Midi Split / Moog MF (MidiSync + Parameter zugleich?)

D
DrSunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.17
Registriert
24.08.08
Beiträge
44
Kekse
0
Liebe Midi-Freaks,

Es beschäftigt mich eine Frage und ich komm auf keine Lösung.
Ich spiele viel mit der Mischung aus analogen Klängen (Gitarre) und Effekten (Delay, etc..).
Das alles geht durchs Ableton und damit alles brav in der Time rennt, synce ich vom Ableton ausgehend meine Effekte.

Jetzt möchte ich aber mit einem Midi Fußschalter all die Geräte steuern:

Geräte:
  • JMP-1 (midifähiger Röhrenvorverstärker, Kanäle umschalten)
  • Moog MF-104m Analog Delay (Parameter ändern)
  • Moog MF-105m Midi Murf (Parameter ändern)
  • Ableton (Effekte und Loops ein/ausschalten, modulieren)

Interfaces:
  • RME Firecface 800
  • Motu Midi Express

Fußschalter:

  • Roland FC-300

All das anzusteuern ist ja prinzipiell kein Problem jedoch komm ich auf eins nicht drauf:

Ich würde gerne die beiden Moogs mit dem Ableton syncen UND gleichzeitig über den FC-300 mit CC Nummern die einzelnen Parameter wie Rate LFO etc. steuern können.
Die Moogs haben aber nur einen Midi-In und ich weiß nicht wie ich das Sync Signal über den Midi Out vom Fireface zusammenführen kann mit den CC-Infos vom FC-300.
Gleichzeitig müsste jedoch der FC-300 4 Geräte ansteuern (s.o.) und die Moogs haben wiederum weder Midi Thru noch Out.

Kann mir irgendwer im Forum sagen ob ich also das Midisignal splitten und somit wie folgt aufteilen kann?

FC-300 Out1 -> JMP-1 In
FC-300 Out2 -> MF-104m In
FC-300 Out3 -> MF-105m In

und bei den Moogs müsste ich jeweils vorher 2 Signale zusammenführen:

FC-300 Out (CC) + Motu Out (sync) -> MF-104m In
FC-300 Out (CC) + Motu Out (sync) -> MF-105m In

  • Funktioniert Midi so wie ichs mir wünsch? ;)
  • Gibt´s dafür Midi Splits?
  • Kann mir da jemand was empfehlen was in beide Richtungen arbeitet (1 In, mehrere Outs bzw 1 Out, mehrere Ins)?

Besten Dank und lieben Gruß
 
Eigenschaft
 
S
synthos
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
20.10.08
Beiträge
2.567
Kekse
5.359
Ort
Winterthur
Hi

Am flexibelsten bist du immer, wenn alle Midi-Geräte sternförmig mit dem Rechner verbunden sind. Dann brauchst du keine Kabelverbindungen zwischen den Geräten. Schliesse also erst einmal alles ans Midi Express (128 oder XT?) an, dann kannst du nachher das Routing in Ableton Live vornehmen: Erstelle drei Midi-Spuren und wähle bei allen als Eingang den Midi-Eingang des Interfaces, an dem das FC-300 angeschlossen ist. Wähle dann für jede der drei Spuren als Ausgang einen der drei Midi-Ausgänge des Interfaces, an denen der JMP-1 und die Moogerfoogers angeschlossen sind. Stelle dann noch den Monitor-Schalter dieser drei Spuren auf "On". So werden die Signale vom Eingang direkt an den Ausgang weitergeleitet, und du bekommst die Signale vom FC-300 auf alle drei Geräte.

Grüsse,
synthos
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben