MIDI-Board an POD 2.0 ?

von captainbee, 19.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. captainbee

    captainbee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Pohlheim-Grüningen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    14
    Erstellt: 19.11.16   #1
    Hi Leute, sorry wenn ich euch mit so einer Frage nerven muss, aber bisher gingen alle meine Recherchen eher in Richtung MIDI-interfaces blablabla, viel zu kompliziert für mich ;-)

    Nee, also die Situation ist folgende, für Heimspielereien hab ich einen alten POD 2.0 (ohne Manual, Dauerleihgabe aus dem FX-Museum eines Freundes) und nun seit ein paar Tagen ein MIDI-Floorboard von H&K, was für meine Tubemeister gedacht ist.

    So, Langeweile, Erkältung, Entdeckung das der POD MIDI-Buchsen hat, ein übriges 5-Ader-Kabel DIN-Kabel , eine MIDI-Floorboard und keine Bock ständig händisch am POD Rumzuwechseln ... was macht man da ?
    Nach dem ersten Anschliessen und einem beherzten Tritt auf ein Fußknöppchen sprang am POD auch was um (Preset 1A auf 1B oder so), aber ich komme einfach nicht auf die Systematik, wie ich mal 4 Soundpresets abrufbar mit dem Board verknüpfen könnte.

    Also, keine großartigen Stunts, sonder ich möcht einfach nur die Presets mit dem Ding abrufen.
    Gibts da so ein Learning-Mode wie beim Tubi ?

    Vielen Dank schonmal für eventuelle Tipps fürs doing,

    Captainbee
     
  2. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 19.11.16   #2
    Midi Programm Change (PC) 00 ruft im Pod den Manual Mode auf
    Midi PC 37 ruft im POD den Tuner auf
    Midi PC 01 ruft im POD die Bank 1 Channel A
    .
    .
    .
    Midi PC 36 ruft im POD die Bank 9 Channel D

    Und dann könntest Du noch nach "POD 2.0 User Manual Download" guugeln und Dir das Manual herunterladen. Da steht das alles drin.

    Boisdelac
     
  3. captainbee

    captainbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Pohlheim-Grüningen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    14
    Erstellt: 19.11.16   #3
    Hi Du,
    die References hab ich schon gesehen und die Manuals auch ... aber ich verstehe das jetzt so :
    Wenn es funktionieren würde, dann wäre momentan nur die direkte Zuordnung möglich, d.h.
    Drücke ich auf dem Floorboard Bank 1 Button C (Also Program Change 03) würde ich auch im POD Memory-Bank 1 und Channel C serviert bekommen.
    Wär ja OK, hab mich schon damit abgefunden dasses kein MIDI-Learn (wie beim TM) gibt ;-)

    Laut des Handbuchs vom Switchblade (da ich kein dediziertes fürs FSM MK2 gefunden habe) hab ich geschaut und den Kanal nochmal auf 1 wie beim POD eingestellt.

    Das nächste wäre, vom Freund mein USB-MIDI-Interface wieder mal aushändigen lassen und damit am Computer nachprüfen ob das FSM überhaupt was von sich gibt ?

    Kann man bei MIDI was mit den Kabeln verkehrt machen ? Ich hab einfach ein 5-poliges 1,5 m DIN-Stecker-Kabel genommen, was zum Testen eines alten Tonbandgerätes mal im Einsatz war und dann in der großen Kabelkiste verschwand.
     
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 19.11.16   #4
    @captainbee

    In Deinem ersten Post schreibst Du, dass am POD beim Treten auf Dein Floorboard irgend etwas im POD umgeschaltet wird.
    Somit ist doch klar, dass zumindest die Hardware ... also das MIDI-Kabel, der MIDI-Ausgang des Floorboards und
    der MIDI-Eingang des Pods in Ordnung sind und sich zumindest teilweise verstehen.

    Am Pod kannst Du kein MIDI-Mapping einstellen.

    Bleibt also noch Dein Floorboard. Da müsstest Du selbst nachschauen, ob das so weit programmierbar ist, dass beim Druck auf eine Taste des Floorboards an dessen MIDI-Ausgang ein bestimmter
    MIDI-Code ausgegeben wird. Welches Floorboard hast Du eigentlich?

    Wie ich schon schrieb ...

    Midi PC 37 ruft im POD den Tuner auf
    Midi PC 01 ruft im POD die Bank 1 Channel A
    .
    .
    .
    Midi PC 36 ruft im POD die Bank 9 Channel D


    Schönen Rest vom Samstag Abend

    Boisdelac
     
  5. captainbee

    captainbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Pohlheim-Grüningen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    14
    Erstellt: 20.11.16   #5
    Gude, OK, ums zu präzisieren :

    Nur beim ersten mal drücken, direkt nach dem Einschalten passierte irgendwas, dann nix mehr auch später nicht.
    Es handelt sich beim Board um das Hughes&Kettner FSM 432 MK2

    Gruß und THX
     
  6. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 20.11.16   #6
    FSM 432 MK2 von Hughes und Kettner? Das ist kein allgemein verwendbares MIDI-Floorboard. Das Ding ist speziell für manche H&K-Amps. Und nur diese H&K-Amps verstehen die Sprache (MIDI-Dialekt), den das FSM ausgibt.

    Du musst schon ein MIDI-Floorboard wie z.B. Das Behringer FCB-1010 verwenden. Das spricht auch die Sprache des PODs.

    Einen guten Morgen wünscht

    Boisdelac
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. captainbee

    captainbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Pohlheim-Grüningen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    14
    Erstellt: 20.11.16   #7
    Aaaah, das erklärts natürlich ! Ja Dankeschön !
     
Die Seite wird geladen...

mapping