Mein Charvette by Charvel Bauprojekt

von .nOx, 18.11.07.

  1. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 18.11.07   #1
    Hallo,

    also da ich schon immer von soner schönen 80er Metalklampfe geträumt habe, habe ich mir heute mal inner Bucht nen Body geschossen:great:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=230190027753&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=013
    Soweit so gut nun brauch ich ja auch noch die anderen Teile und da wollte ich mal ein paar Tipps von euch, vorallem da ich mich Floyd Rose Trems nicht so auskenne etc:screwy:
    Ich wollte alle mit dem Hlas zusammen bei Warmoth bestellen, also wenn jemand am Ende des Jahres interesse hat man könnte vll zusammen bestellen:great:

    Hier eine Liste was ich noch benötige, wenn was fehlt könnt ihr mich ja ergänzen.

    1x Hals mit Jackson Kopfplatte und Wizard-Profil, Griffbrett ist Ahorn
    1x FR Tremolo, ich weiß nicht was man da nehmen soll, Schaller oder Orginal etc
    1x passender Sattel
    1x HB Tonabnehmer, Seymour Duncan SH-5 F-Spaced werde ich da nehmen
    1x SC Tonabnehmer, da weiß ich noch nichts, er sollte schöne Cleansounds bringen:p
    2x 500k Potis Logatremisch
    2x Knöpfe
    1x PU-Rahmen
    1x Buchse
    1x "Verkleidung" für Buchse
    1x Dreiwegschalter
    1x Tuner, weiß ich auch noch nicht welche
    1x Gurtpömpels
    1x Saiten
    1x viele Schrauben
    1x Politur und anderes Pflegezeug zum aufpolieren des Lackes

    Die ganze Hardware sollte schwarz sein.
    So das dürfte doch alles sein oder?

    Wenn der Body da ist werde ich mal weiter schreiben:great:
    MfG Tobias
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.11.07   #2
    Falls es der body einer 170 ist (was ich aufgrund der tremolo-fräsung annehme) kannst du nicht irgendeinen hals dafür nehmen. Der muss zuerstmal ne kurze mensur haben (24,75") und dann noch 24 Bünde. Da hast du schonmal ne recht eingeschränkte auswahl.

    Dazu kannst du auch kein original oder standard-schaller draufklatschen. Das JT-6 tremolo das original drauf war hat den Saitenabstand einer Les Paul (minimalst breiter). Wenn du jetzt ein OFR oder schaller draufmachst sitzen die beiden E-saiten verflucht nah am Griffbrettrand weil der Hals auch ziemlich schmal ist. Da rutschst du dann verflucht oft über die kante.

    Falls du einen Hals mit klemmsattel und den oben genannten specs findest sind die mechaniken ziemlich egal, da kannste die mechaniken von der nächstbesten billigklampfe nehmen. Nicht dass du 60€ für schaller mechaniken ausgibst, die keinen effekt haben weil du eh nen klemmsattel auf der Gitarre hast.



    Ich wills dir nicht vermiesen, aber da gibts halt paar sachen zu beachten.




    Falls es der body einer 150 (sperrholz) ist vergiss das was ich oben geschrieben hab :D Bis auf die sache mit dem tremolo . . .
     
  3. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 18.11.07   #3
    Könnte ich nicht einfach einen mit 24,75" und 22 Bünden nehmen?
    Mit dem FR werde ich mich mal schlau machen.
    Und den Typen frage ich gleich erstmal nach der Nummer dann kann man ja das Modell bestimmen.
    Edit: Müsste nicht auch ein altest Jackson oder Charvel FR gehen?
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.11.07   #4
    24 Bund hälse sind logischerweise länger als 22er. Dadurch ist die halstasche wesentlich tiefer und die Bohrungen sitzen anders. Wenn du jetzt also einen 22-bund hals draufmachst stimmts vorne und hinten nicht mehr.
     
  5. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 18.11.07   #5
    mhhh ich frag mal bei Warmoth an
    Ach gerade erfahren das es ein 170 ist, wenigstens etwas :-)
    Edit: Der Body kommt wahrscheinlich aus Japan
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.11.07   #6
    Wenn der Body da ist, kannst einfach mal den Abstand von der Halstasche zu den Floydbolzen messen, dann kann man sagen ob es eine Klampfe mit langer oder kurzer Mensur und 22 oder 24 Bünden war. Entsprechend kannst dann die richtigen Maße bei Warmoth bestellen.

    Charvette war so ziemlich das billigste aus dem Hause Charvell/Jackson, ich persönlich würde so eine Investition mit dem Body nicht machen.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #7


    Die 170 hatten kurze mensur (man ziehe auch mal die liste von buzzdriver zu rate).


    Das Problem ist halt: wenn man für n haufen kohle nen warmoth-hals bestellt und dann auf den body von einer gerademal-mittelklasse-gitarre schnallt stimmen die proportionen nicht mehr. Ich würd eher schaun dass ich mir für nen paar € einen original-hals besorge und dann mit hilfe von gebrauchten teilen ne akzeptable arbeitsgitarre aus dem ganzen zusammenschuster, welche zwar in keinem bereich wirklich geil ist aber auch nirgends richtig schlecht.
     
  8. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 19.11.07   #8
    @xxx
    Bei Warmoth kann man normal KEINE 24 3/4" Hälse mit 24 Bünden kaufen.
    Hier schon
    http://musikraft.3dcartstores.com/Strat-Neck_p_0-8.html


    Naja das ist ja die Sache wenn ich da jetzt so viel Kohle reinstecke....ich suche auch mal erst nach Orginal Teilen, habe auch son Jackson/Charvel Forum gefunden und mal schaun.
    Wenn es nichts wird dann verkauf ich das vll und hol mir neh richtige Charvel.
    Wobei was kann man bei einem Body großartig falsch machen? Es gibt ja auch Gitarre in der Oberen Preisklasse aus Linde.
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #9
    Klar gibts die, viele ibanez sind aus linde, die charvel 1-4 warn aus linde undundund. Wirklich toll klingen die aber auch alle nicht wenn man mich fragt ;) Die japanischen charvels lassen sich halt nur exorbitant gut bespielen und sind tadellos verarbeitet, aber wegen dem sound würd ich sie definitiv nicht kaufen.
     
  10. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 19.11.07   #10
    Ich denke ich werde die Geschichte mal langsam angehen, ich werde einfach regelmäßig nach den Teilen oder ganzen Gitarren gucken und mir ggf neh richtige Charvel holen, soooo die Welt kosten die ja auch nicht.
    Das JT6 ist eben ein sehr großen Problem.

    Aber mal angenommen ich würde die Fräsung zu machen und neu fräsen, könnte ich dann ein anderes FR nehmen? Für mich steht eben das Basteln ganz weit vorne ;D
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #11
    Die Fräsung ist ja absolut nicht das Problem, die ist die gleiche wie beim OFR (bzw. ein OFR passt auch in die Fräsung rein) Problem ist der Abstand der Saiten zueinander, der ist beim JT-6 kleiner als beim OFR. Der Bolzenabstand wiederum ist der gleiche, ist halt ne bissl blöde geschichte. Ich habs selbst scho ausprobiert und ich kam absolut nicht damit zurecht, kenne aber einige die einfach ein schaller auf ihre klampfe geflanscht haben und damit zufrieden sind . . .
     
  12. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 19.11.07   #12
    Naja die Frage wäre eben wie schlimm das Problem dann ist....aber mal eben nen Trem für 200 kaufen um dann zu gucken mh ich werde einfach mal abwarten und schaun ob ich mal was finde
     
  13. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 19.11.07   #13
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #14
    Nein, das ist KEIN Jt-6.


    Das von dir von dir verlinkte ist eins der Kahler Fulcrum-tremolos (also ein kahler tremolo mit Messerkanten-system. Die wirklich guten und bekannten Kahler-tremolos haben etwas anders funktioniert).
     
  15. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.206
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 19.11.07   #15
    OFR und Schaller haben einen Saitenabstand von 54 mm, das JT-6 hat einen Saitenabstand von 51,5 mm. Ob diese 1,25 mm auf jeder Seite zum Problem werden könnte man vorher einfach mal ausmessen. Ich kenne Leute, die ein JT-6 gegen ein Schaller ersetzt haben und es hat gepasst. 1,25 mm sind nicht sooo viel :)
     
  16. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 20.11.07   #16
    Mhh ich kann mir vlt eins von Thomann schicken lassen, da habe ich ja 30 Tage MoneybackGarantie
     
  17. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 20.11.07   #17


    Schrob ich ja, kenne auch einige die das so machen. Ich kam halt nicht damit zurecht dass die beiden E-saiten praktisch auf der Griffbrettkante lagen . . .
     
  18. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 20.11.07   #18
    Planänderung
    Ich werde ihn wahrscheinlich wieder verkaufen, es rechnet sich einfach nicht wenn ich noch das Tremolo, andere Teile und vorallem den Hals kaufen muss.
    Ich werde den Body nen bissl aufpolieren und wieder verkaufen, hoffentlich mit Gewinn.
    Naja und dann werde ich mir neh schöne komplette Charvel holen oder eine andere 80s Powerstrat mit FR und HS-Bestückung. GIbts da vll noch ein paar Tipps?
    Aber trozdem danke für eure ganze Hilfe.
    MfG Tobias
     
  19. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 20.11.07   #19
    Also wenn du ein funktionierendes, gutes FR willst dann kauf dir KEINE charvel. Die JT-6 dinger sind einfach ein krampf, außerdem haben die gitarren keinen gescheiten klemmsattel sondern so nen kahler-mäßigen. wenn der sattel nicht perfekt gefeilt ist kommt da nur n haufen scheisse bei rum ;)

    Wobei, die späteren charvels (model 375 , Charvel predator und so zeug) hatten einen vernünftigen klemmsattel . . .




    Schau dich vielleicht nach ner kramer um. die hatten original FR, SD pickups und lauter so geschichten, in den 80s praktisch die teuersten seriengitarren am markt, heute kosten die gebraucht nen appel und n ei (bis auf die barettas, die sind immernoch relaitv teuer).

    Problem: die sind oft in wirklich beschissenem zustand. Neubundierung und austauschen einiger Teile des FRs ist dann meist das minimum, hab auch schon verdrehte hälse gesehen (z.b. meine, wobei die nicht so schlimm ist , hab aber auch nix dafür bezahlt) und dann isses halt rum mit der gitarre.
    Im schnitt muss man halt mit insgesamt 400-450€ rechnen (die gitarre macht davon vielleicht die hälfe . . .).


    Jackson hat auch immer mal wieder schöne und gute Gitarren gebaut :)
     
  20. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 20.11.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping