Musik-Abitur, 5. Prüfungsfach (möglichkeiten?)

von fischaa, 31.05.08.

  1. fischaa

    fischaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Butzbach (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #1
    Hallo Musikergemeinde ;)
    nun, ich bin zur Zeit auf einem hessischen Gymnasiums, das 11. Schuljahr neigt sich dem Ende zu und so langsam muss ich eben anfangen, mir Gedanken über mein Abitur zu machen, ich weiß nicht wie es in anderen Ländern ist oder wie es früher war, aber ich muss in 5 Fächern Abiturprüfung machen, davon stehen mit Mathe und Deutsch schon 2 vorgeschriebene fest..bei mir wird das in etwa so aussehen:
    1. Mathe (LK schriftlich)
    2. Latein (LK schriftlich)
    3. Deutsch (GK schriftlich)
    4. WiWi (GK mündlich)
    5. ....darum geht es, hier bestehen verschiedene möglichkeiten

    a) Sportabi
    b) Besondere Lernleistung (teilnahme an jugend forscht, jugend musiziert o.ä.)
    c) Präsentation
    d) 2. mündliche Prüfung

    Ich habe auf jeden Fall vor, mich beim Abitur in etwas musikalischem prüfen zu lassen...
    Meine Frage richtet sich an Personen (insbesondere auch aus Hessen), die solch eine Prüfung hinter sich haben.
    - Was wird als Besondere Lernleistung angesehen ? ("reicht" dort evtl. ein Stück mit verschiedenen Spuren, etc.), habe in dem Forum schon die Idee eines Bassbuches für Anfänger entdeckt, was für mich jetzt eher nicht in Frage kommt, aber dennoch ne ganz nette idee ist.
    - Was für Themen für eine Präsentation gibt es im Fach Musik für das Abitur ?

    Würde mich freuen, wenn ein paar von euch von ihren Erfahrungen berichten oder wenn sie näheres wissen etwas darüber erzählen könnten ;)

    Gruß
    Fischaa
     
  2. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 31.05.08   #2
    Naja, da musst du gucken, was dein zuständiger kKultusminister dir für Themen gibt. Ich als Niedersachse hab da zum Beispiel Jazz und andere Sachen. Für andere Niedersachsen hier ist das noch interessant. Auch du als Hesse kannst ja mal reinschauen.
    http://nibis.ni.schule.de/~emaos/sind/seiten/schule/dokumente/html/2010.html

    Dann will ich noch mal angeben: An meiner Schule konnte ich ein ganzes Profil wählen, wo Musik Leistungskurs ist. Aber das Profilangebot ist leider von Schule zu Schule verschieden.
     
  3. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 31.05.08   #3
    Wäre es da nicht am Besten zu deinem Tutor oder Oberstufenberater zu gehen?? :confused: die sollten das doch am ehesten wissen oder nich? ;)
     
  4. fischaa

    fischaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Butzbach (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #4
    nein, die werden da eher wenig ahnung von haben, denke ich, da das zu fachbezogen ist ;)
    ich werde sowieso morgen mal zu meinem Lehrer in Musik gehen, aber ich dachte vllt. könnten hier trotzdem ein paar von euch noch was berichten ;)
    @easton: da geht es um die themenschwerpunkte für das abitur, aber ich suche ja ein thema für ne besondere lernleistung oder präsentation ;)
     
  5. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 01.06.08   #5
    Sorry, aber was habt ihr denn für Oberstufenberater an eurer Schule?!?! :confused: Die Leute sind dafür da, dass man alles Mögliche mit denen abklärt ob das möglich is oder nich. Gerade wenn es um die verschiedenen Prüfungskombinationen und Möglichkeiten geht ... Sachen gibts ... :screwy:
     
  6. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 01.06.08   #6
    Da musst du dann wirklich deinen Fachlehrer fragen. Du kannst ja jetzt noch nicht wissen, 1. wer dein späterer Fachlehrer ist und 2. wie er seinen Unterricht plant. Da musst du wohl noch bis zum nächsten Schuljahr abwarten. Ansonsten kann man ja etwas über die Lieblingsband schreiben oder anderes. Wichtig sollte sein, dass es ein Thema ist, was andere interessant finden. Da hilft wohl ein Anfängerbuch für Bass nicht, da es ja immer noch ein allgemein unterschäztes Instrument ist und nicht wirklich wem interessiert. Du musst mal abwarten. Irgend eine gute Idee wird dir wohl noch zufliegen.
     
  7. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 01.06.08   #7
    Also ich mach als 5. PK ne Präsentation. Wir konnten uns selbst ein Thema ausdenken und der Fachbereichsleiter entscheidet ob dieses Thema so genemigt wird.

    Mein Thema:

    Die Stilmittel des Jazzgitarristen Django Reinhardt - analysiert, erklärt und übertragen auf eine Eigenkomposition


    D.h. ich analysiere einzelne Stücke im Bezug auf wiederkehrende Stilmittel (Oktavtechnick, Dim. Arpeggios, Chromat. Gliss.) und schreibe ein eigenes Stück wo ich diese Stilmittel mit einbinde.

    Frag deinen Oberstufenkoordinator (oder wie auch immer das bei euch heißt) und frag dein Fachlehrer was man machen könnte. Einfach nur nach gut dünken ein Stück schreiben dürfte nicht reichen.
    Wirst schon was finden.

    @snookerkingexe - Es geht ja hier nicht um Fachkombinationen (es wäre dann ja eine 5. PK in Musik) sondern um den Inhalt und ich denke nicht, dass man von einem Oberstufenkoordinator erwarten kann in allen Fächern so gut ausgebildet zu sein, dass er für jedes Fach entscheiden kann ob das vorgeschlagene Thema ok ist.

    [Edit]
    1.In Berlin kann man sich auch Lehrern prüfen lassen die man nicht im Unterrich hatte.
    2.Könnt ihr keine "Facharbeit" über 20 Seiten zu nehm Thema schreiben?
    [/Edit]
    Es grüßt
    Django

    P.S. es wäre gut wenn ein Hesse was dazu sagen könnte, die Reglungen sind ja in jedem Bundesland unterschiedlich.
     
  8. Ewu der Drache

    Ewu der Drache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    15.06.10
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.812
    Erstellt: 01.06.08   #8
    Bei uns an der Schule (in Hessen) war es so, dass man sich die Präsentationsthemen nicht selbst aussuchen konnte, sondern von den Lehrern vorgegeben wurden. Manche Lehrer sind da zwar auf die Wünsche der Schüler eingegangen und die meisten haben zumindest die durch den Unterricht bekannten Stärken und Schwächen beachtet, aber das ist keine Selbstverständlichkeit.
    Die Themen hatten in der Regel etwas mit dem Unterricht zu tun, gingen aber in der Regel noch darüber hinaus/mehr ins Detail (Lehrpläne für deinen Jahrgang in Hessen anzusehen sollte als hilfreiche Informationen geben. Schau dafür mal auf der Seite des hessischen Kultusministeriums nach: www.kultusministerium.hessen.de).

    Eventuell solltest du dir auch eine Alternative zu Musik überlegen, falls es aus irgendwelchen Gründen nicht klappen sollte (Ich wollte eigentlich eine mündliche Prüfung in Musik machen, aber zu viele Schüler haben Musik nach den zwei Pflichthalbjahren in der 12 abgewählt, so dass der Kurs in der 13 zu klein war. Dazu kam noch der allgemeine Mangel an Musiklehrern. Der Musikkurs kam demnach in der 13 nicht mehr zustande, obwohl sich von den verbliebenen sechs oder sieben Schülern, die Musik weiterhin gewählt hatten, alle bis auf einen prüfen lassen wollten).

    Ob für eine Musikpräsentation auch das Erstellen von Eigenkompositionen möglich ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, bezweifle das aber schon deshalb weil es ja auch in Hessen keinen "instrumentalen Musikunterricht" wie in anderen Bundesländern gibt.
    Man kann also nicht Klavier, Gitarre, Gesang, o.ä. als Schulfach belegen.
    Im Vordergrund des hessichen Musiklehrplanes steht viel mehr das Analysieren und Interpretieren von Musik, deren Funktion und der Kontext, in dem sie entstanden ist.
    Eine detailierte Analyse eine Musikstückes könnte ich mir auch durchaus als Präsentationsprüfung vorstellen.


    1. Bei uns war es so, dass man sich nur von Lehrern prüfen lassen konnte, die man auch tatsächlich in dem jeweiligen Fach hatte, ich weiß nur nicht, ob das landesweit so ist, oder schulspezifisch war.
    2. Das ist die "besondere Lernleistung". Eine Teilnahme an "Jugend forscht", "Jugend musiziert", etc. ersetzt diese meines Wissens nicht. Zumindest gab es in meiner Jahrgangsstufe Schüler, die an "Jugend forscht teilgenommen haben und auch vorne mit dabei waren und trotzdem fünf Prüfungen ablegen mussten.
    In dem Punkt kann ich mich aber auch irren und es ist doch irgendwie möglich das anstatt einer Prüfung zu machen...damit habe ich mich nie beschäftigt.
     
  9. Blackdog1989

    Blackdog1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 01.06.08   #9
    Ist nur so'ne Idee, aber wenn du ne Präsentationsprüfung im Fach Musik machen willst könntest du dich doch mit Songs beschäftigen die ähnlich bzw. sogar geklaut sind und z.B. melodien vergleichen oder erklären ab wann ein Song als Plagiat gilt - da gibt's u.a. die Orchesterversion von The Last Time (Stones) und das Plagiat Bitter Sweet Symphony (the Verve).
     
  10. Sotaka

    Sotaka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.06.08   #10
    Ich hatte dieses Jahr als 5. PK die Kombination Musik/PW und hab über National Socialist Black Metal und was dagegen getan wird gehalten, und bin eigentlich sehr zufrieden. Das Thema war schwer und ich würd mir nächstes mal was leichteres ausdenken. Im Endeffekt kommts ja nicht drauf an, ob das Thema toll ist, sondern ob dus gut präsentierst. Leute in meinem Jahrgang hatten zum beispiel als thema auch "Die Geige und ihr einsatz in moderner Rockmusik" und "Die Posaune". Also mach dir kein Stress würde ich sagen. Ich kann dir in zwei Wochen mal sagen, wie unsere Noten ausgefallen sind. Kriegen wir erst am 17.6. gesagt. Und wenn die Leute mit so einfallslosen Themen wie "Die Posaune" gute Noten bekommen haben, steht dem ja nichts im Wege sich was leichtes zu suchen, oder?^^
     
  11. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 01.06.08   #11
    Soweit ich mich entsinne muss man wenn man da teilnimmt erstens es in die 2. Runde schaffen und außerdem eine 20 seitige arbeit über das Stück was man spielt schreiben. Deswegen macht das auch keine Sau :D

    Es grüßt
    Django
     
  12. fischaa

    fischaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Butzbach (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #12
    hey, vielen dank für die antworten ;)
    ich geh mal einzeln drauf ein^^
    @snookerkingexe:
    der oberstufenkoordinator ist dafür da, kurse, stundenpläne, etc. zu erstellen und den schülern bei allgemeinen fragen zu helfen, fachbezogenes geht an fachlehrer

    @easton, ich spiel ja nicht mal bass ;) die idee hab ich nur hier im forum gelesen^^

    @django: schönes thema ;)

    @ewu, ich denke das was du anfangs beschrieben hast ist die Form der Präsentation, das ist bei uns glaube ich ähnlich...man bekommt irgendwie 4 wochen vorher ein thema und hat dann zeit sich vorzubereiten

    zu den Jugend forscht sachen, soweit ich weiß besteht das aus 3 teilen, 1. dem wettbewerb, 2. einem paar seitigem schriftlichen (weiß nich obs 20 sind)


    hhmm..ich werde mir das mal weiter durch den kopf gehen lassen...
    Gibt es hier auch leute, die ne normale mündliche prüfung in musik hatten ? wenn ja, wie liefs ab, welche themen gabs bei euch im jahrgang ? etc. ? ;)

    Wie auch immer, bin euch auf jeden Fall schon mal sehr dankbar und um ein paar Ideen reicher^^

    Gruß
    Fischaa
     
  13. fischaa

    fischaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Butzbach (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.08   #13
    um das thema noch einmal aufzugreifen, meint ihr, man kann als Präsentation oder besondere Lernleistung eine Fuge mit Hilfe der Eigenschaften etc. schreiben und diese dann anhand der Fuge erläutern ?
    Ich schreibe morgen ne Klausur über Fugen und bin deswegen darauf gekommen, hab schonmal iwann mit nem Freund aus Spaß gesagt das wir ne Fuge schreiben, aber ich finde die idee gar nicht so abwegig :p
     
Die Seite wird geladen...