"Mulmen" bei Mesa Single Rectifier

  • Ersteller Grantic
  • Erstellt am
Grantic
Grantic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.02.08
Beiträge
279
Kekse
307
Ort
52441
Hi,
Ich habe Gestern endlich meinen Single Recti über meine TT-Cabs Box spielen können und hatte nach einiger Zeit ein Problem.

Nach ein paar Tönen hat der Amp angefangen zu "mulmen", also er wurde sehr leise und mulmig.
Ich befürchtete, eine der Endstufenröhren sei im Eimer, doch beide leuchten identisch, sitzen gut auf dem Sockel und scheinen tadellos.
Nun habe ich den Amp ausgemacht, eine Weile stehen lassen und es nochmal probiert. Ergebnis war das selbe.
Als ich dann aber mal wirklich kräftig in die Saiten gehauen habe, war das leise mulmen weg und der Amp scheint in Ordnung.

Ich habe ein Boss Noisegate vorgeschalten, aber auch inaktiviert war das leise mulmen vorhanden.

Kann es sein dass das ein Fehler ist, der jederzeit wieder auftreten kann? Hat da einer Ahnung was passiert sein könnte?
Bislang lässt er sich wieder gut spielen. Sollte er nochmal zicken, werde ich das hier posten.
 
mannibreaker
mannibreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Das leuchten von Röhren hat nichts mit hrer Funktion zu tun.
 
Vendo
Vendo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.14
Registriert
16.07.06
Beiträge
3.823
Kekse
9.184
Ort
Kiel
Was hast du denn für PU drinne? Vllt. ists was an deiner Gitarre....

MfG
 
mannibreaker
mannibreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Ein Kabeldefekt könnte es auch sein. :)
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.425
Kekse
54.302
Ort
Burglengenfeld
Schonmal den FX Weg per Patch überbrückt? Das Problem hört sich nämlich nach korrodierten Schaltbuchsen an....
 
G
Gast 2519
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.18
Registriert
12.12.07
Beiträge
3.772
Kekse
5.456
vielleicht mal alles vorm amp und im loop raus nehmen... usw usw... troubleshooting halt ;)
 
Grantic
Grantic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.02.08
Beiträge
279
Kekse
307
Ort
52441
Werde ich heute Abend machen.
Kabel sind alle neu und könnten somit problemlos umgetauscht werden.

Ich habe mir ein 9m Sommer THE Spirit XXL Kabel gekauft, welches jedoch nicht in ganzer Länge benutzt wird. Somit gibt es an einigen Stellen schlaufen und ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das nicht das Optimum ist. Kann das jemand bestätigen? Dachte, gerade wenn's mal auf die Bühne geht wäre ein langes Kabel praktischer und daheim spiel ich auch min. 6m vorm Amp.
 
guitardoc
guitardoc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.17
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.654
Kekse
3.089
Ort
In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
Potis an Gitarre und Amp prüfen, Kabel prüfen, Buchsen prüfen. Verkabelung in Gitarre prüfen. Anschluss der Lautsprecher prüfen. Eines davon ist es. Das Kabel kannste in 100 Schleifen legen wenn du willst - das macht das Mulmen nicht. Und die Röhren sind vermutlich auch OK, vor allem wenn es jetzt wieder geht.
 
UnderJollyRoger
UnderJollyRoger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
30.04.10
Beiträge
444
Kekse
480
Hi,
Als ich dann aber mal wirklich kräftig in die Saiten gehauen habe, war das leise mulmen weg und der Amp scheint in Ordnung.

Wackelkontakt in der Gitarre ? Wenn wir mal davon ausgehen, daß du das wörtlich meinst :)
Probier mal ne andere Klampfe ...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben