N00b gelandet!!!

von g.day, 27.08.06.

  1. g.day

    g.day Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    27.08.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    hh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #1
    Ersteinmal ein freudiges Hallo an alle hier.Vorweg das Board finde ich sehr schön aufgebau und auch sehr überschaubar.Bin heute bei meiner Freundinn gewesen und wir haben ihren Keller aufgeräumt da finde ich eine Mundharmonika und zwar steht da drauf das es eine Harp ist von Hohner und zwar um genauer zu sein eine Big River Harp.Da dachte ichmir du wolltest schon immer mal ein Intrument lernen also machste mal was "auergewöhnliches" und lernst das Mundharmonika spielen.

    So nun habe ich gelesen das es ja eine Mundharmonia ist die i C-Dur gestimmt ist was auch immer das heißen mag und nach einem sogenanten Richtersystem augebaut ist.

    Ich wollte mal fragen ob ihr den Typen meiner Mundharmonika kennt und ob ihr mir sagen könntet ob die geeignet ist zum spielen für einen Anfänger?

    Was ich gerne spielen würde sind Stücke die in die Blues richtung gehen ihr kennt doch sicherlich alte Knastfilme wo die dan auf ihren Mundharmoikas spielen das finde ich immer toll.

    Nun bin ich am überlegen ob es "langt" wenn man täglich übt also it Hilfe von Büchern CD´s oder ob ich da professionellen Musik unterricht für nehmen muss?

    Wie fange ich den am besten an zu lernen?

    Schonmal vielen dan im vorraus.

    P.s.:Ich schaffe es schon fast Alle meine Entchen sauber zu spielen :)
     
  2. schabuwan

    schabuwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #2
    Hallo, wenn Du bis jetzt noch gar kein Intrument gespielt hat, würde ich ja doch empfehlen, Dich ganz am Anfang mal an jemanden zu wenden, der es schon kann. Es muß ja nicht gleich ein Lehrer sein, denn sowas gibts für MuHa anscheinend nicht (oder kennt jemand einen? Ich suche seit 10 Jahren im Raum Berlin :D), aber jemand, der schon halbwegs spielen kann. Von dem läßt Du Dir zeigen, wie man das Teil richtig hält, & die grundlegenden musiktheoretischen Sachen würd ich mir auch lieber erklären lassen als anlesen. Das ist nicht so schwierig, wie es sich anhört, aber man sollte wenigstens wissen, was ein Takt ist & so... :D Zum Stichwort Sauberkeit aus eigener Erfahrung: Wenn man keinen 'Lehrer', sprich: keine Fremdkontrolle hat, macht man als Anfänger komische Sachen: Die Töne klingen nicht schön oder nicht allein, das Tempo ändert sich unwillkürlich usw.
    Wenn Du die Grundlagen draufhast, kannst Du auch mit so einem Buch weitermachen - empfohlen wird immer "Rock Blues Country Harp" von Martin Rost - vorteilhafterweise sollte ne CD dabei sein. Die Sachen von Steve Baker sind auch toll - ich hab am Anfang seine Mundharmonika-Bibel gelesen, weiß aber grade nicht, wie die heißt.
    Eine Big River Harp in C ist genau das Richtige für einen Anfänger! :))
    Achso, was ich noch vergessen habe, aber meiner Ansicht nach am wichtigsten ist: Viel Mundharmonika-Platten hören!

    Viel Spaß, Stefan
     
  3. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 27.08.06   #3
    Ich stimm schabuwan da in allen punkten zu! Ich hab mir vor n paar Tagen für Solozwecke auch meine erste Mundharmonika (eine Bluesharp auf E-dur von Hohner) zugelegt. Lehrer gibts für Mundharmonikas wirklich nich...dazu is se glaub ich nicht vielseitig genug, und wird daher auch zu selten eingesetzt. Musiktheorie muss ich mir ja nich mehr beibringen, daher spiel ich einfach ewig vor mir her, in der Hoffnung irgendwann genug übung zu haben, um endlich solis machen zu können...Ich setz also voll auf "Übung macht den Meister"...
     
  4. g.day

    g.day Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    27.08.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    hh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #4
    Das mag ja auch alles schön und gu sein also ich weis schon was en Takt ist allerdings kann ich keine Noten lesen es gibt ja im Internet auch beschreibungen welcher Kanal welchen Ton erzeugt also welcher Buchstabe.

    Doch die meisten Noten sind ja richtigeNoten und keine Buchstaben wo fine ich den Mundharmonikastücke die halt keine richtigen Noten haben sodern Buchstaben.

    Ich kann ja auch üben was ich auch täglich mache.Doch durchsüben alleine weis ich ja nun ach nicht wie sich den nun genau die einelnen Specialsanhören also dieses auf einen Kanal die Tnhöhe zu ändern.

    Sowas kann man sich dan ja ned einfach per üben beibringen oder?
     
  5. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 27.08.06   #5
    Schon mal versucht den Ton zu ziehen,, anstatt zu blasen?;)

    EDIT: Schau mal hier, wegen den Noten!
     
  6. g.day

    g.day Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    27.08.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    hh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #6
    Das hat ja nichts damit zu tuen das ich es absolut nicht hinbekomme doch weis ich ja nie ob es richtig ist so wie ich es mache also ich höre kein unterschied auch wenn ich den Mun anders bewege oder auch wenn ich anders ziehe.

    Könntet ihr vll mal nen MP3 File oder nen midifile hochladen damit ich mal in etwa weis wie sich das anhören sollte?

    Habe mir eben grade en Buch bestelt bei amazn mit CD das mir empfohlen wurde dan kann ich auch mehr üben.

    Also es wäre auch nett wenn sich mal per ICQ jemand melden könnte meine Nummer 331092144

    Und es ist doch so das die Mundharmonike in Buchstaben eingeteilt wir also beispielsweise Kanal 1 beim Blasen ist doch das C ibbet irgendwo Lieder im Netz die anch diesem "Notenschema" aufgeteilt sind?
     
  7. KaiserHarp

    KaiserHarp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.06   #7
    Hi g.day,

    es gibt im internet einige tab-seiten wo einfach die Kanäle blasen/zeihen stehen die melodie selber muss man aber dann kennen ums spielen zu können aber noten kenntnisse brauchste halt dann net... (is eh net so gang und gebe bei harpern)
    z.B.: Welcome to Harptabs.com - HarpTabs.com

    Und arbeite dich mal durch das forum durch: http://www.jack-black.de/ falls dus noch net kennst.
    Is so ziemlich das beste in Deutschland was harps betrifft. Die Leute da helfen gerne und da findest du so ziemlich alle infos die du brauchst.

    Was du da meinst mit der Tonhöhe in einem Loch ändern nennt sich "bending" und is gerade am anfang ziemlich schwierig es überhaupt bzw. kontrolliert hinzubekommen aber auch da hilft dir jack-black.de recht gut.

    Ansonsten gilt einfach dauernd spielen und für Musiktheorie einen Freund der schon ein Instrument spielt einfach mal durchlöchern :p

    good harping,
    David
     
  8. Jörg S.

    Jörg S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #8
    Ich habe eine recht gute Seite im Netz gefunden, welche Dir sicher weiterhilft. Unter tafnac's Mundharmonika-Seiten findest Du einige leichte Liedermit Tonbeispielen.

    MfG
    Jörg
     
Die Seite wird geladen...

mapping