Multicam-Ministudio/ gleichzeitig aufnehmen / kein stream (MAC)

von peter apel, 19.03.13.

Sponsored by
QSC
  1. peter apel

    peter apel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.13   #1
    Hallo

    ich komm mit der Einrichtung meines geplanten kleinen (Mac)Video-Studios (für kurze Musik- u. Unterrichtsvideos) nicht weiter... die Welt der Kameras ist wahrlich mehr als verwirrend... ich blick als blutiger Kamera-Laie nicht mehr durch...

    habe eigentlich nur einfachste Anwendungen vor, die sollen dann aber schon einigermaßen flotten Workflow und mittelguter youtube-Qualität entsprechen...

    Ich möchte mir hier eine kleine Multiview-Arbeitssituation einrichten, also minimal mit 2 oder 3 einfachen Kameras oder Webcams gleichzeitig direkt auf ein MacBookPro aufnehmen (also kein KEIN LIVESTREAM), den Ton (in erster Linie von Gitarre) ebenfalls gleichzeitig aber mit LOGIC aufnehmen (das ev. auch auf externen zweiten MacBook).
    Als Videosoftware habe ich FINAL CUT EXPRESS als auch PRO 10, sowie iMovie, Quicktime etc.

    Ich hatte schon (als eigentlich dem genau entsprechend) die http://www.logitech.com/de-de/product/broadcaster-wifi-webcam angecheckt, aber die läuft nur wifi, was aber da ich hier alles mit echtkabel mache, nicht passt, und auch sonst hat die kamera einige nachteile, wie z.B. die Anbringung, die nicht hält.

    Studio-Licht, Hintergrundleinwände, Green Screen etc. ist alles bereits am Start, aber wie und wo finde ich die richtige Kamera/s bzw. Webcams und binde diese dann in die vorhandene Software ein?

    Ich brauche keine aufwendigen Camcorder, da ich alles alleine mache, immer am gleichen Platz mit Festeinstellungen, und möchte unbedingt direkt auf dem MacBook bzw. geeigneten anderen Computer aufnehmen, also genauso wie mit der eingebauten Kamera des MacBook, nur mit zwei oder drei Kameras bzw. WebCams gleichzeitig und den Ton dazu gleichzeitig mit LOGIC/RME Fireface.

    Es muß nicht gleich die endgültige Edelversion-Ausstattung sein, sondern ich will einfach nur mit halbwegs brauchbaren und besonders zusammenpassenden Komponenten anfangen (zu üben).

    Die Hardware-Daten des Laptops (falls der überhaupt ausreicht...?):

    MacBookPro, OS X Version 10.7.5
    2.53 GHz IntelCore 2 Duo
    Speicher 8 GB 1067 MHz DDR3
    Firerwire 800 und USB 2.0 Anschlüsse

    --------

    Vielen Vielen Dank im voraus für Antwort.
     
  2. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    21.12.19
    Beiträge:
    1.969
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 19.03.13   #2
    Muss es denn unbedingt sofort auf den Computer aufgezeichnet werden? Ich denke das verkompliziert einiges. Nimm doch mit Spiegelreflex oder GoPro auf SD-Karten auf und überspiel das ganze im Nachhinein auf deinen Mac. Synchronisieren kann man ja schön klassisch mit Klappe. :)

    Wie viel willst du denn für die Kameras ausgeben? Und müssen es unbedingt 2-3 sein? Ich bin eigentlich immer eher für Qualität statt Quantität und heutzutage bekommt man ja echt für kleines Ged schon tolle Kameras.

    Grüße
    Daniel
     
  3. peter apel

    peter apel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.13   #3
    danke für antwort. mein arbeitskonzept ist es, als gitarrist und gitarrenlehrer mit minimal 2 Kameras/webcams aufzunehmen. eine position ganzbild, die andere direkt auf die greifhand als detail. besser natürlich mit 3 positionen, also ganzbild bzw. kopf / linke hand / rechte hand.

    ich will keine clips erzeugen, wo man erst die musik aufnimmt, und dann beim video so tut, also ob man spielen oder singen würde, es geht um LIVE RECORDING mit eben zwei oder drei gleichzeitigen streams und eben entsprechender anzahl an cams.

    die arbeit mit signalsetzen per klatschen oder klappe und dann auf zwei camcordern gleichzeitig aufnehmen und mit finalcut nachträglich per hand synchronisieren ist natürlich ne möglichkeit, aber umständlich, besonders wenn man viel ausprobiert bei aufnehmen... immer die karten rausholen, einlesen, ev. rendern etc.... ich suche einen flotteren workflow.

    eventuell könnte es im lowbudget bereich hiermit gehen, aber so ganz sicher bin ich mir da nicht, noch können hersteller oder anbieter dazu was per hotline sinnvolles sagen, defakto kennen die noch nicht mal ihr eigenes produkt ;-)

    http://www.gravis.de/Zubehoer/Logitech-Broadcaster-HD-Webcam-fuer-Mac-WLAN-1.html
    http://www.logitech.com/de-de/product/broadcaster-wifi-webcam

    habe aber kein externes wlan-netzwerk, da ich nur mit ethernetkabel über eine internethausleitung online bin und keinerlei zugriff auf den hausrouter habe.

    muß ich zum betrieb der obigen webcam einen wifi-router kaufen, oder gibt es die wifi-einbindung nicht auch sowieso mit einem mac, oder geht das alles gar nicht? kennt jemand das problem?

    hier sagt jemand daß das über teilen ohne externes gerät geht.
    http://www.macbug.de/2012/01/07/how...sharing-via-wifi-bluetooth-ethernet-oder-usb/ hier http://iszene.com/thread-69117.html

    oder wäre das der passende router? http://www.gravis.de/Zubehoer/Edimax-BR-6258nL-Wireless-Personal-Hotspot-Travel-Router-weiss-1.html

    eventuell hilft da nur bestellen, ausprobieren und höchstwahrscheinlich alles wieder zurücksenden... allerdings mach ich das spielchen mit dem thema schon länger... deshalb fang ich jetzt an rumzufragen. hab schon ganz wunde füße vom dauernd zur post rennen...

    freue mich über jede antwort und anregung (Achtung: ich bin videoanfänger oder laie, nur als musiker habe ich erfahrung)

    ----
    eine profiversion wäre dann wohl das: http://www.blackmagicdesign.com/products/decklinkquad/ vorausgesetzt man hat einen mac pro und entsprechende software (die mir hier noch völlig unklar ist)
     
  4. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    21.12.19
    Beiträge:
    1.969
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 22.03.13   #4
    Da weiß ich leider auch nicht weiter, wenn du das so machen willst. An Blackmagic hatte ich anfangs auch schon gedacht, das geht aber dann wirklich schon eher in die professionelle Videoecke. Von Blackmagic gibt es auch Firewirelösungen, allerdings kannst du mit den SDI Eingängen mit den Consumer Webcams eh nichts anfangen, da die so einen Ausgang gar nicht haben. Die gibt es nur an professionelleren Kameras.

    Grüße
    Daniel
     
  5. peter apel

    peter apel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.13   #5
    ja das mit profi-SDI-Eingängen ist ein weiterer Stolperstein, aber natürlich gibt es für alles adaptoren bzw. konverter... http://www.picturetools.de/ws/produkt.asp?ID=441

    habe mir gerade zum austesten die oben besprochene logitech broadcaster webcam bestellt... mal schaun was die tut... interessant allemal.

    mittelfristig bzw. länger plane ich schon ein echtes kleines video-live-recording-studio. cool wäre ein 4 Kamera parallel-Betrieb (ich weiß, teuer teuer teuer). die räume, das licht, das audio-EQ/interface/software (LogicPro) habe ich alles und arbeite damit seit zig jahren schon. nun versuche ich auf finalcutpro meinen einstand und das aufnehmen von bild UND ton. soll aber nur für meine zwecke sein, habe nicht vor profi-videofilmern konkurrenz zu machen. tonstudiomäßig mach ich auch nur meinen krams, eigene demos und produktionen, die nur mich betreffen, als gitarrist und soundbastler bzw. als auftragsarbeiten. würde nie auf die idee kommen, professionell ein drumset abzumiken, das sollen die leute machen, die die sennheiser rumliegen haben... ;-)
     
  6. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.737
    Zustimmungen:
    887
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 30.03.13   #6
    willst du mehrere videosignale gleichzeitig aufnehmen, brauchst du ein interface oder eine karte mit entsprechend vielen inputs.
    im gegensatz zum audiobereich ist videoproduktion immer noch deutlich teurer, ist leider so, hat aber auch gute gründe.
     
  7. peter apel

    peter apel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.13   #7
    kurzer Bericht von der Logitech/FinalCut Front.... kurz: habe mir nun doch die Logitech-Broadcaster-Cam geholt.... die Cam hat ne eigene Software, die die ins MacBookPro eingebaute Cam zu einem Dual-Cam-System integriert. Wird über Wi-Fi eingebunden. Dauerbetrieb über Netzadaptor möglich. Gleichzeitig dazu mit LogicPro auf gleichem Laptop aufnehmen geht auch, da verhakt sich nix, zumindest bei einer Audiospur... mehrere Audio-Signale gleichzeitig aufnehmen muß ich noch ausprobieren.

    Der Workflow ist erstaunlich schnell, die Cam ist wesentlich besser von der Qualität als die iSight-Cam, hat auch andere Farbwerte, das ist etwas problematisch, da man dann in der Schnittsoftware angleichen muß, soweit es überhaupt geht. Aber sooo schlimm ist es auch nicht.

    Die 2 (Broadcaster)Videostreams plus seperatem (LogicPro)Audio-Recording per Finat Cut (geht erst ab 10.3) im Multicam-Schnitt synchronisieren und live schneiden ist absolut der Hammer.

    Um Unterrichtsvideos oder Live-aus-dem-Probenraum-Clips zu machen - finde ich - eine sehr praktische und günstige Lösung. Erste Testvideos hab ich bereits bei YT (aber noch privat) hochgeladen, sobald ich was habe, wo ich mich nicht mehr allzudoll schäme, poste ich das hier.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. peter apel

    peter apel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.13   #8
    hier mein webcam setup, ein kleiner bericht über diese testphase http://www.youtube.com/watch?v=OISNCnpd9f4

    besser bei mehr geld und natürlich auch knowhow gehts immer, aber das eingesetzte spielgeld für den spass war nun wirklich bescheiden, gut 150 eu für die logicam, den rest hatte ich schon, ok FKX ist ne trialversion, da muß ich wenn ich damit weitermache nochmal was blechen. aber gegen alle anderen möglichen mulit-setups immer noch superbillig, und dabei extrem übersichtlich und flott im handling.

    natürlich können webcams keine schnellen bewegungen aufzeichnen, das verwischt, bei einem schwenk ist die logicam bildmäßig ganz in die knie gegangen, aber actionfilme will ich auch nicht damit drehen.

    ich mach jetzt erstmal mit dem setup weitere übungsrunden mit FC, geplant sind - zum warmwerden - eine kleine serie mit jazzstandards u. krimimusik für git solo, in 50er Jahre schwarz weiß, sowie Gitarren-Tutorials (dann in Farbe) in verschiedenen Stilarten und Levels. letztere sollen u.a. auch mein unterrichtsmaterial bzw. was davon bereits online ist: http://www.peterapel.de/Lektionen/ darstellen und erläutern. ebenso denke ich über einführungsvideos für meine Kurse nach, könnte sinn geben.

    schaun wir mal, auf jeden fall krieg ich das alles mit Licht/Hintergrund/Monitor in wenigen Minuten auf- u. wiederabgebaut, und auf engstem raum verstaut. was ja auch wichtig ist, da ich keine räume nur für videospielereien über habe.

    was ich absolut bisher nicht kapier, sind die zig videoformate. das ist gegenüber audiobearbeitung völlig chaotisch und mir ein buch mit 7 siegeln.

    auch die YT formate wie Standard (dann ensteht der rand re li) oder breitbild (dann sind meine videos im quicktimeformat oben und unten etwas abgeschnitten) geben mir noch rätsel auf.

    gibt es hier forum oder sonstwo dazu tutorials für ganz ahnungslose wie mich?
     
  9. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    21.12.19
    Beiträge:
    1.969
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 02.04.13   #9
    Dann sieht doch schonmal gut aus! Du nimmst momentan in 4:3 auf, deswegen die Ränder rechts und links. Um das wegzubekommen müsstest du irgendwo auf 16:9 umschalten, vielleicht in der Software deiner Kamera? ..

    Ausserdem wäre es vielleicht schön, wenn du in HD aufnimmst, falls es deine Kameras zulassen. Das wären dann 720p oder 1080p, die höhre Auflösung ist einfach schöner anzusehen, gerade auf größeren Monitoren.

    Aber das ist auf jeden fall eine recht günstige und einfache Möglichkit zwei Kameras gleichzeitig aufzuzeichnen :great:

    Grüße
    Daniel
     
Die Seite wird geladen...

mapping