Musikhochschulen, oder: "darfs auch etwas rockiger sein?"

von theCXT, 04.10.06.

  1. theCXT

    theCXT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #1
    Hey Leute,

    ich hab mich für ein Musikstudium entschieden mit Hauptinstrument E-Bass. Die meisten Hochschulen und Universitäten unterrichten ja viel in Richtung Jazz. Mein Herz schlägt aber mehr für Progressive und Funk. Daher such ich eine Hochschule / Uni die ihren Schwerpunkt auf Rock setzt. Ich hatte ursprünglich Dresden im Blick, aber dort muss man zur Aufnahmeprüfung was aufm Kontrabass vorspielen, was für mich als linkshändiger Basser schwer wird (umspannen is da nich so einfach).

    Wisst ihr noch von anderen Orten wo ich sowas finden könnte? Danke im Vorraus!

    MfG
    theCXT
     
  2. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 04.10.06   #2
    In Rostock an der HMT gibt es den Studiengang "Worldmusic".Da ist so ziemlich alles enthalten.

    Aber um Kontrabass wirst du im Studium nicht herumkommen.
     
  3. theCXT

    theCXT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #3
    Rostock unterricht aber leider kein E-Bass. Gibt es sonst noch Vorschläge? Wie siehts denn in Leipzig und Köln aus?
     
Die Seite wird geladen...