Musikdateien langsamer Abspielen bei gleicher Tonhöhe (Vorschläge)

  • Ersteller Bamboo2007
  • Erstellt am
Bamboo2007

Bamboo2007

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.17
Registriert
14.09.07
Beiträge
120
Kekse
87
Ort
OHV
Hallo Akkordeonfreunde,

ich wurde vor gar nicht so langer Zeit nach einem PC-Programm gefragt,
dass es ermöglichen kann ein Musikstück im mp3 Format langsamer abzuspielen bei gleichbleibender Tonhöhe.
(Wer das noch nie gemacht hat weiß vielleicht gar nicht welche Quelerei es für viele früher war zu versuchen ein Stück ohne Noten zu spielen.
Man hat mit alten Bandrekordern experimentiert, die Abspielgeschwindigkeit verkleinert usw.... mensch wie sich das damals angehört hatte....und trotzdem ist man weitergekommen;))

Ich wußte also keine Antwort und habe ehrlich gesagt nicht lange gesucht, da ich mir gedacht hatte "wird's wohl geben aber als Profiprogramm für viel Geld".
Ich muß sagen ich habe mich geirrt
hier im Forum wird ein Hardware-Player diskutiert, der das kann.
https://www.musiker-board.de/vb/zubeh-r/216426-tascam-mp-gt1-erfahrungsberichte.html
Auch andere baugleichen Geräte des Herstellers Tascam können das.

Und neuerdings stellte ich Fest selbst ein kleines Programm
was mit Nero Brennprogramm ausgeliefert wird und sich automatisch installiert (Nero Wave Editor?) kann das auch.
Mit diesem Programm kann man tatsächlich ein Musikstück langsamer abspielen lassen und die Tonhöhe bleibt gleich!
Sicherlich ist dann die Qualität nicht besonders, aber trotzdem schön um irgendein Stück oder ein Teil davon nach Gehör zu spielen.
Also wer braucht sowas bitte probieren und hier die Erfahrungen posten.
Nero wird wohl heute jeder auf dem PC mit Brenner haben.

ein weiteres Tool das ich getestet hatte ist steinbergs wave studio - das kann es viel besser, aber ich möchte nicht wissen was dieses Programm kostet.

Grüsse
 
R6 Stefan

R6 Stefan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Registriert
22.01.08
Beiträge
106
Kekse
548
Jepp, da gibt es mehrere solcher kleinen Programme die diese Funktion haben.
Das beste Programm was ich bisher zum raushören genutzt habe, war Transcribe. Leider nur als Demo-Version(einen Monat) . Allerdings gute Klangqualität bei sehr großer Verlangsamung (erst ab <20 % wird es bei Einzelnoten undeutlich) und das Wichtigste, die Tönhöhe reguliert sich von alleine.
Kostenlose Programme wären noch Audacity und das Chronotron Plugin des Winamp Players. Allerdings ist die Klangqualität bei großer Verlangsamung eher suboptimal, im Vergleich zu Transcribe und die Tonhöhe muss selber eingestellt werden. Außerdem ist die Ladezeit bei Audacity relativ lang, wenn man die Geschwindigkeit oder die Tonhöhe verändert. Aber wenn man beachtet das es sich bei den 2 Programmen um Freeware handelt, sind die Optionen doch in Ordnung.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben