Mischstimme ohne Druck und Pressen

von Verzweifelter, 11.08.08.

  1. Verzweifelter

    Verzweifelter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.08
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Hallo liebes Musikerboard,
    ich habe im Internet schon viele Übungen gefunden aber diese hier ist mir bis jetzt am "sympatischsten" auf dem weg in meine Mischstimme

    http://de.youtube.com/watch?v=wqNHeVZ0fhI

    Nun meine Fragen:
    1. ich habe keinen Gesangsunterricht mehr (mangel$$$ Geld)... Ist diese Übung gut für Zuhause??
    2. Kennt jemand vll noch eine gute Übung bzw Varitionen für die Mischstimme?? Perfekt wäre dafür auch ein Video da ich ja keinen GL zum erklären hab...

    Lg Timmy

    ***Edit:
    o_O also die Nachricht von SingSangSung verunsichert mich jetz doch etwas... Klar klingt der Typ da wie son Kastrat *sry*... aber ich dachte das MUSS am Anfang so sein damit sich da erst was entwickeln kann sprich sich der Hals mit der Gewohnheit öffnet und man nach und nach gescheit und klar mischen kann denn ich kanns grad nur gehaucht... Aber sobald ich in Mischlage was klar singe verkrampf ich so krass im Hals und die Luft is auch nach 2 Sekunden alle ^^ Kommt wohl noch zu sehr aus dem Hals
     
  2. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 11.08.08   #2
    Hi,

    mal im Ernst, möchtest Du bei den hohen Tönen so klingen wie der Typ aus dem Video?

    Falls ja: Dann finde ich die Tonfolge etwas schnell. Die ganzen Übungen von Speech Level Singing (von Seth Riggs) sind ja auch auf Youtube, evtl. sind da auch ein paar einfachere dabei. Das, was der aus Deinem Video macht, ist auch Speech Level Singing.

    Ich selbst bin von SLS ziemlich wieder abgekommen, weil man eigentlich alles, was ich gerne singe, so nicht singt. Auch die hohen Töne müssen kraftvoll klingen, und das bekommt man nur mit einer sehr guten Atemstütze (an der SLS ja nicht arbeitet), und man darf dann nicht so früh in die Misch / Kopfstimme gehen wie der aus dem Video.

    Wenn das aber Deinem Klangideal entspricht, dann ist das eine gute Übung, denke ich.

    Gruß,

    SingSangSung
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 12.08.08   #3
    Das wirklich Schwierige an solchen Sachen ist, dass der Typ in dem Video nicht Du bist. Daher lässt sich kalt nicht sagen ob diese Übung in diesem Tonumfang für Dich richtig ist, um eine saubere Mischstimme zu entwickeln.

    Richtig ist der Ansatz, dass es oft genug von weiter oben kommen muss, dass man sauber runter mischen kann. Ich für mich nehme den Mischbereich auch so wahr, dass ich mit der Kopfstimme den Klang der Bruststimme fake. Ist halt ein Denkansatz.

    SLS finde ich selbst eigentlich nur von einer Sache her gut - dass sie immer betonen, dass der Kehlkopf auf "Speech Level" bleiben soll. Ansonsten gehöre ich auch zu den Verfechtern von Stütze, denn ohne Stütze lernst Du die Atemökonomisch zu singen.
    Vielleicht magst Du Dich ja mal mit den Atemübungen in unserer Stütze-FAQ beschäftigen um was für die Puste zu tun.
     
Die Seite wird geladen...

mapping