Music Shops in the USA ?

von Mr.Vegas, 14.05.06.

  1. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 14.05.06   #1
    Gibts irgendwo ne Linksammlung von günstigen und freundlichen (!) Shops in den Staaten? Viele sind auf Deutsche bzw auf Nicht-Amis nicht sehr gut zu sprechen habe ich festgestellt.

    ein guter Laden is http://www.music123.com/, da habe ich einen Ibanez K5 Bass zum Knallerpreis bekommen, die haben mir sogar den Versand erstattet weil ich halt angerufen hab, war nen nettes Telefonat ;)

    Also schießt mal los!


    greetz Thorsten
     
  2. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 14.05.06   #2
    Der Shop scheint ganz billig zu sein: http://www.musiciansfriend.com/

    Hab noch nie in den Staaten bestellt und weiß nicht, wie der Service dort ist, der shop scheint aber ziemlich beliebt zu sein in den Staaten.

    Scheinen mit ihren Preisen zufrieden zu sein, haben da eine 45-Days best price Garantie
     
  3. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 14.05.06   #3
    der verschickt nur 2-3 marken außerhalb der USA ... das muss mal einer verstehen
     
  4. ZeLilFish

    ZeLilFish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Rhénanie-Palatinat
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.06.06   #4
    Da wollt' ich eventuell auch was bestellen... wie haste denn bezahlt, Paypal, Kreditkarte? Sonst auch alles i.O. gewsen?

    Und das Telefongespräch war bestimmt günstiger als diie $100+ Versand (für 'nen Bass). :D
     
  5. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 01.11.06   #5
    mhh, würde mich auch interessieren. hat jemand erfahrungen mit diesem shop?

    und überhaupt, was muss man denn nun für den Zoll einrechnen?
    ich würde eine gitarre im wert von 300$ bestellen...!?
     
  6. harms

    harms Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    9.01.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.11.06   #6
    ich habe mir vor 2 jahren über musicianfriend eine gitarre (takamine left handed) kommen lassen. lief völlig unproblematisch. bezahlt hab ich mittels kreditkarte.

    nach einer woche war das teil da und wurde mittels ups angeliefert. dieser spediteur (wie auch jeder andere) regelt die einfuhrmodalitäten selbständig. du bekommt dann von denen eine rechnung, in der die einfuhrumsatzsteuer und der einfuhrzoll ausgewiesen ist. bei gitarren werden - so ich mich richtig erinnere - 2,5 oder 3 % zoll fällig. der ausgangswert errechnet sich aus dem warenwert zzgl. frachtkosten, die damals bei 80 USD lagen. für mich war es ein superkauf, ich hatte gegenüber hiesigen preisen gute 800 EUR gespaart, davon abgesehen, dass man die von mir gewünschte gitarre nur nach 6 monaten wartezeit bekommt, wenn überhaupt.

    ich hatte mich vorher bzgl des service erkundigt, falls was defekt sein sollte. zumindest takamine deutschland hatte mir die auskunft erteilt, dass es bei übermittlung des kaufbelegs keine probleme bei einer notwendigen nachbesserung geben würde. ob dem tatsächlich so ist, hab ich glücklicherweise nicht herausfinden müssen.

    ich kaufe desöfteren auch bei ebay us. auch da gibt es keine probleme. allerdings bezahle ich da ausschließlich mit paypal wegen des käuferschutzes.
    da ist es allerdings schon ab und an vorgekommen, dass der zoll mich vergessen hat.

    insgesamt läßt sich m.e. sagen, dass die zeiten, in denen man wegen des wechselkurses wirklich richtig gespaart hat, vorbei sind. mit ein wenig suche, kommt man in deutschland nicht wirklich teurer, es sei denn, man ist ein lefty wie ich.......und bei einer gitarre für 300 USD denke ich nicht, dass sich das rechnet.....
     
  7. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 01.11.06   #7
    danke für die info erstmal! :great:

    ich würde für das teil hier 300euro bezahlen und aus den staaten 300$
    wären 75 euro gutgemacht...je nachdem, was der versand+zoll eben kommt.
    nächstes ding ist ja, dass man hier in Schland garantien beser wirksam machen kann denk ich...also wird sichs wohl kaum lohnen..
     
  8. Chillyboy

    Chillyboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    2.008
    Erstellt: 16.02.09   #8
    also der threat is zwar alles andere als aktuell, aber vll kann mir doch jemand helfen!
    ich bin auf der suche nach nem mesa boogie dual oder triple rectifier! in deutschland kostet des ding ein wenig viel. hab mal gehört dass die dinger in amerika so für unter 2000$ rausgehen! bei ebay hab ich noch keinen gefunden der mir nach deutschland schickt.
    kennt ihr vll shops in den usa die nach deutschland schicken und vorallem auch die amps von mesa boogie führen (dies stellt sich nämlich auch als problem heraus)
    danke schonmal

    lg niko