MiniDisc - noch bei euch im Einsatz?

LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
12.06.18
Beiträge
866
Kekse
11.756
Servus zusammen,

benutzt jemand von euch eigentlich noch MiniDisc? Ich habe das früher als direkte Ablösung zur Compact Cassette benutzt, mir neben dem Deck aber auch einen tragbaren Sony MZ-R30 gekauft. Dazu ein Stereo Lavalier Mikrofon mit Phantomspannung (mit AA-Batterie) gekauft und diverses aufgenommen.
Alleine schon, dass man Text für Titel und Interpret eingeben konnte fand ich revolutionär und habe meine Disks immer artig katalogiert.
Die "besseren" Decks hatten auch eine deutlich bessere Fernbedienung mit der man schneller tippen konnte.

Heute besitze ich zwar keine Decks mehr, aber tatsächlich noch 3 tragbare Sony Recorder (MZ-R91, R909, N710) und einen AIWA Player (AM-HX55) mit komplettem Zubehör und einen Sony Recorder ohne Zubehör (MZ-R90). Funktionieren alle noch immer einwandfrei. Habe sie immer gepflegt, die Gestänge geölt und sogar die notwendigen Gumstick-Akkus nachgekauft.
Außerdem tummeln sich bei mir noch eine stattliche Anzahl Disks, sogar einige Pre-Recorded Alben und viele Leermedien, wovon ich schon vor zwei Jahren gute 100 verkauft habe. Sogar Reinigungs-MDs habe ich hier noch in OVP.

Manchmal überlege ich schon, ob ich es nicht verkaufen soll, da es irgendwo ja nur Staubfänger sind .... aber dann lege ich einfach mal eine Disc ein und genieße Musik wie "früher" .... ist ja inzwischen gut und gerne 27 Jahre her, als ich mit MD anfing ...

Wie ist das bei euch?
 
Eigenschaft
 
G
Gast294781
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
283
Kekse
1.094
Ich hab grade vor ein paar Wochen eine Kiste mit MDs im Keller gefunden und mal auf den Audio-Rechner kopiert. Freiwillig würde ich sowas aus Gründen der Betriebssicherheit nicht mehr einsetzen. Irgendein USB-stick oder ne SD-Karte sind mir da sympathischer.

Als Ablösung zu den widerlichen DAT Tapes, die ich damals als playback- und background-Spuren oft von Künstlern in die Hand gedrückt bekommen habe (letztes Jahrtausend, Chart-acts auf großen jobs, jeder 3 songs - da war DAT tatsächlich üblich) waren die MD super. DAT lief quasi nie störungsfrei, CD war ähnlich gefährlich. MiniDisc lief immer. Und die Titel-Anzeige super. Aber inzwischen sind die Geräte halt uralt... und irgendwann findest Du keinen Player mehr und Deine Aufnahmen sind weg.

Kurz: Über mein wiederentdecktes bootleg-Archiv habe ich mich sehr gefreut, ich freue mich aber auch, dass ich das jetzt umkopiert hab. Emotionale Bindung zum Medium hab ich nur bei Vinyls :)
 
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
31.01.21
Beiträge
1.079
Kekse
1.573
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
Hei LordB & Michi,
ich hab noch ein Sony MDS 510 als Teil meiner HiFi Anlage im Betrieb. Läuft seit 25 ? Jahren ein paar Stunden die Woche. Best of's meiner LP's, sowie Life Mitschnitte von Revox Tonbändern, die dann auf VHS überspielt wurden und von da auf der Mini disc landeten. Wäre schade, wenn ich es verlöre. Werde mir mal irgendwo noch ein Ersatzgerät besorgen, sicherheitshalber.
BG Achim :m_key:
 
marcel71
marcel71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.22
Registriert
30.07.10
Beiträge
305
Kekse
1.724
Ort
Darmstadt
Der MD-Player steht zwar noch angeschlossen an der Stereoanlage rum (bei meinem Sohn im Zimmer), aber benutzt wird das Ding so gut wie gar nicht.
"Damals", also ca. in den 90ern habe ich die MD bei der Vorbereitung von meinen Radio-Sendungen benutzt (Studentenradio), weil man damals damit sehr einfach und ohne übermäßige Investitionen Beiträge schneiden konnte.
Hat sich mittlerweile ja erledigt.

Jetzt werde ich nur manchmal nostalgisch, wenn ich die MD in irgendeinem Film sehe, z.B. "Strange Days".
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.387
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
1996 habe ich einen portablen MD-Recorder gekauft, weil CD-Brenner damals teurer waren. Ein CD-Brenner kostete um die 1000 DM. Der MD-Recorder wurde von 1000 DM auf 600 DM reduziert, und zum CD-Brenner hätte ich außerdem noch einen portablen CD-Player benötigt.

Ich habe den MD-Recorder/Player zum Musik hören benutzt, dann haben mich aber die Artefakte gestört. So ähnlich wie bei MP3. Es hieß zwar Psychoakustik, nicht hörbare Datenreduktion, Fehlerkorrektur ... Aber bei Bläsern, Becken usw. hat es gelispelt. So ähnlich wie bei MP3. Dann habe ich das Gerät aber als Diktiergerät eingesetzt. Durch Umschaltung auf Mono gab es die doppelte Aufnahmezeit, und ein einfacher PC-Mikrofon mit 3,5 mm Stecker hat funktioniert.

Das Gerät nutze ich schon lange nicht mehr. Für Musik für mich ungeeignet wegen doch hörbarer Datenreduktion, und als Diktiergerät nicht mehr benötigt und technisch überholt.

2011 habe ich mal einen portablen Player gekauft, der FLAC abspielen kann. Musik in CD-Qualität ohne Klangverluste. Und auf die Micro-SD-Karte passte auch viel mehr Musik drauf als auf eine MD. Und viel kleiner und leichter war das Gerät auch. Aktuell nutze ich keinen portablen Player mehr. Jetzt habe ich eine Fotokamera dabei und konzentriere mich auf die Foto-Motive. ;)
 
N
Nick McNoise
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
23.10.18
Beiträge
594
Kekse
2.157
Ich habe meinem MD-Walkman für unkomplizierte Live- und Proberaummitschnitte geliebt.
Leider hat er irgendwann angefangen, bei Aufnahmen immer mal wieder zu "springen", also Aussetzer zu produzieren. Seitdem ruht er in einer Schublade.
 
acheron65
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
07.03.21
Beiträge
544
Kekse
2.009
habe ich wirklich noch von Sony. Sogar noch 74er und 80er Rohlinge. Das war gar nicht mal schlecht. Ich habe dann noch live einige Aufnahmen gemacht über 2 Track Recording am Pult :giggle:
 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
09.01.06
Beiträge
16.394
Kekse
79.143
Vorwiegend benutzt für Probeaufnahmen - richtig klasse, schlägt Kassetten um Längen.
Hatte auch ein paar mit überspielter Musik, da aber nur als Walkman in Benutzung.

Neulich habe ich das Zeug aus dem Keller geholt, damit das alte Zeug nicht verrottet. War aber noch alles TipTop, so dass ich mir für die Aktion etwas mehr Zeit lasse.

x-Riff
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.512
Kekse
42.045
Ort
Schwabhausen
Der Sony MDS-510 steht auch noch als Teil der Stereoanlage im WoZi, wird aber nur noch selten benutzt, der MD-Teil wahrscheinlich schon seit Jahren nicht mehr. Den Sony-DAT-Recorder, der gleich daneben steht, hat es allerdings im Lauf der Jahrzehnte gehimmelt, da läuft das Band nicht mehr los.
 
G
Gast294781
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
283
Kekse
1.094
Den Sony-DAT-Recorder, der gleich daneben steht, hat es allerdings im Lauf der Jahrzehnte gehimmelt, da läuft das Band nicht mehr los.

Elektroschrott ist keine Option? Ich hab ja schon viel gesehen, aber defekte Hifigeräte als Wohnzimmerdeko? ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
12.06.18
Beiträge
866
Kekse
11.756
Sind ja doch noch ein paar, die MD zumindest noch bei sich stehen haben :) MDs werden inzwischen auch vereinzelt wieder in Kleinserien z.B. als Bonus vermarktet. Ähnlich den Kassetten, die hier und da dabei liegen. Wobei ich das mit Kassetten echt nicht verstehen kann. Es gibt nur noch Type I Tapes und nur einen einzigen Hersteller richtig mieser Laufwerke. (Tanashin Denki, Zu erkennen an dieser langen Feder im Bereich der Köpfe, oftmals nur mit permanent-Magnet als Löschkopf etc.). Wenn ich mir überlege wie gut Tape am Ende mit einem ordentlichen Mittelklasse-Deck wie dem Sony TCK-670 war und was man heute für Schrott angeboten bekommt.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich habe den MD-Recorder/Player zum Musik hören benutzt, dann haben mich aber die Artefakte gestört. So ähnlich wie bei MP3. Es hieß zwar Psychoakustik, nicht hörbare Datenreduktion, Fehlerkorrektur ... Aber bei Bläsern, Becken usw. hat es gelispelt. So ähnlich wie bei MP3.
Das war in den ersten Generationen tatsächlich der Fall, später wurde die Qualität mit Atrac 3.5 und 4 deutlich besser.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.387
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Mein Gerät heißt MZ-R3. Angeblich ATRAC 3. Naja, so oder so die Technik von gestern. Aber wo ich den schon hatte, habe ich ihn halt zur Aufnahme von Sprache eingesetzt. Habe sehr viele MiniDiscs dafür gekauft. Manche habe ich auf CD-R überspielt, um sie wieder zu verwenden, es war aber sehr arbeitsaufwendig, weil lineare analoge Überspielung, und Marker bzw. Tracks neu gesetzt werden mussten. Platz auf der Festplatte hatte ich damals nicht viel. Heute packe ich alles auf externe Festplatten / Netzwerk-Festplatte. Musik zum Hören – im FLAC-Format.
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.512
Kekse
42.045
Ort
Schwabhausen
Elektroschrott ist keine Option? Ich hab ja schon viel gesehen, aber defekte Hifigeräte als Wohnzimmerdeko? ;-)

Nun, ich hab mein paar alte Aufnahmen, an denen ich hänge. Eigentlich wollte ich mich nach einer Werkstatt umsehen, die sich die Kiste mal ansieht, aber im Moment liegt das Projekt halt brach.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.506
Kekse
3.461
Ort
München
Ich habe 2005 eine CD mit 2 MD-Walkmen aufgenommen. Einer davon (Sharp MD-Walkman) liegt noch funktionstüchtig in der Schublade,
MD's habe ich auch noch nur meine 2 Sony MD-Decks waren defekt und sind verschrottet.
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
04.11.06
Beiträge
31.962
Kekse
163.193
Von meinem PA-/Studio-Gerät Sony MDS-E58 habe ich mich schon vor vielen Jahren mangels Nutzung getrennt, aber irgendwo in einer Schublade liegen noch ein paar Discs sowie ein MZ-R35 (ca. 25 Jahre alt) herum, und ein Tascam Portastudio 564 staubt in einem Regal meines Lagers ein...
 
Zuletzt bearbeitet:
punkadiddle
punkadiddle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
31.12.11
Beiträge
1.968
Kekse
3.872
Ort
moin-Land
Die Mini-Disc Technik ist an mir vollständig vorbeigezogen. Hatte ich nie. Im Nachhinein frage ich mich allerdings auch, warum. Denke, es lag daran, dass ich immer sehr gute Referenzklasse-Tapedecks hatte, die ewig mit guter Qualität funktioniert haben. In meinem Umfeld hatte offenbar auch niemand auf MD gesetzt. Kann mich jedenfalls nicht erinnern, mir mal eine ausgeliehen oder gar gekauft zu haben. Ich war allerdings auch einer der ersten Menschen, die ich kenne, die einen CD-Brenner hatten. Spätestens da hatten sich die MD überholt.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.387
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Ja, MD war eine relativ kurze Übergangslösung zwischen Kompakt-Kassette und CD-R.
Wobei mobile CD-R-Recorder gab es wohl nur ganz wenige ...
Es wurden sogar fertig bespielte MD's verkauft. Aber relativ kurze Zeit, und ich habe keine einzige gekauft. Mir wurden ein paar geschenkt als die Dinger entsorgt wurden. Natürlich nicht mit Musik bespielt, die ich unbedingt hören wollte, aber naja ... ;)
 
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
12.06.18
Beiträge
866
Kekse
11.756
MD war eine relativ kurze Übergangslösung
Immerhin von 1992 bis 2013. Da wurde der letzte von Sony hergestellte Recorder dann eingestellt. Finde ich gar nicht so kurz. In Japan war das Format aber definitiv deutlich beliebter.
Der iPod und später die umglaublich dämliche Idee, MP3s nur per Sonys SonicStage mittels Dateiumwandlung kopieren zu können, waren meiner Ansicht nach Schuld, dass sie sich nicht mehr gut vermarktete. Der ganze Copy-Protection Wahnsinn hat da schön selbst geschadet.
Tascam Portastudio 564
Das finde ich ein tolles Stück "Oddware". Der benötigt aber DATA-MDs für die Aufnahme, nicht wahr?
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.387
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Immerhin von 1992 bis 2013. Da wurde der letzte von Sony hergestellte Recorder dann eingestellt.
Aber wohl nur Minderheiten haben das Format so lange genutzt oder nutzen es immer noch ... Selbst damals sind natürlich nicht alle auf MD umgestiegen. Aber die meisten sind nach kurzer Zeit bestimmt wieder abgesprungen. Spätestens seitdem es billige CD-R-Brenner gab. Heute macht's natürlich keiner mehr, sondern jetzt Flash-Speicher ohne bewegliche Teile. Audiophile zudem in 24 Bit / 96 kHz oder noch höher. :tongue: Seltsamerweise erleben Vinyl-Schallplatten wieder Revival. :nix:
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.802
Kekse
25.657
Ort
Blauen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben