Mischpult für 2 Passive Boxen

von PlyfexHD, 17.09.20.

Sponsored by
QSC
  1. PlyfexHD

    PlyfexHD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.09.20   #1
    Hallo, wie könnte ich 2 Passive Boxen die ca 50 Watt sind mit einem Mischpult verbinden bzw eher mit welchem Mischpult? Ich möchte von einem Laptop zum Mischpult und dann zu den 2 Boxen, wichtig ist das ich die 2 Boxen separat einstellen kann.

    Danke im Voraus
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.084
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    58.150
    Erstellt: 17.09.20   #2
    Für passive Boxen brauchst du zusätzlich zum Mischpult einen Verstärker oder ein Mischpult mit eingebautem Verstärker. Das nennt sich dann Power Mixer.
    https://www.thomann.de/de/powermixer.html

    Ich habe allerdings bereits vor über 15 Jahren meine Anlage mit passiven Boxen und Power Mixer abgestoßen und fahre mit Aktivboxen + Mischpult, weil das wesentlich flexibler ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    624
    Ort:
    LImburg
    Kekse:
    1.151
    Erstellt: 17.09.20   #3
    Was hast du denn überhaupt vor? Kurze Erläuterung Boxen wo für was einsetzen? Je eine Box in einem anderen Raum, also Mono Betreib, oder Stereo in einem Raum? Was soll das Mischpult können? nur den Laptop oder auch Instrumente oder Mikrofone?????
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. PlyfexHD

    PlyfexHD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.09.20   #4
    Tut mir leid ich hab evtl zu wenig Infos gegeben. Ich hab eine Box in einem Raum und daneben im Garten ist die andere. Es wird nur Youtube Musik abgespielt sonst nichts, ich möchte nur das ich beide Boxen separat einstellen kann von der Lautstärke her, weil es dann im Raum zu laut ist und es im Garten geht. Ich fand diese Powermixer echt net schlecht und hab hier nen billigen gefunden https://www.thomann.de/de/fun_generation_pm_6.htm
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    10.577
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 17.09.20   #5
    Die kommt wohl aus einem PC oder Laptop, nehme ich an.

    Dann tut es eine Endstufe, die z. B.

    [​IMG]


    Da stöpselst du den Line-Out des Laptops in den Line-In der Endstufe (0,775 V).

    Die zwei Boxen lassen sich über Channel A/B getrennt regeln.

    Verbindung Laptop -->Endstufe mit z. B. diesem Kabel:

    [​IMG]
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.223
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 17.09.20   #6
    Ich würde wenn vom Laptop abgespielt wird ein Audio Interface dazwischen schalten.
    So umgeht man dem lausigen On Board Sound und gleichzeitig den 3,5 Miniklinkenstecker.
    Empfehlen könnte ich da z.B

    [​IMG]

    Weiterer Vorteil AudioInterface und Endstufe verfügen über Chinch Buchsen.
    Verbindungskabel wäre ein einfaches Chinchkabel beliebiger Länge.

    [​IMG]

    Da die Endstufe auch über Klinken eingänge verfügt könnte man auch Chinch /Klinke Kabel benutzen.

    [​IMG]
     
  7. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.930
    Kekse:
    5.636
    Erstellt: 18.09.20   #7
    Ich bin normalerweise auch für Audiointerfaces, frage mich allerdings hier, ob das nicht Overkill ist.

    Ich mein, wir reden hier allgemein nicht von Qualität. Diese Lautsprecher sollen ja zur Unterhaltung dienen, nicht als Referenz. Einmal Mono im Raum, und einmal Mono im Garten. Davon jeweils nur der linke, bzw der rechte Kanal. Blätter in den Bäumen rauschen auch. Ich denk diese Abstriche muss sich der Themenersteller bewusst sein, dass dies keine Stereo-Referenz-Abhöre wird. Egal ob mit oder ohne Audiointerface.
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.223
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 18.09.20   #8
    Denke ich auch angesichts 23,40€ ist das absoluter Overkill.:eek:
    Die Begründung für das Interface steht wohl schon in meinem Beitrag.
     
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.945
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    34.535
    Erstellt: 18.09.20   #9
    Das Teil von Fun Generation wäre ok, zumal man damit gleich auch Musik von Speichermedien abspielen kann. Einziges Problem ist dass man damit die beiden Boxen nicht separat regeln kann.
    Also doch Plan B. Wenns ein kombiniertes Gerät sein soll dann wäre das https://www.thomann.de/de/behringer_pmp_560m.htm geeignet da man die beiden Verstärker getrennt ansteuern kann wenn man das Teil entsprechend konfiguriert. Da muss man nur aufpassendassman die Boxen nicht durch konsequente Fehlbedienung damit abschießt.
    Alternativ geht auch eine kleine Endstufe wie die https://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm zusammen mit einem kleinen Mischpult wie das https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_q502_usb.htm. Das hat dann auch gleich ein USB Interface für den PC.
     
  10. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.930
    Kekse:
    5.636
    Erstellt: 18.09.20   #10
    Jep
    nur wo liegt jetzt der Vorteil? Ist für mich nicht ersichtlich.
    Dieses Kabel geht genau so, und es wird kein Interface benötigt. Oder halt 3.5mm Klinke auf 2xCinch. Das kann man ja frei auswählen.


    Die Lautsprecher einzeln regeln geht auch im Windows Mixer --> Balance L/R
    Klar ist es schön ein Hardwareregler zu haben, ist aber auch nicht zwingend nötig.
     
  11. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    3.597
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 18.09.20   #11
    und somit wäre z.B. ein Mini Verstärker vom Chinesen (wo es auch "Gute" gibt) ein Möglichkeit:
    https://www.amazon.de/Sabaj-Digital...s=sabaj+mini+verstärker&qid=1600423280&sr=8-3
    Vorteil: kann entweder via AUX (Miniklinkenkabel), via Bluetooth oder am Besten via USB, da eingebauter DA Wandler) ans Notebook und hat Fernbedienung, Bass/Höhenreglung etc.
    Die Balance dann halt via Windows Einstellung (die ja ggf. einmalig einstellt und auch nur für das jeweilige Gerät gilt (also z.B. für den o.g. Amp als USB Gerät, nicht aber z.B. für die Kopfhörer am PC).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    10.577
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 18.09.20   #12
    Wenn sich der Thread-Ersteller detaillierter dazu äußern würde, was er genau bezwecken will, könnte man auch einschätzen, was wirklich Sinn macht. Bis jetzt tappe ich im Dunkeln. :nix::gruebel:

    Die Fragen, "was, wo, wie oft/lange.. und letztendlich "wie teuer?"" sollte man klären, dann wäre das "wie" einfacher zu realisieren.
     
  13. PlyfexHD

    PlyfexHD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.09.20   #13
    Also, ich möchte nur normale Musik im Garten abspielen sowie auch drinne, das ein bisschen rauschen im Garten oder so stört nicht, ich habe schließlich kein Studio im Garten. Ich benutze die Boxen jedes Wochenende also Freitag bis Sonntag 15 uhr bis Nachts so. Es sollten stinknormale Geräte sein, ich brauche keine Geräte die komplett rauschfrei sind. Ich bin mir nicht bewusst und kann nicht einschätzen wie viel sowas kostet, da ich die Möglichkeit vom Powermixer sah würde ich mal sagen das 150€ die absolute Schmerzgrenze ist, ich will nur 2 Boxen seperat einstellen, kein Flugzeug fliegen lassen. (Sry falls es sich negativ anhört)

    Was habt ihr da für Ideen?
     
  14. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.945
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    34.535
    Erstellt: 18.09.20   #14
    Meine habe ich oben schon gesagt.
    Genau das ist das Problem bei den ganz günstigen Powermixer. Die können eine separate Steuerung von zwei Boxen gar nicht. Das billigste, das ich gefunden haben habe ich dir schon in meinem obigen Posting vorgestellt. Kostet halt etwas mehr als Deine Schmerzgrenze. Auch die andere Lösung mit einer kleinen Endstufe und dem kleinen Mischpult liegt in etwa dort, da du ja noch ein paar Kabeln dazu brauchst.
    Aber neu wirst du da wohl nicht drunter kommen.
     
  15. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.930
    Kekse:
    5.636
    Erstellt: 18.09.20   #15
    Lies doch nochmal den Post #5 von @Haensi

    Ich glaub passender gehts nicht. Mixer brauchst du da nicht. Kanäle kannst du beide einzeln regeln, und der Preis liegt auch im Rahmen.

    Sind denn die bisherigen Ideen nichts, oder warum ignorierst du diese?

    Eigentlich braucht der Mixer das gar nicht zu können. Er braucht nur zwei separate Mono Eingangskanäle. Einen nach rechts, der andere nach links pannen. Dann kann man die Lautsprecher über die Kanäle einzeln ansteuern.

    Will man auf beiden Lautsprechern, Links UND Rechts, muss das Stereosignal vorher eh zu Mono summiert werden. Das geht nicht so einfach, das ist klar, bzw man kann dann in der Tat die Lautsprecher nicht einzeln ansteuern. Aber das geht dann eh viel weiter als was bisher hier besprochen wurde...
     
  16. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    10.577
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 18.09.20   #16
    Eigentlich sollte ich mich mittlerweile nicht mehr wundern, tue es aber doch.

    Soll nicht böse oder oberlehrerhaft klingen, aber vor 20 Jahren hätte bei diesem "Problem" niemand gefragt. Da gab es nämlich noch Teile, die nannten sich "Stereoanlage". Damit konnte man über Lautsprecherboxen Musik hören.
    Ein Bestandteil davon war z. B. ein sog. Vollverstärker. Da schloss man dann verschieden Quellen wie - kennen die jungen das noch? - CD-Player, Plattenspieler oder Cassettendeck an.

    Gibt es das in modernen Haushalten nicht mehr? Schade.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  17. PlyfexHD

    PlyfexHD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.09.20   #17
    Doch natürlich alles gut, ich dachte da kommt noch was aber den Post von @Haensi ist echt net schlecht ich glaub ich mach das.

    Danke!
     
  18. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    4.849
    Kekse:
    12.297
    Erstellt: 18.10.20 um 10:37 Uhr   #18
    Ohweh... wie war das mit Kanoen auf Spatzen?!

    Ganz einfach:
    Gehe MediaMarkt, Saturn, Euronics, Expert what ever und hol dir einen stinknormalen HiFi Audioverstärker von einem namhaften Hersteller. Die Dinger haben genügend Eingänge und in der Regel einen Steller für die Balance (Lautstärkeverhältnis zwischen Kanal 1 und Kanal 2). Bei manchen lassen sich die 2 Ausgangskanäle gar vollkommen unabhängig voneinander einstellen.

    Falls du das doch per "prof." Audiotechnik lösen möchtest.
    Nimm ein 4 - 8 Kanalmischpult mit oder ohne Verstärker. So was z.B. https://www.thomann.de/de/behringer_pmp_500.htm
    Da hast du alles drin was du brauchst nebst weiterm Kram, den du nicht brauchst, selbst wenn du es irgendwann bedienen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping