Millenium BLS-2700 Kurbel Stativ | Schraube beißt nicht mehr

  • Ersteller slapgod
  • Erstellt am
slapgod
slapgod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.22
Registriert
09.12.10
Beiträge
31
Kekse
0
Liebe Musiker Board Community

Vor einiger Zeit stellte ich fest dass bei einem meiner Stative die Schraube durchdreht / nicht mehr richtig beißt.
Leider habe ich im Ansatz keinen Plan warum es nicht mehr richtig greifen will, bzw. woher der Schaden kommt. Im Direktvergleich mit dem Funktionierenden anderen Stativ lasst sich nichts erkennen.

Vielleicht gibt es unter euch technisch raffiniertere Menschen welche erkennen woran das Problem liegt und wie man es beheben kann.
Hier gibt es ein paar Fotos von der 'kaputten' Stelle, dazu Videos. Dann noch ein Video vom funktionierenden Stativ im Vergleich. Falls ihr mehr Infos/Fotos etc. braucht gebt bescheid!

Grüße,

Slapgod
 

Anhänge

  • IMG_20221013_181151.jpg
    IMG_20221013_181151.jpg
    54,9 KB · Aufrufe: 110
  • IMG_20221013_181200.jpg
    IMG_20221013_181200.jpg
    70 KB · Aufrufe: 102
  • IMG_20221013_181220.jpg
    IMG_20221013_181220.jpg
    47 KB · Aufrufe: 92
  • IMG_20221013_181252.jpg
    IMG_20221013_181252.jpg
    54 KB · Aufrufe: 95
  • VID_20221013_181317.mp4
    13,1 MB
  • VID_20221013_181748.mp4
    15,1 MB
  • VID_20221013_182033.mp4
    30,2 MB
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
13.11.19
Beiträge
327
Kekse
384
Hallo!

Wird wohl schwierig werden, weil man für das billige Millenium Zeug wohl keine Ersatzteile bekommen wird.
Ich würde vorschlagen das Teil zu entsorgen und was amtliches von K&M zu beschaffen.

PS:
Bei K&M gibts lange Ersatzeile und die lassen einen nicht im Stich.
Ich hatte mal nen Defekt an 2 Mikroständern. Da war ein Kunststoffteil innen defekt.
Habe meinen Händler angesprochen, der konnte aber nichts besorgen.
Die Stative waren bestimmt schon 10 Jahre alt, aber wie neu. Also war mir wegwerfen zu schade.
Habe dann eine eMail an K&M geschrieben und die haben sofort reagiert und mit sogar kostenlos gleich mehrere solcher Teile geschickt.
First Class Kundenservice nenne ich sowar.
Daher kann ich nur empfehlen, bei Ständern, Stativen, ... immer K&M zu kaufen.
Es macht sich bezahlt!

Gruß
sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
31.01.21
Beiträge
1.045
Kekse
1.573
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
scheint dass das eingeschnittene Gewinde im Stativ "doofgedreht" ist. Denn mechanisch kommt nach "fest" meist "ab"
:patpat:
 
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.846
Kekse
53.528
Ort
Oranienburg
Beim Metallbauer eine Rampa Muffe einbauen lassen.
 
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
13.11.19
Beiträge
327
Kekse
384
Hallo!

scheint dass das eingeschnittene Gewinde im Stativ "doofgedreht" ist. Denn mechanisch kommt nach "fest" meist "ab"

Jupp, so ist das. Hatte ich vergessen zu schreiben.

So wie ich das sehe sind die Millennium aus billigen Druckguss hergestellt.
Bei Thomas steht nur Metall. Bei den K&M steht Stahl.
Beim Druckguß drehst Du nicht oft richtig fest. Da ist schnell rien de va plus.
Das Zeug hat einfach nichtt aus. Ist einfach zu weich.

Die teuersten Millennium Lichtstative kosten 39 Euro. Da kann man einfach nicht sonst was erwarten.
Bei K&M gehts mit 89 Euro los. Der Preis kommt nicht von irgendwo her.

Beim Metallbauer eine Rampa Muffe einbauen lassen.

Bei nem 39 Euro Stativ. Das kostet ja mehr als das Stativ!

Gruß
sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stefan Schmidt
Stefan Schmidt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.23
Registriert
13.10.22
Beiträge
4
Kekse
0
Wie schon angesprochen kann hier ein Gewindeeinsatz zB. Helicoil helfen. Entweder in der freundlichen Metallwerkstatt oder wenn man selber begabt ist ein Set bestellen.
 
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.567
Kekse
6.404
Ort
10365 Berlin
Gewindeeinsatz zB. Helicoil helfen.
Guter Vorschlag!


Alternativ, versuchen das Gewinde nach zu schneiden oder ein größeres neu schneiden, dann braucht’s halt auch ne neue passende Schraube.
Mit etwas Schmierung gehen die billigen noch ganz so schnell kaputt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
31.01.21
Beiträge
1.045
Kekse
1.573
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
aufboren, muffe einkleben mit uhu plus und fertig
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Schnabelrock
Schnabelrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
09.09.19
Beiträge
979
Kekse
9.379
Leider ein typisches Beispiel von billig gekauft, doppelt gekauft. Leute, macht das gerade bei Stativen nicht. Die Dinger müssen stehen wie eine Eins. Natürlich haut man deswegen auch mal ein bisschen Kraft rein und diese Dinger aus Nudelteig machen das ein paar Mal mit, dann kacken sie ab.
 
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
13.11.19
Beiträge
327
Kekse
384
Hallo!

Leider ein typisches Beispiel von billig gekauft, doppelt gekauft. Leute, macht das gerade bei Stativen nicht. Die Dinger müssen stehen wie eine Eins. Natürlich haut man deswegen auch mal ein bisschen Kraft rein und diese Dinger aus Nudelteig machen das ein paar Mal mit, dann kacken sie ab.

Genau das meinte ich.
Ich hätte bei dem Billigzeugs auch Angst das das beim Gig mal zusammenfällt und jemand verletzt wird.

Tut Dir selber nen Gefallen, werf das Ding weg und kaufe was amtliches von K&M.
Damit hast Du was fürs Leben.

Wenn man Geld mit der Musik verdient, sollte das drin sein.

Gruß
sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Bitte entsorgen. Das ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil. Wer bezahlt den Sach- oder gar Personenschaden, wenn das Ding runterkommt?

Das nächste Stativ dann bitte von Manfrotto oder Fantek. K&M bei Mikro- und LS Stative vollkommen OK. Lichtstative würde ich nicht machen.
Was soll da denn alles drauf?
 
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
13.11.19
Beiträge
327
Kekse
384
Hallo!

Das nächste Stativ dann bitte von Manfrotto oder Fantek. K&M bei Mikro- und LS Stative vollkommen OK. Lichtstative würde ich nicht machen.

Was spricht für Dich gegen K&M beim Lichtstativ? Würdest Du das begründen?

Manfrotto ist auch ein sehr guter Hersteller, die Stative in sehr guter Qualität bietet. Preislich liegen die auch da wo K&M liegt.
Fantec sagt mir nicht. Gibt es bei Thomann auch gar nicht.

Gruß
sven
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Ich hatte schon mal K&M Lichtstative selbst am Lager. Von der Stabilität her ist Manfrotto meiner personlichen Meinung nach vertrauenserweckender, was nicht heißt, dass die K&M nun schlecht waren. Ich halte die Manfrotto für einen Ticken besser. Ausschlaggebend ist die Aufnahme per TV Zapfen bei den Manfrottos.
Letztendlich haben wir für Sachen wie 1-2 Fresnels die Manfrotto 007BSU. Dieses Stativ sehe ich grundsätzlich als unterste Kampflinie an. Für PARs oder 4 Fresnels das alt bekannte 087NW.
Ansonsten dann Lifte von Fantek oder VMB.

Der Hersteller heißt Fantek
http://www.fantek.de/
 
L
lini
HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau
HCA
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
16.11.03
Beiträge
2.694
Kekse
3.275
Ort
95032 Hof
Als Alternative im mittleren Preisbereich kann ich die Teile von Gravity empfehlen. Ist qualitativ und preislich in etwa wie K&M.
 
S
skyworker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
03.07.19
Beiträge
201
Kekse
207
Einspruch! Natürlich ist es immer eine Frage des Anspruchs, aber das Gravity-Geraffel ist bestenfalls auf dem Level der Einsteigerserie von K&M - und da ist K&M tatsächlich je nach Quelle sogar günstiger.
Wer einen gewissen Anspruch an das Zeug hat oder regelmäßig spielt, der sollte sich meiner Meinung nach gut überlegen, ob der Mehrpreis nicht lohnt. Gravity ist einfach zu viel Plastik und nicht wirklich roadtauglich.
 
L
lini
HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau
HCA
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
16.11.03
Beiträge
2.694
Kekse
3.275
Ort
95032 Hof
Kann ich so eigentlich nicht sagen.
Ich hab bis jetzt noch keine Probleme damit gehabt. Wenn das Material natürlich jeden Tag im Einsatz ist nehme ich zumindest bei den Lichtstativen Manfrotto. Für alles andere tut es Gravity meiner Erfahrung nach auch. Wobei ich aber hauptsächlich LS-Stative von denen habe.
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Ich halte solche Diskussionen für müßig. Einfach abwägen wer einen Sach- oder gar Personenschaden regelt/bezahlt und ob man damit selbst dann auch leben kann. Muß jeder für sich selbst entscheiden ob sicherheitsrelevante Baugruppen aus der Grabbelkiste besorgt werden oder doch lieber stabile Markenware mit Zertifikat und regelmässiger Wartung.

Wenn man so etwas nur ab und an mal benötigt, dann kann man sich so etwas auch mieten. Es soll da so Firmen geben, welche dies anbieten.

Im übrigen ist das Stative selbst auch nur so gut wie die Personen, welche dies aufstellt.
 
S
skyworker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
03.07.19
Beiträge
201
Kekse
207
Kann ja sein, dass du das für müßig erachtest.
Aber: wie viel Prozent der hier beteiligten können sicher und fundiert beurteilen, ob das Produkt den Ansprüchen genügt? Wenn das Gesangsmikro nach drei Auftritten absäuft, weil die Klemmung labberig ist, dann ist das ärgerlich. Wenn die Lampe runterkommt, weil das Gussteil spröde war, dann ist das gefährlich.

Und jetzt wirds relevant: beide Produkte verfügen über zahlreiche, ausgesprochen positive Bewertungen in den Shops, werden in Foren wie diesem empfohlen und haben verschiedene Zertifikate und Prüfsiegel. Und genau das sieht der potentielle Käufer - und es wirkt solide und verlässlich auf ihn, obwohl er nicht im geringsten einschätzen kann, was dahintersteckt...

Und hinzu kommt noch die branchenübliche Hybris...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben