motu ultralight

von angiemerkel, 14.09.06.

  1. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 14.09.06   #1
    Hallo,

    die FuFu warf nichts aus, also meine Frage: Hat jemand ein Motu Ultralight? Wenn ja, wie ist es? Geht's unter Linux? Lohnt sich es sich, das immerhin 600 DM teuerere Traveller statt dessen zu nehmen, wenn man primär sich (voc), ne Klampfe und ein bisserl Midi verarbeiten möchte? Ich bin ultragenervt von meinem BCA2000 und will etwas deutlich stabileres und rauschfreies.

    Merci,
    die Angie
     
  2. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 14.09.06   #2
    Bzgl. Linux würde ich mal bei den ALSA Treibern nachschauen - musst du googlen, ich weiß leider nicht die Adresse auswendig.. ich gab grad nachgeschaut auf der alsa seite, es scheint so als gäbe es keine treiber bzw. keine offizielen treiber für linux
    weil vermutlich MotU mit Apple Rechnern besser harmoniert, es gibt immer wieder Leute die sagen, das MotU auf jeder Platform (also win und mac) laufen muss!
    wenn du mit der sufu suchst wirst du immer wieder gegensätzliche Aussagen über Motu finden...

    mfg
     
  3. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 14.09.06   #3
    Man kann es wohl so zusammenfassen: die neuen Firewire-Interfaces machen unter Windows anscheinend gerne Probleme (die speziell mit Firewire bzw. der verwendeten Hardware zusammenzuhängen scheinen), die etwas älteren PCI-Systeme haben diese Probleme nämlich nicht.
    Über das Ultralight selber habe ich auch noch nichts in die Richtung gehört...
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Hier: Advanced Linux Sound Architecture - ALSA Soundcard Matrix taucht Motu nicht mit auf, von daher wirds wohl nicht unterstützt. Für FW/USB Interfaces gibts meines Wissens nach auch nur zwei treiber. Einmal usb-audio und dann noch usb-usx2y für die Tascam US122/224/428. Schau Dir am besten mal die ganze Liste an.

    Du sagst, dass du nur Gesang, Gitarre und midi brauchst, warum dann das Ultralight mit sechs ein- und acht ausgängen :confused:

    liebe Grüße
    Nerezza
     
  5. Lucasius

    Lucasius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.09.06   #5
    :) hi,ich hab das ultralite..

    es ist toll..keine treiberprobleme...wieso auch?ich lass dass ding sogar parallel zu meiner emu0404 pci karte laufen...und ich hab zum zocken auch noch ne audigy drin..also eigentlich 3 soundkarten in einem system!:great:


    also,die qualität der preamps lohnt sich auf jeden fall....die bedienung ist so einfach, dass du nichtmal das handbuch brauchst...

    und das beste: per pcmcia adapter nutze ich es auch am laptop und kann so unsre band aufnehmen..wieder zuhause, hab ich das motu am rechner und hab dieselben mix einstellungen...praktisch!

    fazit: teuer, aber lohnt sich!:D
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 17.09.06   #6
    Das FW Geräte manchmal Probleme haben (Querbeet durch alle Hersteller) liegt einfach daran, dass viele FW Chips nicht Spezifikationskonform arbeiten sondern noch irgendwelche Supergenialdaneben Features integrieren. Da kann der jeweilige Peripheriegerätehersteller dann nichts dafür wenn es nicht mehr (korrekt) geht. Motu sowie auch andere Hersteller von Audiointerfaces empfeheln den Einsatz von TI FW Chips, da mit diesen getestet wurde und somit eine höchstmögliche Kompatibilität gewährleistet werden kann.
     
  7. angiemerkel

    angiemerkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.09.06   #7
    Vielen Dank Euch für die Antworten. Das Ding ist mittlerweile da und seit ein paar Tagen im täglichen Einsatz. Mit einem Wort: Geili. Kein Rauschen, einfachste Bedienung, genau gar keine Probleme mit Notebook und KuhBäse, Latenzen um die 2ms machbar.

    Kleinere Verbesserungspunkte:
    Unter Linux geht's leider nicht und eine Lautstärkenregelung bei der Wiedergabe von PC-Sounds hätte ich auch gern.

    Rauschfrei glücklich,
    die Angie
     
Die Seite wird geladen...

mapping