Mellotron-Ersatz durch Sampler?

von deechel, 01.11.05.

  1. deechel

    deechel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.12.12
    Beiträge:
    26
    Ort:
    St.Ingbert
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 01.11.05   #1
    Hallo allerseits!

    Wir würden in unserer Band gerne ein Mellotron einsetzen; Jetzt sind diese Instrumente ja sowieso schwer zu bekommen, und der Preis eines solchen sprengt unser Budget. Von der Wartung mal ganz zu schweigen. Auf der Suche nach einer bezahlbaren Lösung fassten wir zuerst einen Korg Triton LE mit Sampling-Option ins Auge. Der Verkäufer in unserem Stamm-Musikladen riet uns aber davon ab, mit dem Argument, dass die Sampling-Option des Korg nur für relativ anspruchslose Sampling-Geschichten zu gebrauchen sei, für Drum-Loops oder ähnliches. Angeraten wurde uns ein Hardware-Sampler wie der Akai S5000.

    Soweit die Vorgeschichte. Ich weiß noch nicht viel über Sampler und deren Funktionsweise, und so habe ich den Ausschweifungen des Verkäufers nicht ganz folgen können. Ist es möglich, mit Hilfe eines solchen Samplers und einem MIDI-Keyboard einen in Echtzeit funktionierenden, vollwertigen Mellotron-Ersatz aufzubauen, der auch für den Live-Einsatz geeignet ist? Gibt es noch weitere Lösungen? Welches sind Vor-/Nachteile von solchen Samplern, woraus muss man achten? Werden noch weitere Geräte benötigt?

    Viele Fragen für das Debüt im Musiker Board, aber ich hoffe dass ihr uns weiterhelfen könnt.

    Vielen Dank im Vorraus,
    Carsten
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Hallo!

    Ich benutze die Sample CD Mello Zone http://cgi.ebay.de/MELLO-ZONE-The-l...361351602QQcategoryZ21766QQrdZ1QQcmdZViewItem)
    und bin sehr zufrieden damit, denn da ist jede Taste einzeln abgesampelt, was zu einem relativ authentischen Klang führt. Zu empfehlen ist aber ein Sampler mit mindestens 64MB Ram, da die Samples recht viel Speicher verbrauchen (pro Sound ca. 20 MB). Die Samples können spielfertig geladen werden. Nachteile hat so ein Sampler in meinen Augen keine, evtl. die etwas längere Ladezeit. die man aber aufgrund des Klangergenisses verschmerzen kann. Neben Sampler + Midikeyboard braucht man nur noch ein externes SCSI-CD-ROM Laufwerk (bei ebay ca. 5€).
    Die Sampling Option des Triton LE kann übrings recht viel, damit geht viel mehr als nur Drumloops. Für die Mellotron Geschichte muss das Gerät aber nur Samples laden können, Nachbearbeitung ist nicht erforderlich.
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.11.05   #3
    Du mußt auf das Schnappen nach 8 Sekunden achten:D
    Hast du mal bei Doepfer nachgeschaut, die haben bestimt was, oder!?!
     
  4. deechel

    deechel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.12.12
    Beiträge:
    26
    Ort:
    St.Ingbert
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Hey, danke für die schnellen Antworten!

    Wir hatten bei ebay diesen Sampler im Auge:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7360438078&rd=1&sspagename=STRK:MEWA:IT&rd=1
    Da ist ja nun eine Festplatte eingebaut. Läd der Sampler dann die Samples von der Platte? Das wäre ja sicherer für die Bühne als ein optisches Laufwerk. Ist ein Sample einer Note 20 MB groß, oder der komplette Mellotron-Sound inklusive aller Tastensamples?

    @Orgelmensch: Welches Schnappen meinst du denn? :confused:
    Ich habe mal bei Doepfer vorbeigeschaut, aber einen Mellotronersatz hab ich keinen gefunden. Kann aber auch an meinem mangelnden Verständnis für die Geräte von Doepfer liegen...:rolleyes:
     
  5. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Bei einem richtigen Mellotron schnappen nach 8 Sekunden Laufzeit die Bänder zurück und der Sound fängt von vorne an, Mellotron ist ja ein Tonband-Sampler...
    Schnapp!!!
     
  6. deechel

    deechel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.12.12
    Beiträge:
    26
    Ort:
    St.Ingbert
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.11.05   #6
    Ah soo, wusste nicht dass das nur 8 sec sind...*g*
     
  7. FlyingAndi

    FlyingAndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 02.11.05   #7
    Ich dachte immer, nach 8 Sekunden ist Schluss.
    Soll also heißen, der Mellotron spielt das Band nicht von vorne, sonder spielt Töne einfach nicht länger als 8 Sekunden.

    Andi
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.11.05   #8
    Es macht "Schnapp" und fängt von vorne an...soweit ich weiß!!!
     
  9. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.11.05   #9
    Schnapp schnapp Schnappi, das kleine Mellotron...:)
     
  10. deechel

    deechel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.12.12
    Beiträge:
    26
    Ort:
    St.Ingbert
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.11.05   #10
    Na, hoffentlich wird das Schnappen mitgesampelt, soll ja authentisch sein...:rolleyes: ;)

    Also, nur nochmal um ganz sicher zu gehen (500€ ist ne Menge Geld): Mit Hilfe eines Samplers (Akai S5000 hierfür geeignet???), einem Midi-Keyboard und einem SCSI CD-Rom lässt sich ein bühnentauglicher Mellotron-Ersatz aufbauen?? Ist das so korrekt?
     
  11. The POPE

    The POPE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Gräfenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 02.11.05   #11
    Soweit ich weiß, ist nach 8 sec Schluß - ohne Schnapp. Das virtuelle M-Tron macht das genauso: 8 sec., dann ist Schluß.

    Gruß
    The Pope
     
  12. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 03.11.05   #12
    Um das zu klären muss hier wohl mal einer ein kaufen:D

    Ich liebe diese Männerchöre vom Mellotron...
     
  13. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 03.11.05   #13
    Ja, das geht, wobei es günstigere Sampler als den S5000 gibt, z.B. einen Emu ESI4000 oder E4. Was man am Ende nimmt, ist egal.
     
  14. Mr. Green

    Mr. Green Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.11.05   #14
    `Um das zu klären muss hier wohl mal einer ein kaufen:D´

    Das wird sich wohl als äusserst schwierig erweisen, da die Stückzahl der Mello`s sehr gering ist! So etwas ist schon wirklich etwas für absolute Freak-Sammler von Vintage-Keyboards, die einen prallen Geldbeutel haben. Überhaupt erstmal eins aufzutreiben ist schwierig, am ehesten wohl das bekannte M400 (wurde auch von Genesis, Yes und den Beatles eingesetzt). Apropos Genesis, Tony Banks hat das Mellotron auf Gigs wohl auch hassen gelernt, da es sehr sehr störungsanfällig ist. Im Gegensatz zu anderen Vintage-Instrumenten wie etwa der Hammond oder dem Rhodes oder auch D6 Clavinet ist es nach der Meinung vieler Fachleute eines der problematischsten Instrumente, eben auf Grund von Störungsanfälligkeit, Ersatzteilen, Gleichlaufschwankungen des Motors (sind natürlich heute mehr denn je gefragt, weil diese ja gerade den unverkennbaren Sound des Mellotrons ausmachen, halt wie der Key-Click bei alten Hammonds). Nach meinem Dafürhalten ist es auch das einzige "Keyboard", was sich wirklich lohnt zu samplen/simulieren, eben aus den oben genannten Gründen. Alles andere wie eben Hammond/Rhodes/Clavinet/Moog etc. ist schon am Besten, wenn man auf die Originale zurückgreifen kann, allein schon wegen dem Feeling diese zu spielen und der vielen Details, die die Klänge dieser Instrumente ausmacht. Gut, für den Live_Einsatz natürlich wieder eine andere Geschichte. Einen Tod muss man wohl immer sterben! Weitere Infos zum Mellotron: www.synrise.de/docs/types/m/mellotron.htm oder www.mellotron.de
     
  15. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.11.05   #15
    Habe mal gehört, daß man die Dinger min. 1 Std. kaufen lassen muß bevor man spielen will, weil die Bänder sonst keinen Gleichlauf haben...ätzend!!!
     
  16. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 16.11.05   #16
    Nöö, am einfachsten dürfte ein MK VI zu bekommen sein, wenn man das nötige Kleingeld hat.
    Bestellen und fertig.
    Das MK VI wird aktuell noch gebaut. Es ist eine stark verbesserte Version des M 400 mit erheblich stabilerem Gleichlauf etc.
    Dezente 5200 $ werden aufgerufen (allerdings incl. Case.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping