Mini Verstärker Bastelei - Eure Ideen bitte...

Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
So Urlaub steht bald bevor, mit 2 Bandkollegen gehts nach Finnland schön Sauna entspannen und Musik machen... So da stehst nu da als Bassist mit 2 Gitarristen die ihre Akustik Git mitschleifen.
Akustik Bass hab ich nicht und kommt angeblich unverstärkt gegen gitarren kaum an.
Also plan, Mini Amp muss her der meinen Bass verstärkt!

Anforderungen:
-Klein
-Leicht (muss ja in den Flieger)
-Günstig
-Sound (nicht so wichtg)

Recorden (auf Laptop) würde ich dann über nen Digitech Chorus Treter machen. Also deswegen Sound anforderung, muß mich halt hören und der drang wegzulaufen sollte gering sein :-D

So Gibt es sowas schon? Hab nix gefunden.

So mein Plan:
Kaufen eines 8'' Lautsprechers der einigermaßen tief kann. Holen einer mini Endstufen (evtl altes Radio?) und zusammenbauen.
Toneregelung dann über einen Equiliser Treter.

So habt ihr Ideen Anregungen? Her damit in 3 Wochen gehts los....
 
Eigenschaft
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Hi Ziffi,

mit dem Gedanken gehe ich auch schwanger :)

Basteln ist mir aber zu anstrengend und im Endeffekt ist wohl ein Verstärkerkauf besser. Es gibt den Micro Cube, für 99 EUR, der sogar mit Batterien läuft. Gewicht 3,3 kg, 24,4 x 22,6 x 16,6cm groß.

Wenn man aber sowieso nen Ghetto-Blaster mitnimmt, dann könnte man eventuell auch so etwas dazwischen schalten und damit Bass spielen. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert, ist nur ne Vermutung.

Ich bin gespannt, wozu du dich entscheidest und, ob's was gebracht hat!

Gruß,

Pablo
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Hmm okay der glingt ja nicht schlecht. Da ich aber genre Bastel würde ich gern noch Vorschläge hören.
Nach dem Roland den 5'' Lautsprecher nimmt, will ich auch einen. Alles kleiner :)

Also neue Anforderung ein fähiger 5'' wird gesucht *gg*
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Könnte man evtl als endstufen ein Auto-'Hifi' Endstufe nehmen? Überlebt die sowas?
Wie z.B. diese hier?

Hat 2x150 Watt Ebay-Power
Also so umgefähr 30 Watt RMS, vielleicht....
 
Duff987
Duff987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
31.03.05
Beiträge
509
Kekse
476
Ort
Hilden
Hi,
ob das mit der Auto Endstufe funktionieren würde weiß ich nicht, aber bräuchtest du dafür nicht eine Auto-batterie?
Ich kenn mich da nicht so genau aus, denke ich mir nur.
Also bis dann
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Naja das Auto liefert dir 12 Volt Gleichstrom, die kannste auch mit nem Netzteil aus dem Baumarkt erzeugen, also nicht wirklich ein Problem...
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Hmm, eine Autobatterie braucht man nicht, wenn man ein Netzteil dazu hat, das 12 V liefert. Also bräuchte man für den Eigenbau:

- Diese eBay-Endstufe,
- Ein Netzteil
- Einen kleinen Lautsprecher
- Ein Gehäuse
- Griffe, Bespannung, Ecken, Buchsen, Kleinteile

Der Micro Cube ist bestimmt günstiger als diese Einzelteile zusammen. Und bestimmt leichter/besser als das Bastel-Ergebnis.

Vielleicht ist es nicht die Antwort, die du gerne hättest - aber wenn du gerne bastelst, dann bastel doch was anderes :p

Gruß,

Goodyear
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Prinzipiell hast du recht.
Mit etwas ausdauer findet man bestimm ähnlich Endstufe wie oben gebraucht für die hälfte also ca 20€ + Lautsprecher (20€) Kabel/Stecker/Holz hab ich. Demnach wäre ich auf ca.40€...
Naja ich warte ja noch auf die Post die mir sagen, daß das mit der Auto Endstufe eh nix wird....
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.267
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
GoodYear schrieb:
...Es gibt den Micro Cube, für 99 EUR, der sogar mit Batterien läuft. Gewicht 3,3 kg, 24,4 x 22,6 x 16,6cm groß.
Für Bass? Dann doch lieber einen kleine Peavey . Der wiegt auch nur 5kg und kostet 59,00 €.
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Sehe gerade, daß es den Roland Micro Cube nur für Gitarristen gibt. Wie verhält sich der wenn ich da nen Bass draufkloppe?
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Tja zu langsam gepostet :)
Der von Pevey ist preislich schon mal echt interessant. Ist halt mit 5Kg schon ziemlich schwer.
Ausschlachten und Holz durch Styropor austauschen :-D
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Ziffi schrieb:
Sound (nicht so wichtg)
Ich dachte, der Sound sei nicht so wichtig. Aber der Peavey ist tatsächlich interessant, solange man eine Steckdose in der Nähe hat.

Das mit der PkW-Endstufe geht prinzipiell, man muss nur meines Erachtens den Aufwand der Bastelei im Auge behalten.

Gruß,

Goodyear
 
gorgi
gorgi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
28.04.05
Beiträge
2.163
Kekse
3.873
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.267
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
Ziffi schrieb:
Sehe gerade, daß es den Roland Micro Cube nur für Gitarristen gibt. Wie verhält sich der wenn ich da nen Bass draufkloppe?
Das arme Lautsprecherchin ... :rolleyes:
 
A
AK
HCA Bass/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
25.03.16
Registriert
01.06.04
Beiträge
1.500
Kekse
13.285
Ort
Burladingen
Ganz so einfach ist das mit der Autoendstufe nun doch nicht - klar kann man die mit einem Netzteil betreiben aber das muss schon ziemlich kräftig sein. Bei der Dynamik des Basses säuft die 30WRMS Autoendstufe locker Spitzen von einigen Ampere weg. Da brauchst Du schon ein ordentliches Netzteil - ein billiges Steckernetzteil reicht sicher nicht.

Den Behringer Thunderbird hab ich selber als Mini-Übecombo und das Ding ist nicht schlecht - hab sogar schon mit dem Akustikbass und dem Amp ein paar Gigs gespielt.
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.09.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.327
Kekse
76.122
Ort
Rhein-Main
AK schrieb:
Ganz so einfach ist das mit der Autoendstufe nun doch nicht - klar kann man die mit einem Netzteil betreiben aber das muss schon ziemlich kräftig sein. Bei der Dynamik des Basses säuft die 30WRMS Autoendstufe locker Spitzen von einigen Ampere weg. Da brauchst Du schon ein ordentliches Netzteil - ein billiges Steckernetzteil reicht sicher nicht. ....
Bei Netzteilen unbedingt beachten (ich spreche aus leidvoller Erfahrung):
Viele so genannten "stabilisierten" Schaltnetzteile geben keine saubere Gleichstrom-Spannung ab, sondern mit Wechselstromanteilen verunreinige Spannungen. Das kann zur Folge haben, dass Brumm-, Rausch- oder ähnliche Störungen in das Tonsignal eingestreut werden :mad: . Der Aufwand, solche Störungen bei solchen Schaltnetzteilen rauszufiltern, steigert die Kosten u. U. wieder enorm und es nervt.

Also würde ich ein stabilisiertes, konventionelles Netzteil (mit Ringkerntrafo) empfehlen, das aber leider wiederum einiges teurer und schwerer ist ... :mad:
 
Barde
Barde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.18
Registriert
06.01.05
Beiträge
1.289
Kekse
305
du kannst dein "bastelwahn" und das neukaufen auch kombinieren...
nimm den kleineren der beiden Peavey´s oder größeren und bau ihn nen Batteriefach dran...
das geht eigentlich recht gut, also musst nur alles einbauen das du mit ner 9V ausreichst, dann musste halt nur noch drauf achten das du immer genug batterien dabei hast.
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.267
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
Barde schrieb:
du kannst dein "bastelwahn" und das neukaufen auch kombinieren...
nimm den kleineren der beiden Peavey´s oder größeren und bau ihn nen Batteriefach dran...
das geht eigentlich recht gut, also musst nur alles einbauen das du mit ner 9V ausreichst, dann musste halt nur noch drauf achten das du immer genug batterien dabei hast.
Ein Monoblock? :confused:
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
So kam ja was zusammen, allerdings sind die weiter kleinen Combo Vorschläge etwas nutzlos, wenn ich 10Kg Amp im Kofferhab ist da nichtmehr viel Platz/Gewicht über für Kleidung. Und Ryanair ist da nicht so Kulant. Also 5 Kilo sind Maximum!

Hmm das mit dem Netzteil bedarf etwas Nachforschung. Aber etwas rauschen würde mich jetzt nicht so stören.

Kann mir jemand nen 5'' Speaker empfehlen?

@Barde
Batteriebetrieb ist nicht erforderlich.
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
So ich denke werde um den Komplettkauf kaum rumkommen. Hab nochmals alles angeschaut.
meine Kosten dürften beim Selbstbau mit Netzteil ... auf um die 50 € kommen. Für 59€ + Porto bekomme ich den Peavy Max126 der eigentlich alles Erfüllt, nur etwas zu schwer ist.

Allerdings wen ich meinen Selbstbau anschaue, dürfte der vom Gewicht wohl auch kaum unter die 5kg kommen. ( 1,7Kilo Netzteil + 1Kilo Endstufe + 1,5Kilo?? Speaker + Holz....).

Vielleicht finde ich ja mal auf der Straße eine alte Auto Hifi Stufe und ne Box dann probier ich es, ansonsten werde ich wohl den Peavy Max 126 mal austesten...

Jemand Erfahrung mit dem??
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben