Mikrofon für griechische Bouzouki gesucht

von dhkenobi, 11.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. dhkenobi

    dhkenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #1
    Hallo,

    ich spiele griechische Bouzouki. Bei Liveauftritten habe ich das Problem, das ich mich selber kaum höre und die Bouzouki sich kaum gegen andere Instrumente wie Mandolinen durchsetzen kann. Ich muß dann sehr hart spielen, was zur Folge hat, daß die Leichtigkeit verloren geht und ich mich auch verspiele.

    Ich weiß, daß es Pickups für Gr. Bouzoukis gibt (von Savvas), aber leider geht durch die Pickups der typische Klang verloren und es hört sich dann wie eine schlechte E-Gitarre an.
    Meine Idee ist es mit einem Mikrofon zu versuchen. Das Problem könnte aber sein, daß ich den Verstärker sehr hoch aufdrehen muß und evtl viel Feedback erhalte.

    Hat jemand eine Lösung für mein Problem oder vielleicht schon Erfahrung damit gemacht?

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 11.10.08   #2
    Hast du vielleicht mal an nen Piezo-Tonabnehmer gedacht ? Damit müsste der Klang erhalten bleiben, da der Piezo die Deckenschwingungen des Instrumentes und die eigentlichen Saitenschwingungen aufnimmt und dadurch der Ton nicht so stark verfälscht wird, könnte das klappen
    Gruß Jan
     
  3. dhkenobi

    dhkenobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #3
    Hallo Jan,

    eigentlich möchte ich so wenig wie möglich am Instrument rumfummeln. Gibt es diese Pickups zum Anheften o.ä.? Die Frage ist auch, wo befestigen. Das Schalloch ist nicht rund und der Steg ist beweglich.
    Ich habe so etwas von Schaller gesehen (gpt3). Ich weiß aber nicht, ob das etwas taugt.
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    8.741
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 11.10.08   #4
  5. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    555
    Kekse:
    109
    Erstellt: 11.10.08   #5
    Wir haben bei einem Konzert einmal fürs Chello so ein kleines Kondensatormikro bekommen...so Dick wie ein Daumen aber nur 2cm lang.
    Vielleciht wäre sowas etwas für dich! Fürs Chello hats gut geklungen...sollte deshalb bei dir auch gehen.
    Wenn du im Sitzen spielst machs wie die Akustikgitarristen und benutz ein Kleinembran Kondensator.
     
  6. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 11.10.08   #6
    Jo das wär meine 2te Idee gewesen gibt ja für Akustikgitarren diese "Schwanenhals"mikros die von unten an den Korpus geklemmt werden, da du ja keine großartigen baulichen Veränderungen willst ;) Vielleicht find ich so eins dann poste ichs, damit haste am wenigsten Stress ;)
    Gruß Jan
     
  7. dhkenobi

    dhkenobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #7
    Das wäre super.Danke.
     
  8. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 11.10.08   #8
    Hier wäre ein Mikro, das passen müsste, ich meinte zwar eigentlich ne andere Konstruktion, die ich mal bei nem Gitarristen (Götz Widmann ^^) gesehn hab aber ich denke damit sollte es auch gehn, allerdings brauchst du dafür n Mischer mit Phantomspeisung ;)
    Gruß Jan
     
  9. dhkenobi

    dhkenobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #9
    Vielen Dank für denTip.
    Ich habe mittlerweile folgendes gefunden: Schertler Tonabnehmer DYN-C. Wird gerade bei ebay sehr günstig angeboten. Die Tonabnehmer von Shertler sollen sehr gut sein,aber auch sehr teuer. Vielleicht versuche ich das mal.
     
  10. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 11.10.08   #10
    Dann wünsch ich dir viel Glück beim ersteigern ;)
     
  11. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.196
    Ort:
    Schaffhausen
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 12.10.08   #11
    Shertler ist schonmal ne Hausnummer. Ansonsten kann ich für Saiteninstrumente wie Akk. Gitarre, Banjo etc. das HAUN MBC660 empfhelen. Ist noch relativ preiswert, keine Probleme mit Feedback`s und recht direkter Klang. :) Vom Niveau vergleichbar zum Schertler System wäre das KM184 oder auch Beyerdynamic MC930.
     
Die Seite wird geladen...

mapping