Musik Abitur 2. Bildungsweg, brauche Hilfe

von per aspera ad astra, 22.05.16.

Sponsored by
Casio
  1. per aspera ad astra

    per aspera ad astra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.16   #1
    Guten Abend zusammen.

    An meiner künftigen Schule habe ich Musik als Schwerpunkt gewählt, weil sonst kein gutes Profil zur Auswahl stand. Als Kind spielte ich ca 6-7 Jahre Querflöte, da wir uns aber nicht mehr verstanden haben, meine Flöte und ich, war mir klar, dass es etwas anderes wird, als Querflöte.

    Neben der Querflöte hatte ich als Kind Kontakt zu einer Geige (Tageskind meiner Mutter, wir tauschten öfters die Instrumente, wenn wir keine Lust zum Üben hatten) und bei einer Patentante zum Klavier, sie war Klavierlehrerin und setzte mich, wenn ich bei ihr in den Ferien war, immer ans Klavier, leider ist sie vor 15 Jahren einer schweren Krankheit erlegen.

    Ich kann mich aktuell nicht entscheiden ob Klavier oder Geige mein Instrument werden soll, so dass ich mich an der Schule erstmals für Klavier eingeschrieben habe, und parallel am örtlichen Konservatorium, welches die Instrumentalstunden meiner Schule übernimmt, für Violine. Von der Schule gibt es die Möglichkeit das Instrument zu wechseln, sollte es einem nicht liegen. Soviel zur Vorgeschichte (nicht wundern, ich setze das selbe noch bei den Streichern ein, da ich dort auch noch Fragen habe, hoffe dass das erlaubt ist)

    Nun zu meinen Fragen:

    Da ich noch nicht sicher bin ob Klavier passt, habe ich mich entschieden vorerst ein elektronisches Klavier zu mieten und sobald ich mich festgelegt habe ein richtiges Klavier mir Silentfunktion zu mietkaufen.

    Könnt ihr mir ein geeignetes Instrument empfehlen für die erste Zeit?

    Welches Zubehör benötige ich?

    Gibt es spezielle Übungen mit denen ich mich auf die kommende Ausbildung vorbereiten kann, damit der Einstieg leichter fällt?

    Hat hier jemand Musik Abi gemacht und kann mir einige Tipps geben?

    Reichen Morgens nach dem Aufstehen, Mittags nach dem Heimkommen und Abends vor dem ins Bett gehen 20-30 Minuten Übungszeit und vernünftige Fortschritte zu machen?

    Welche Übungsintervalle empfehlt ihr mir für das beste Vorankommen?
     
  2. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 22.05.16   #2
    Wenn dies nicht wortwörtlich geschieht, das nennnt sich Crossposting und ist nicht erlaubt. Aber du kannst deinen Beitrag ja entsprechend anpassen ;-)

    Du kannst doch sofort ein richtiges Klavier mit Silentfunktion mieten und dies dann später kaufen oder halt zurückgeben, wenn Klavier nicht dein Ding ist. Bis jetzt habe ich noch nicht gesehen, dass man ein Digitalpiano mieten kann. Da bei diesen ja nach einigen Jahren schon ein Nachfolgemodell gibt, wird der Händler das alte Modell nicht mehr so gut los, wenn du es nicht kaufst.

    Viele Grüße
    Musicanne
     
  3. per aspera ad astra

    per aspera ad astra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.16   #3
    Nur die Vorgeschichte ist gleich, die Fragen sind zum Teil anders, ich kann doch nicht meine Vorgeschichte anders hinschreiben, bin ganz leicht verwirrt
     
  4. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 22.05.16   #4
    Denke, dass das ok ist oder @McCoy?
     
  5. per aspera ad astra

    per aspera ad astra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.16   #5
    Beim echten Klavier mit Silentfunktion kommen zu den 250 Franken Lieferkosten noch die Stimmkosten dazu (wohl auch in dem Bereich) dann noch das Abholen, viel Geld falls es nicht passen sollte, Digitalpianos sind für den selben Preis zu mieten wie ein Klavier, zumindest bei dem Musikhaus welches ich angefragt habe, vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück, dass die Digitalpianos und Keyboards vermieten. :)
     
  6. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    9.056
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.276
    Kekse:
    75.757
    Erstellt: 22.05.16   #6
    Ja, ist kein Problem. Hier gibt es ja Fragen zum Digitalpiano.
    Ich kenne einen Klavierbauer, der auch Digitalpianos vermietet. Wenn ich mich richtig erinnere, sogar günstiger als Klaviere. Schau mal, ob Du so einen findest, und ob der Dir den Mietpreis beim späteren Kauf eines akustischen Klavieres irgendwie anrechnet. Bei akustischen Klavieren machen das die meisten, auch wenn man später ein anderes kauft. Warum sollten sie es dann bei Digitalpianos nicht machen?
    Da wirst Du dann schon das nehmen müssen, das derjenige, bei dem Du mietest, im Angebot hat. Der Klavierbauer, den ich kenne, hat das Kawai ES100 im Angebot. Du mußt halt gut rechnen, ob sich nicht Kaufen und wieder Verkaufen eher lohnt als Mieten. Wenn Du ein Jahr für z.B. € 30,- im Monat mietest, sind das im Jahr € 360,-. Das ES 10 kostet beim Thomann € 649,-. Wenn Du nach einem Jahr für z.B. nur € 400,- verkaufst, liegst Du immer noch günstiger als bei der Miete.

    Wenn Du beim Klavierbauer kaufst, sollten eine Stimmung und Anlieferung im Kaufpreis enthalten sein. Die nächste Stimmung ist dann im Regelfall ein Jahr später, und bis dahin solltest Du wissen, was Du willst.

    Anyway: Auch wenn man Geige sielt, ist es äußerst sinnvoll, ein Klavier bei der Hand zu haben. Die ganze Theorie stellt sich auf dem Klavier doch viel deutlicher dar.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  7. per aspera ad astra

    per aspera ad astra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.05.16   #7
    Danke ich schaue mal ob es in der Nähe einen Klavierbauer gibt.

    Vielen Dank für diesen Interessanten Hinweis, vielleicht ist es doch besser ein Instrument auf Mietkauf zu nehmen, das habe ich gar nicht bedacht
     
  8. pianino2000

    pianino2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.16
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.05.16   #8
    "Mein" Klavierbauer (leider über 500km von CH entfernt) wirbt sogar mit:

    >Klavier oder Digitalpiano, diese Frage wird uns fast täglich gestellt. Daher bieten wir Ihnen folgenden Service und Besonderheit:
    >Falls Sie bei uns ein Digitalpiano kaufen und innerhalb eines Jahres doch lieber ein "richtiges" Klavier kaufen möchten, nehmen wir das Digitalpiano zum vollen Preis zurück.
    >Bei uns ist die Lieferung und die Montage inklusiv!

    Und auch Digitalpianos gibt's da zur Miete oder als Mietkauf. Also einfach mal hören, was bei dir in der Gegend machbar ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping