Midi-Channels in einen Treble- und einen Bass-Track verteilen

J
JuergM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
26.06.21
Beiträge
14
Kekse
111
Hallo zusammen

Ich setze Midi-Stücke in Griffschrift für das Schwyzerörgeli und die Steirische Harmonika um. Dazu benötigte ich ein Hilfsprogramm, mit dem ich die Midi-Kanäle für die Diskant- oder die Bassseite anwählen kann. ChannelSelection ist ein Delphi-Programm (Version 10.3). Hier eine kleine Animation dazu:

juerg5524.ch/temp/channelsel.mp4

VLC und Chrome unterstützen dieses Format (Firefox nicht).

ChannelSel.mp4, die Source und CannelSelection.exe sind im zip-File.

Viele Grüsse
Jürg
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • ChannelSelection.zip
    3,9 MB · Aufrufe: 29
  • Channel Selection.png
    Channel Selection.png
    14,6 KB · Aufrufe: 37
Klangbutter
Klangbutter
HCA Akkordeon-Spieltechnik
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.10.10
Beiträge
3.494
Kekse
43.157
Ort
Sachsen Anhalt
Du schreibst an anderer Stelle, dass Du das mit einem Sequenzer machst.
Welcher ist das?

Normalerweise wird beim Import in einen Sequenzer unterschieden, ob Du Format 0 oder 1 importieren möchtest.
Damit ist gemeint, ob alle Spuren in einer landen oder gleich in separaten Tracks.

Aber eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass es noch irgendeine DAW (Sequenzer) gibt, die Spuren nicht "entmischen" können.
Ich kann Dir nicht helfen, wenn Du nicht weiter erklärst, was Du benutzt.
Dieses Channel Selection scheint mir nur ein Midiplayer zu sein, bei dem Du die Spuren einzeln ein und ausschalten kannst. Hab ich noch nie gesehen und ist wie gesagt auch überflüssig, wenn eine DAW oder Notenschreibprogramm vorhanden ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
J
JuergM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
26.06.21
Beiträge
14
Kekse
111
Hallo Klangbutter

Den Sequenzer hab ich selbst programmiert. Dargestellt werden die Griffschrift-Noten, aber beim Abspielen ertönen die "klingenden" Noten.

Der Ablauf von der Midi-Datei zur gedruckten Griffschrift sieht etwa wie folgt aus:

- Diskant und Bass trennen (mit dem oben vorgestellten Hilfsprogramm)
- im Sequenzer das gewünschte Instrument auswählen
- vorbereitete Midi-Datei einlesen (im "DOS"-Fenster werden Fehler aufgelistet)
- danach kommt die grosse Arbeit mit dem Bereinigen von Druck/Zug und dem Auswählen von Alternativnoten
- Export als LilyPond- oder MuseScore-Datei
- Import in LilyPond bzw. MuseScore

In MuseScore sieht man die Griffschrift, aber auch hier wird es klingend abgespielt. Für LilyPond werde ich das auch noch implementieren.

Link zum Sequenzer: https://juerg5524.ch/data/midi-sequenzer.zip

Eine neuere Version von "ChannelSection" ist auch darin enthalten.
 
Klangbutter
Klangbutter
HCA Akkordeon-Spieltechnik
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.10.10
Beiträge
3.494
Kekse
43.157
Ort
Sachsen Anhalt
Na dann ist ja alles gut.

Dazu benötigte ich ein Hilfsprogramm, mit dem ich die Midi-Kanäle für die Diskant- oder die Bassseite anwählen kann.

Ich dachte das war eine Frage.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben