Mit zwei Flöten Trio spielen

A

AdrianW

floeno.de
Zuletzt hier
16.02.20
Registriert
12.05.19
Beiträge
4
Kekse
0
Mit zwei Querflöten Trio spielen – Unmöglich?

Nein, ganz und gar nicht! Man spielt immer zu zweit Trio, wenn die Flötenstimmen eng beieinander liegen, denn es ergeben sich Kombinationstöne und eine dritte Stimme brummt mit. Wichtig ist nur, dass diese dritte Stimme dazu passt. Das kann man üben mit folgender Neuausgabe:

EDITION FLOENO NR. 1220 – Trios zu zweit für zwei Querflöten

Dieses Heft ist eine praktische Anleitung für Lehrende und Studierende, Kombinationstöne wahrnehmen zu lernen und mit ihnen bewusst umzugehen – das hilft für das Erlernen einer perfekten Intonation. Unter den beiden Flötenstimmen ist jeweils ein weiteres Notensystem für die Kombinationstöne – die dritte Stimme – notiert. Die Stücke sind so gewählt, dass der unsichtbare Dritte im Ensemble eine satztechnisch passende Stimme zu den beiden Oberstimmen spielt. Drei Trios sind als Rätsellieder konzipiert. Hierbei soll eine bekannte Melodie in der 3. Stimme, der Kombinationstonstimme, erraten werden. Die Trios machen Spass beim Spielen und eröffnen das Tor zu einer spannenden Welt, die hinter den vordergründigen Flötentönen erkundet werden kann.
floeno1220.jpg probeseite.jpg
www.edition.floeno.de
 
A

AdrianW

floeno.de
Zuletzt hier
16.02.20
Registriert
12.05.19
Beiträge
4
Kekse
0
Mit zwei Querflöten Trio spielen?

Es geht auch mit zwei Traversflöten oder mit zwei Altblockflöten.
Bin neugierig, was eure Erfahrungen sind mit Kombinationstönen…
Waren sie nützlich beim Intonationstraining, so wie Trevor Wye in seinem Band 4 von Flöte üben – aber richtig! empfohlen hat?
Oder hat jemand Erfahrungen mit dem Intonationslehrebuch von Prof. Doris Geller?
 
W

wosta

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.21
Registriert
17.07.10
Beiträge
7
Kekse
0
Das klingt sehr interessant! Ich habe das Heft bestellt und werde es mit meiner Flötenlehrerin ausprobieren!
 
FlötenSaiten

FlötenSaiten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
09.02.18
Beiträge
140
Kekse
436
Ich habe das Heft auch und wir haben ein schon ein paar Mal im Unterricht daraus gespielt. Es macht schon Spaß, den Kombinationston als 3. Stimme mitlaufen zu lassen. Interessant ist auch, dass die Wahrnehmung des Kombinationstons unterschiedlich sein kann, je nachdem, ob man 1. oder 2. Stimme spielt.
 
V

vokarin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
05.09.19
Beiträge
272
Kekse
1.552
Ich verstehe das nicht, gibts dazu ein Hörbeispiel/ youtube-Link, um es sich vorstellen zu können, wie das gemeint ist mit den „kombinationstönen?“


geht es da um dieses „phänomen“?

Herzlichen gruss
Karin
 
Zuletzt bearbeitet:
FlötenSaiten

FlötenSaiten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
09.02.18
Beiträge
140
Kekse
436
Ja, darum geht es. Bei den Stücken aus dem Heft läuft der Kombinationston, bzw. die Kombinationstöne wohlklingend mit. Es können manchmal mehrere sein, aber ich höre bis jetzt immer nur einen. Am besten höre ich den Kombinationston bei langsamem Spiel. Wir haben das meistens mit zwei Querflöten gespielt, aber auch schonmal mit einer Querflöte und einer Altblockflöte. Das hat beides funktioniert.
 
V

vokarin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
05.09.19
Beiträge
272
Kekse
1.552
Werde ich auch mal probieren, klingt spannend. Nachdem es ja da um wenige Hertz hoch und runter geht, wie habt ihr das gemacht? Korrigieren dann beide das Minibisschen, bis es passt? Das können Menschen mit sehr gutem Gehör besser, denke ich.
Herzlichen Gruss
Karin
 
FlötenSaiten

FlötenSaiten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
09.02.18
Beiträge
140
Kekse
436
Keine Ahnung, ob ich ein sehr gutes Gehör habe. Man muss halt beim Spielen aufeinander und auf den Kombinationston hören. Ich (1. Stimme) habe ihn aber auch schonmal nicht gehört, weil er sehr nah an der 2. Stimme ran war. Als wir die Stimmen getauscht haben, habe ich ihn auch gehört. Da die Stücke sehr einfach sind, kann man sich gut auf die Stimmung konzentrieren.
 
V

vokarin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
05.09.19
Beiträge
272
Kekse
1.552
Hat jemand von euch schon mal Probiert, wenn eine Stimme aufgenommen ist und die Zweite dazu kommt?
Müsste ja eigentlich auch funktionieren?
Ich hab mir das erste Probeblatt grad ausgedruckt, probier ich nachher mal.
.
 
FlötenSaiten

FlötenSaiten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
09.02.18
Beiträge
140
Kekse
436
Ich habe es vorhin probiert. Es funktioniert.
 
A

AdrianW

floeno.de
Zuletzt hier
16.02.20
Registriert
12.05.19
Beiträge
4
Kekse
0
Man hört die Kombinationstöne auch, wenn beide Stimmen aufgenommen sind, es geht immer. Auch mit völlig unterschiedlichen Klangfarben wie Trompete, Oboe, Klarinetten, Saxophon etc. Ich habe diese Trios zu zweit bereits mit diesen Instrumenten hören können (manchmal tiefer transponiert für z.B. Trompete), immer waren Kombinationstöne dabei.

...and now they are available in english with two more trios: Trios for Two, 32 pages, Edition FLOENO 1222 ISMN 979-0-9000114-2-8
 
V

voiceintune

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.20
Registriert
20.02.16
Beiträge
1.025
Kekse
2.474
danke für den beitrag

was sind/ist das : Kombinationstöne
 
A

AdrianW

floeno.de
Zuletzt hier
16.02.20
Registriert
12.05.19
Beiträge
4
Kekse
0
Wenn zwei Töne gespielt werden, kann man zusätzlich weitere Töne hören. Damit meine ich nicht die Obertöne (hohe Töne), die bei Einzeltönen auch schon hörbar sein können, sondern das Phänomen bei zwei Tönen, die sich überlagern (zusätzliche tiefe Töne, Brummtöne). https://musikwissenschaften.de/lexikon/k/kombinationston/
 
FlötenSaiten

FlötenSaiten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
09.02.18
Beiträge
140
Kekse
436
Mich hat das Heft für diese Töne sensibilisiert und sie sind mir danach auch in anderem Zusammenhang aufgefallen.
 
V

vokarin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
05.09.19
Beiträge
272
Kekse
1.552
Hey, ich hab das heute mal mit der Testseite gemacht, ist ein lustiges Phämomen, klingt aber nicht schön,
eher nervig.
Fürs Üben aufeinander zu hören vielleicht zum Lernen ganz nett...
Nicht mein Thema...
Herzlichen Gruss
Karin
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben