[Metal] Schlagzeugmix Beurteilung/ Tips zum Anfetten

  • Ersteller Tony Schumacher
  • Erstellt am
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
Hallo,

ich habe gerade die Schlagzeugspuren von einer Aufnahme abgemischt und stelle sie euch mal als Summe vor.

Ich mache das zum 1. mal und bin fürjeden Tip dankbar.
Mein klangliches Vorbild würde so in die Richtung Dream Theater und Symphony X wandern...

Danke im Vorraus

http://www.fileuploadx.de/571244
 
D

der_hugo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.11
Mitglied seit
15.03.09
Beiträge
36
Kekse
23
Hallo V. Smolski,

Es klingt soweit schon ganz gut.

Ich bin auch kein Profi, aber ich würde die Becken v.a. die Hi-Hat ein bisschen lauter machen und die Bassdrum evtl. ein bisschen leiser einstellen.

Viele Grüße :great:
der_hugo
 
JoNi22

JoNi22

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.15
Mitglied seit
26.10.07
Beiträge
1.486
Kekse
4.442
Hallo,

ich habe gerade die Schlagzeugspuren von einer Aufnahme abgemischt und stelle sie euch mal als Summe vor.

Ich mache das zum 1. mal und bin fürjeden Tip dankbar.
Mein klangliches Vorbild würde so in die Richtung Dream Theater und Symphony X wandern...

Danke im Vorraus

http://www.fileuploadx.de/571244

hab gerade mal kurz reingehört:

meiner meinung nach sind die toms für deine angestrebte richtung zu leise ;) (wenn die anderen instrumente dazu kommen, wirste die nicht mehr richtig hören)

die snare klingt für meinen geschmack zu topfig und hohl (das problem kenne ich :D ).

ausserdem fehlt z.b. bei der snare hall.


wenn du alles als einzelspuren vorliegen hast, ist es aber dennoch eine akzeptable basis für den mix ;)
dort kannst du alle punkte und auch die lautstärkeverhältnisse endgültig anpassen.


PS: bin leider auch kein profi ;D
 
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
also ich habe alles auf einzelnen Spuren und werde mal mit euren Anregungen umherspielen.
 
mindlessjay

mindlessjay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.19
Mitglied seit
12.04.06
Beiträge
649
Kekse
462
Ort
Berlin
Hey, mMn wird die Bassdrum später im Mix auf jeden Fall untergehen.

Ich würde mal schauen, ob du nicht evtl. 2 Bassdrums mischt(KTD-Drum-Trigger), sehr gute Samples gibts auf der Sneap-Seite(musst mal nen bischen suchen, hab grad keinen Link).
Eine für den Kick und eine fürs Low-end.

Die Snare könnte auch etwas knalliger sein, wenn die Gitarren dazukommen, könnte sie sonst sehr in den Hintergrund treten.

Toms wurde ja schon was zu gesagt.

(so richtig tight wurde es ja nicht gespielt, musst aufpassen das es später nicht manscht...)
 
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
Hallo, wie das mit dem Trigger funktioniert weiß ich nicht. Werde sicherlich auch noch viel im Gesamtmix ändern, ich werde dann nochmal was posten.

Wie meinst du das mit nicht tight eingespielt?
 
Jakob

Jakob

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.19
Mitglied seit
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
Wie meinst du das mit nicht tight eingespielt?
Damit wir er vermutlich auf die double-Bass passage (ab 0:21) anspielen, die timing mäßig gut aber nicht ausgezeichnet ist.
Für mich ist es noch definitiv innerhalb der tolleranz (zumal man so hört, dass es nicht der Computer war) und ich habe schon weitaus schlimmere Sachen gehört, insofern mach dir jetzt mal keine Gedanken.

Lg Melody
 
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
nagut ich habe es ja nicht eingespielt, aber werde es weitergeben!

Ich habe mir jetzt KTDrumtrigger besorgt und auch schon eingebunden, habe jedoch die Funktionsweise nicht voll verstanden. Habe die Bass ja mit Kompressor und EQ bearbeitet und jetzt einfach mal noch das Plugin eingebunden. Wird jetzt das alte Signal komplett ersetzt und sollte ich alle anderen Effekte und Eqs herausnehmen?

Wäre schön wenn mir dafür einer ein paar Tips geben kann und gibts das Modul auch für Toms?
 
mindlessjay

mindlessjay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.19
Mitglied seit
12.04.06
Beiträge
649
Kekse
462
Ort
Berlin
Hey, du kannst es natürlich auch auf den Toms anwenden.
Es ist eine Readme Datei dabei, die sehr weiterhilft, haste dir die mal durchgelesen?

Wegen der Bassdrum: Ich hatte nur mal gesagt was mir aufgefallen ist, inwieweit das für euch wichtig ist, müsst ihr selbst entscheiden, wollte nur mal darauf hinweisen.

Zu dem Trigger: er erstellt halt sowas wie "MidiBlops" die du dann je nach Gusto selber weiter verwenden kannst.
Du musst das alte Signal ja nicht vollständig ersetzen, sondern nur die Anschläge der BD "extrahieren" und diese neuen mit anderen Sounds unterlegen.

Viele Grüße
 
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
Danke! Die Anschläge in die Midispur zu bekommen habe ich geschafft, kann mir jetzt noch jemand einen guten Sampler für diese Spur nennen?
 
Dark Seven

Dark Seven

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Mitglied seit
02.12.06
Beiträge
1.832
Kekse
2.416
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
Danke, ich hab jetzt eine Midispur mit Ausgang auf den Sampler gelegt und der Sampler geht auf di Summe, aber da kommt kein Ton.

Hat jemand viell. einen Tip? Bei Kontakt 3 fürs Orchester habe ich das mit der Midiverknüpfung auch hinbekommen...
 
Dark Seven

Dark Seven

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Mitglied seit
02.12.06
Beiträge
1.832
Kekse
2.416
Danke, ich hab jetzt eine Midispur mit Ausgang auf den Sampler gelegt und der Sampler geht auf di Summe, aber da kommt kein Ton.

Hat jemand viell. einen Tip? Bei Kontakt 3 fürs Orchester habe ich das mit der Midiverknüpfung auch hinbekommen...

Hast Du ein Sample ausgewählt?
 
K

Kerkerseele

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.11
Mitglied seit
12.09.05
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
zu Hause
Also bei 00:20 in Deinem präsentierten Ausschnitt ist definitiv was nicht in Ordnung. Das hört sich so an als sei entweder bei der Aufnahme oder beim Mixdown der Rechner kurz überfordert gewesen - glaube ich aber nicht. Ich nehme eher mal an, dass ihr ein punch-in an dieser Stelle gemacht habt um den Drummer nicht den ganzen Song nochmal spielen zu lassen. Das solltest Du auf jeden Fall bearbeiten, sowas kommt nicht besonders gut, zumal der erste Bass Drum Schlag nur halb ist... Die Snare hört sich so an als würde euer Drummer sie ganz nach Gusto mal hart mal weich und auch mal am Rand oder mal in der Mitte spielen... das ist nicht besonders zuträglich für einen durchgehend knalligen Sound. Sicher ist das in gewissen Grenzen normal und auch egal, ich wollte es nur anmerken. Weiter oben wurde schon gesagt, dass Du Hall auf Snare und evtl auch Toms versuchen solltest. Manchmal klingt auch ein leichter Reverb auf der Schlagzeug-Summe gut... aber das kann eben auch alles vermatschen, wenn man es nicht richtig anstellt. Die Bass Drum finde ich ziemlich gut, allerdings könnte sie noch etwas um 6-8kHz vertragen. Die Snare ist vom gesamt-Sound zu mumpfig - wurde ja auch schon gesagt. Prinzipiell ist hier eine gute Vorgehensweise erstmal mit nem Schmalbandigen EQ die Resonanzu zu suchen - so um 400Hz wirst Du merken, dass sich der Sound ekelhaft ändert - sie kannst Du dann etwas rausziehen darunter also bei 100 bis 250 Hz liegt irgendwo der Bauch des Snare-Tons und bei 3 bis 6kHz (ganz nach Gusto hehe) liegt irgendwo der Attack Bereich. Deine Snare braucht mehr Attack und ihr fehlt irgendwas... also es hört sich an als habest Du irgendwo was ziemlich extrem bearbeitet. Hast auf den Overheads n Low Cut gesetzt? Was waren das für Becken... besonders das Crash im Panorama rechts ist finde ich nicht so schön... aber Geschmacksache nech! Also dann stell ich den Laberflash mal wieder aus ;)


Ach ne doch noch nicht... die Bassdrum kannst Du übrigens wirklich versuchen zu Triggern. Also nachträglich z.B. mit Drumagog. Das klappt gut und Du kannst auch Midi-Spuren als Eingang nehmen. So bekommst Du einen sehr schönen gleichmäßigen, druckvollen und durchsetzungsfähigen Bass Drum Sound - weiterer Vorteil ist, das Du Dich des Bleeds auf der BD Spur entledigst wenn Du sie komplett ersetzt. Eine Idee ist auch immer Drumagog eigene Samples zu geben die Du mit eurem Drummer aufnimmst und den Sound entsprechend bearbeitest. Das hält es individuell. Auf jeden Fall solltest Du Multisamples verwenden, da diese wesentlich natürlicher klingen als nur ein einiges gleich klingendes Sample. Anschlagsdynamik würde ich bei solcher Musik auslassen und einfach zufällige Samples abspielen - jedoch solltest Du wenn Du eigene Samples erstellen willst, darauf achten, dass diese Pegelmässig sehr ähnlich sind - laut und sehr fest gespielt sodass die Bass Drum klingt als würde sie richtig gebolzt... na ja jetzt ist echt mal gut!!
 
T

tredecim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.17
Mitglied seit
11.07.06
Beiträge
5
Kekse
0
Grüß Dich,

das mit dem Bassdrumtriggern ist schon ne gute Sache. Ich habe aber den Eindruck, die Bassdrum wurde schon bei der Aufnahme getriggert?! Der Sound ist eher untypisch und dynamisch relativ stabil.

Wie schon gesagt wurde, EQ-Akkrobatik ist angesagt:

Bassdrum:
Im Bassbereich vielleicht noch ein bissl was dazu, so um 80-160Hz (musst du mal probieren, meine Boxen hier haben grad ne katastrophale Basswiedergabe)
so bei 4-5khz liegt der Attack (Fellanschlag), anheben!
In den unteren bis mittleren Mitten (so 300-2000Hz) kannst du ordentlich absenken, da liegt nix, was für den Klangcharakter relevant ist.

Snare:
Würde ich zum einen lauter machen. Wie gesagt wurde, so bei 200/250Hz rum anheben. (Druck!) und bei 5000Hz rum die Frequenz des Anschlags suchen
Eventuell ein LowCut ansetzen. (nicht zu hoch, dass die Snare dünner wird)

Probiere mal einen Kompressor, um die durchsetzungskraft der Snare zu erhöhen.
teste es mal mit: Attack: 8ms, Release 20ms, Ratio: 8:1, Threshhold musst du so justieren, dass es etwa zu 6-8db Pegelreduzierung kommt.
Alles richtwerte, musst etwas experimentieren.


Overheads:
Um die Becken etwas vorzuholen, hebe man mit einem Highshelf EQ so ab 2000Hz um ein paar dB an. LowCut würde ich so bei 400-500Hz ansetzen.
Versuch mal einen Compressor auf die Overheads anzuwenden. Attack so klein wie möglich, Release auch sehr kurz (so 10-20ms, musst aber gucken, dass es nicht zerrt) Ratio auch 8:1 rum und Threshhold so, dass besonders bei Snareschlägen und lauten Beckenschlägen eine Pegelreduktion stattfindet.


Wie gesagt, alles Richtwerte. Du musst etwas rumprobieren. Aber wenn du das alles mal versuchst anzuwenden, wird sich das ein oder andere Element sicher mehr in den Vordergrund stellen.

Zu guter letzt noch einen kleinen Hall auf die Snare, und das ganze Schlagzeug in den selben Hallraum stellen. (In der Summe)

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Gruß

Michael
 
K

Kerkerseele

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.11
Mitglied seit
12.09.05
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
zu Hause
@tredecim

hehehe jetzt haben wir sie alle tot gelabert :D
 
Tony Schumacher

Tony Schumacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.17
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
625
Kekse
458
Ort
Berlin
Hallo,
ich antworte jetzt erst, da ich außerhalb arbeiten war!

Danke für die vielen Antworten, ich habe jetzt auf der Arbeit mal versucht eure Tips umzustezen und nun könnt ihr ja nochmal gerne eure Meinungen abgeben! Die fragliche Stelle ist nun auch an der richtigen Stelle geschnitten. Ich habe etwas Hall auf alle Instrumente außer die bassdrum gegeben und das Panorama der Overheads auf 50 / 50 verringert. Desweiteren habe ich durch einen Kompressor den viel lauteren Pegel des Ridebeckens auf dem rechten Overhead begrenzt. Auf dem Link findetr ihr den Schlagzeugmix mit und ohne Bass.

http://rapidshare.com/files/214165233/MB.rar.html

Das mit dem Triggern der Bassdrum habe ich noch nicht ganz hinbekommen, kann mir jemand für KTDrummer ein Setting sagen, wie ich die Bass sauber umgewandelt bekommen?

Danke
 
JoNi22

JoNi22

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.15
Mitglied seit
26.10.07
Beiträge
1.486
Kekse
4.442
Das mit dem Triggern der Bassdrum habe ich noch nicht ganz hinbekommen, kann mir jemand für KTDrummer ein Setting sagen, wie ich die Bass sauber umgewandelt bekommen?

Danke

hier mal ein weg:

Inserts im bassdrumkanal vor dem KT:
-noisegate (entfernt übersprecher von andern teilen des sets)
-kompressor (bisschen rumprobieren; man kann auch stärker komprimieren, damit die bassdrum ungefähr immer gleich laut ist)
-eventuell equalizer

im KT würde ich die "triggerfrequenz" nicht zu niedrig setzen, sondern nach ner stelle im frequenzband suchen, wo man den kick gut hört und die einzelnen schläge gut differenzieren kann :)


ein paar kleine triggerfehler habe ich auch meist drin, aber solange es nicht zuviele sind, kann man die manuell richten...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben