Music Store Fender SQUIER Angebot

von DeOli.50, 15.05.08.

  1. DeOli.50

    DeOli.50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #1
    Servus und Hallo!

    Ich komme aus der 4-Saiter Fraktion und möchte nebenbei auch nen bissl Gitarre lernen. Nun wollte ich nicht unsere Gitarristen fragen, ob sie mir ihrer original Fender Gitten zum üben leihen. Ich wollte nun auch keine LOW-Budget Gitte kaufen, die sich nach 5 Minuten spielen verstellt.

    Ich bin dann auf MusicStore.de auf das Fender SQUIER Angebot gestoßen:

    Telecaster

    Stratocaster

    Kann man damit schon vernünftig üben? !Stichwort Spielbarkeit! Brauche die nur im Proberaum und @ home.
    Live on Stage werden dann Instrumente geatuscht, da habe ich dann eine qualitativ gute ( wenns dann mal soweit ist ... )


    Vielen Dank schonmal im Voraus und bis dann

    Gruß

    Oliver
     
  2. Grappa's Hammer

    Grappa's Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    570
    Erstellt: 15.05.08   #2
    180€ für eine Squier Stratocaster !?! Wow !
    Das Teil sieht zwar nach meinem Geschmack nicht gerade hübsch aus, aber für meine Squier Affinity Strat die preislich eigentlich sehr deutlich unter dem Ding liegt, ist das, denke ich doch mal, wirklich ein absoluter Hammer-Preis !

    Hier im Board gibts durchaus einige die auf die Squiers schwören, frag doch am besten auch mal hier nach:
    https://www.musiker-board.de/vb/userthreads/224875-squier-stratocaster-user-thread.html

    mfg
     
  3. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Zur "Obey" kann ich nichts sagen, ich kenne sie nicht, aber die höherpreisige Strat Deluxe habe ich zuhause und finde sie sehr sehr geil fuer die paar Mark. Check mal den Link :
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/253804-gitarre-squier-fender-stratocaster-deluxe-series.html
    Nebenbei ist es im Moment grade so dass sogar echte Fenders extrem billig zu haben sind, ich habe grade welche fuer 489 Euro gesehen, also keine Squiers sondern MexStrats, da muss man sich ja fast überlegen....Und es gibt bei den Tele Modellen auch eine (mehrere ?) Modelle von fender unter 500, z.B. die Lite Ash die ich ebenfalls mein Eigen nenne und die grosse Klasse ist(wunderschöner Hals, twängiger Sound, sehr geil)
     
  4. Noise Pollution

    Noise Pollution Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.10.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Am Arsch der Welt xD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #4
    hab auch noch n strat von squier (zwar mit S-S-S bestückung) aber ich find das teil einfach nur schwer und hat n ätzenden klang.
    als ich mir dan vor nem jahr die ibanez gekauft, hab ich die squier auch nie wieder angepackt.
    aber als ich angefangen habe zu spielen hats voll gereicht und für mehr ist die auch nicht gemacht.

    gruß
     
  5. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Die Squier Obey waren halt ursprünglich wirklich nen gutes Stück teurer (Knapp 300€ war der Preis), und wurden reduziert weil das Design sich wohl nicht verkaufte.

    Ansonsten ist das halt Squier Standard Serie Qualität, daher eigentlich schon recht solide und bespielbar. Der Bridge Humbucker ist halt für den Preisbereich relativ toll, Duncan Designed SH4JB Clone immerhin.

    Ansonsten halt wie immer: Wenn die Gitarre kein Montagsexemplar ist und ordentlich eingestellt ist, dürfte die zum üben auf jeden Fall reichen.

    Ist halt eigentlich ne Gitarre aus der ~300Euro Klasse, die dürfte den meisten die sonst 190€ kosten qualitativ überlegen sein.
    Ob Telecaster oder Strat musst du dir dann halt überlegen.
     
  6. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 16.05.08   #6
    Hi,

    ich kenne ein paar von den Squier Teles und Strats, die Obeys allerdings nur vom Sehen. Schau Dich mal bei den jeweiligen Standards um, die sind ihr Geld schon wert, finde ich. Mir hat die Fat Strat (damals in walnut satin) am besten gefallen.

    C.
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.05.08   #7
    Hallo,

    als Bassist sollte Dir ja zumindest die Squier VM Serie etwas sagen ... :rolleyes:
    Ich habe einen Jazz Bass aus der Standard Serie - zu der auch die Obays gehören - und bin voll zufireden mit ihm.
    Man beachte, dass der Humbucker der Obays ein "Duncan Designed" ist!:great:

    Über das Outfit kann man bestimmt streiten - oder eben nicht; weil's Geschmacksache ist.
    Die Hälse von Squier sind ja nun berühmt für ihre gute Qualität und Bespielbarkeit (was auch auf meine beiden Squiers zutrifft).
    Ich würde sofort die Tele nehmen. Zum einen bin ich seit 25 Jahren Tele Fan, zum anderen stört mich da nicht das auf Bolzen gelagerte Vibratosystem. Für deine Zwecke reichen die Obays völlig aus. Hauptentscheidungsgrund zwischen Strat und Tele sollte für Dich sein, ob Du ein Vibratosystem willst oder nicht. Mich stört und nervt es nur - und es sorgt auf beiden Seiten für "Verstimmung".

    Von der Charakteristik her gehen Strats eher in die etwas "lieblichere" Richtung, während Teles eher "herb und direkt" sind. Meine Hauptgitarre ist eine Rockinger Tele mit einem heißen Humbucker am Steg (so ähnlich wie die Obay Tele) und für mich klingt es fantastisch.

    Gruß
    Andreas
     
  8. DeOli.50

    DeOli.50 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #8
    Servus!

    Danke nochmal für die Antworten.

    Ich denke auch das ich zum üben damit zurechtkommen werde. Hab die Telecaster gewählt, da unsere beiden Gitarristen einerseits beide ne Strat haben und andererseits hat der Rythmus-Gittarist eine Ibanez 170er Serie mit diesem Vibrato System und da wir immer Drop D Tuning spielen und dickere Saiten drauf haben bemängelt er häufig eine Verstimmung der Gitte.

    Ich für meinen Teil spiele einen alten Ibanez ATK 300, mir macht also das Gewicht nix aus.

    Habe dazu auch noch den Behringer AC 108 bestellt, auch runter gesetzt.
    AC-108

    Ja ich weiß, das böse B-Wort aber ich hab halt gedacht € 49,- NUR zum üben @ home und dann noch mit 12AX7... MUT ZUR LÜCKE!!!

    Gruß,

    DeOli
     
  9. Chess0815

    Chess0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.08   #9
    hallo,

    da zur Squier Obey (in diesem Fall konkret der Telecaster) im Forum kaum was zu finden ist. mache ich hier mal eine Kurzmeldung.

    Das gute Stück steht seit heute neben mir und ich muß sagen sie ist... relativ häßlich :rolleyes: was zumindest für mich am Hochglanzfinish des Korpus liegt. Das ganze irgendwie "mattieren" und gut ist :)

    Ansonsten...:

    mein Modell ist hervorragend verarbeitet! Bünde alles super, keine Kinken, gutgängige Potis, Bespielbarkeit sher gut, Saitenlage werksseitig lediglich etwas zu hoch für meinen Geschmack aber einfach einzustellen. Oktavrein geliefert, Deadspots nicht auszumachen, kein Schnarren. Mechaniken scheinen ok (allerdings nit ganz so gut wie bei ner dauerhaft geliehenen Charvel...) Hals ist kein Flitzeding, man hat schon ein bißchen was in der Hand (vielleicht n tick dicker als die 90 Tokai LP eines Freundes so ich mich erinnere) aber endlich passen meine kleinen dicken Froschfinger zwischen die Saiten ;) Hals somit gut zu spielen, würd sagen wohl unlackiert oder etwas das als Lack von mir nicht wahrnehmbar ist: angenehm "rumzurutschen"

    Sound:
    so hier erstmal eine Selbstoffenbarung: ich bin im E-Gitarrenbereich eher wenig erfahren und kanns jetzt direkt nur mit der Charvel vergleichen, was natürlich schon preislich etwas hinkt, aber der HB der Obey scheint irgendwie für mein Ohr nicht hinterherzuhinken, sie hat allerdings etwas weniger Attack, was wohl an der Gitarrenbauart liegt, aber auch hier machen Metallriffs Spaß. Da es mein erster Singlecoil ist :) kann ich nur sagen: sehr schön. Durch die HB SC Kombo ist die Gitte somit auch sehr flexibel. Clean klingt sie auch schön, ordentlich! Sustain.

    So das wars, wie gesagt bitte die Aussagen vorsichtig beäugen, denn ich bin kein E-Gitten Hero, aber meine Begeisterung ist schon recht groß, gerade für den schmalen Preis.
    spreche hiermit meine unbedingte Empfehlung aus, wenn, ja wenn man sich an ihrem Äußeren nicht stört. Ich werde sie auf jeden Fall behalten, ich mag nunmal "ausdrucksstarke Persönlichkeiten" :)

    Gruß,


    chess
     
Die Seite wird geladen...

mapping