behaupten, dass es schlicht weg an den Kesseln liegt. Ich selber spiele Millenium Toms (billige Marke), habe aber gute Felle draufgezogen und bin für den Preis vorerst zufrieden^^
    FALLS dein Drummer sich nach nem anderen Schlagzeug umgucken möchte, würde ich zu harten Hölzern, mit mehreren Lagen raten. Bubinga ist ein sehr hartes Holz, aber leider oft nur in sehr teuren Schlagzeugen verarbeitet. Ansonstn ist Buche auch eine gute Wahl ;)
     
  7. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    3.167
    Erstellt: 12.08.10   #7
    Also:
    - Je tiefer/weicher das Schlagfell, desto mehr Attack
    - je größer der tonale Abstand zwischen den Fellen, desto kürzer das Sustain
    => Resos höherstimmen, Schlagfelle runter.

    Viele Grüße,
    Nils
     
  8. Dr.Funk

    Dr.Funk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.09
    Zuletzt hier:
    29.09.10
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.08.10   #8
    Wenn er zu einem erneutem Fellwechsel bereit wäre, würde ich Evans Hydraulic vorschlagen. Die haben einen warmen Ton mit, je nach Stimmung, sehr wenig bis wenig Sustain:great:
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    10.637
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 12.08.10   #9
    Evans Hydraulic = null Sustain, aber meiner Meinung auch null Schlagzeugsound, sondern Pappschachtel ;)

    Sonor S Serie ist auf alle Fälle ein Schlagzeug der oberen Klasse. Wenn man da keinen vernünftigen Sound rausbekommt, kann man (sorry) nicht stimmen oder da ist irgend etwas faul.

    Ist euer Drummer schüchtern, oder warum traut er sich nicht zu fragen?

    Ist nicht böse gemeint, ich finde es nur immer seltsam, wenn andere Bandmitglieder, die vielleicht nicht so mit der Materie bewandert sind, fragen. Wir könnten dir ja theoretisch die Story von der wilden Sau erzählen und du müsstest es uns glauben. :D

    Bei einer Floortom liegt es in der Natur der Sache, das das "wummeriger" klingt. Deine Bass-Saite klingt im ersten Bund auch anders als im 20. ;)
     
  10. Crashtestdrummi

    Crashtestdrummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    25.11.10
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.10   #10
    Ich kann auch nur dagegensprechen, weil ich die auch habe. Ich habe Hydraulic Blacks auf Millenium MX200er Toms und der Sound ist echt nicht so überwältigend^^ Klar, der Klang ist um vieles besser im Gegensatz zu der Werksbefellung geworden, dennoch haben alle (5) Toms einen unterschiedlich langen Sustain.
     
  11. Crashtestdrummi

    Crashtestdrummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    25.11.10
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.10   #11
    P.S.: Zudem sind die Hydraulic Felle nicht wirklich laut. Ich bin eher der Heavy Hitter und sobald ein Becken ertönt, gehen die Toms in dem rauschen der Becken unter:bad:
     
  12. SkaRnickel

    SkaRnickel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.02.19
    Beiträge:
    3.825
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 13.08.10   #12
    :D Eigentlich hast du recht, vielleicht bring ich ihn ja mal dazu, sich hier einen Account anzulegen :rolleyes:

    Am Sonntag ist Probe, dann werden wir einige Vorschläge hier mal durchprobieren, hauptsächlich umstimmen und wenn das nichts hilft vlt dämpfen?

    Ich melde mich auf jeden Fall danach mit einem Ergebnis, vielen Dank für eure Mühe schonmal! :great:

    Fell- oder sogar Setwechsel stehen zzt nicht zur Auswahl, die Felle sind erst frisch gewechselt, und ein neuer Satz ist grade finanziell nicht drin.
     
  13. schmatzi80

    schmatzi80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.18
    Beiträge:
    395
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 13.08.10   #13
    Wichtig für Tipps sind eine genaue Beschreibung des Schlagzeugs.... Tomgrößen und Felle.... Hydraulics sind in meinen Augen keine Wahl... Stimmen muss man lernen, das geht nicht von hier auf jetzt...
     
  14. SkaRnickel

    SkaRnickel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.02.19
    Beiträge:
    3.825
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 13.08.10   #14
    Dass sich ein Drumset nicht so leicht stimmen lässt wie ein Bass oder eine Gitarre kam schon durch, keine Angst. Ich denke nur, so viel schlimmer kann es nicht werden ;)

    Ich werde dann mal nach Holz, Kesselgrößen und Fellen fragen, oder ihn dazu bringen sich hier mal selbst zu beteiligen.
     
  15. Drumluke

    Drumluke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.10
    Zuletzt hier:
    24.01.17
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Oberhessen
    Kekse:
    300
    Erstellt: 15.08.10   #15
    Ganz gut find ich folgendes Video, dass beim Stimmen gut hilft.

     
  16. SkaRnickel

    SkaRnickel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.02.19
    Beiträge:
    3.825
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 15.08.10   #16
    Hey Leute,

    nochmal danke an alle, das durchstimmen hat es heute deutlich besser gemacht! Am ehesten geholfen hat noch das Video von Drumluke, aber viele andere Tipps waren auch sehr hilfreich :great:
     
mapping